Prof. Dr. Pascal Bastian

Prodekan für Forschung
Sprechstunde: Nach Vereinbarung per E-Mail
Kontakt
Bürgerstr. 23, 4. OG, Zimmer 218, D-76829 Landau

Aktuelle Projekte und Publikationen: ResearchGate

Professionelle Urteilsbildung in der Sozialen Arbeit

Prävention und Intervention bei Kindeswohlgefährdung 

Theorie der Sozialpädagogik und Professionalisierung Sozialer Arbeit

Seit 10/2018 Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik

07.02.2018 Ruf an die Universität Innsbruck: Professur Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogische Professionalisierung und Beratung (abgelehnt)

20.02.2018 Ruf an die Universität Osnabrück: W2-Professur Erziehungswissenschaft mit sozialpädagogischem Forschungsschwerpunkt (abgelehnt) 

04/2018-09/2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim 

11/2017 Habilitation mit der venia legendi „Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik“ 

  • Titel der Habilitationsschrift:„Sozialpädagogische Urteilsbildung“
  • Titel der Probevorlesung:„Soziale Arbeit und Flucht. Reflexive Bearbeitung und Reproduktion machtvoller Integrationserwartungen“ 

04/2015-3/2018 Vertretung der Professur für Sozialpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

07/2013-10/2013 DAAD-Post-Doc-Stipendiat an der California State University East Bay (CSU EB) in Hayward, US-CA

11/2010-03/2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwesen der Universität Kassel

04/2011 Promotion im Fach Erziehungswissenschaft zum Thema "Der Nutzen psychologisch-klassifikatorischer Diagnoseinstrumente in Frühen Hilfen" an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster 

10/2007-09/2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft, der Westfälische Wilhelms-Universität Münster

01/2006-09/2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Soziale Arbeit e.V. (ISA) in Münster

10/1999-10/2005 Studium der Erziehungswissenschaft an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster und der Universität Trier

Begutachtete Artikel und Bücher

Schweppe, C., Bender, D. & Bastian, P. (2019). Schutzkonzepte in stationären Altenpflegeeinrichtungen – Chancen und GrenzenZeitschrift Für Sozialpädagogik17(4), 358–375.

Bastian, P. & Lochner, B. (2019). Social pedagogical research in Germany. Papers of Social Pedagogy, 11(1), 77-89.

Freres, K., Bastian, P. & Schrödter, M. (2019). Jenseits von Fallverstehen und Prognose – wie Fachkräfte mit einer einfachen Heuristik verantwortbaren Kinderschutz betreiben. neue praxis, 49(2), 140–164.

Lochner, B., & Bastian, P. (2018). Sozialpädagogisches Verstehen und Beraten von asylsuchenden Menschen. Soziale Passagen, 7(2), 1–18. doi:10.1007/s12592-018-0298-1

Bastian, P., Lochner, B. (Hrsg.) (2018). Forschungsfelder der Sozialen ArbeitBaltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Bastian, P., Freres, K., & Schrödter, M. (2017). Risiko und Sicherheit als Orientierung im Kinderschutz. Deutschland und USA im Vergleich. Soziale Passagen22(11–12), 1–17. doi:10.1007/s12592-017-0277-y

Bastian, P. (2017). Negotiations with a risk assessment tool: Standardized decision-making in the United States and the deprofessionalization thesis. Transnational Social Review, doi:10.1080/21931674.2017.1313509

Bastian, P. & Schrödter, M. (2015). Fachliche Einschätzung bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung. neue praxis, 45 (3), 224–242.

Johnson, W., Clancy, T. & Bastian, P. (2015). Child abuse/neglect risk assessment under field practice conditions: Tests of external and temporal validity and comparison with heart disease prediction. Children and Youth Services Review56, 76–85. doi:10.1016/j.childyouth.2015.06.013

Bastian, P., & Schrödter, M. (2014). Professionelle Urteilsbildung in der Sozialen Arbeit. Soziale Passagen6(2), 275–297. 

Bastian, P. (2014). Statistisch Urteilen – professionell Handeln. Überlegungen zu einem (scheinbaren) Widerspruch. Zeitschrift Für Sozialpädagogik12(2), 145–164. 

Bastian, P. (2011). Kampagne und Reform – Ein Kommentar zu den „Empfehlungen des Beirats für Heimerziehung zur Reform der Heimerziehung in Hessen“ von 1972.Soziale Passagen,3(2), 269–275.

Hentschke, A.-K., Bastian, P., Dellbrügge, V., Lohmann, A., Böttcher, W., & Ziegler, H. (2011). Parallelsystem Frühe Hilfen?Soziale Passagen3(1), 49–59. 

Bastian, P., Hensen, G., Lenzmann, V., Lohmann, A., Ziegler, H., & Böttcher, W. (2009). Evaluationsforschung zu Wirkungen und Mechanismen Früher Hilfen. Soziale Passagen1(2), 259–266. 

Böttcher, W., Bastian, P., & Lenzmann, V. (2007). Evaluation “Sozialer Frühwarnsysteme”: Erste Erfahrungen aus einer Ex-post-Studie. Neue Praxis37(4), 409–419.

Nicht begutachtete Bücher 

Bastian, P. (2019). Sozialpädagogische Entscheidungen. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich LINK

Marthaler, T., Bastian, P., Bode, I., & Schrödter, M. (Hrsg.). (2012). Rationalitäten des Kinderschutzes. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 

Bastian, P. (2011). Der Nutzen psychologisch-klassifikatorischer Diagnoseinstrumente in Frühen Hilfen. Münster: Monsenstein und Vannerdat.

Bastian, P., Diepholz, A., & Lindner, E. (Hrsg.) (2008). Frühe Hilfen für Familien und soziale Frühwarnsysteme. Münster: Waxmann. 

Böttcher, W., Bastian, P., & Lenzmann, V. (2008). Soziale Frühwarnsysteme: Evaluation des Modellprojekts in Nordrhein-Westfalen. Waxmann.

Nicht begutachtete Artikel in Fachzeitschriften und Herausgeberbänden

Bastian, V., & Bastian, P. (2020). Sozialpädagogische Urteilsbildung als Instrument der Personalauswahl in der Sozialen Arbeit. In P. Cloos, B. Lochner & H. Schoneville (Hrsg.), Soziale Arbeit als Projekt: Konturierungen von Disziplin und Profession (S. 297-308). Wiesbaden: Springer.

Schrödter, M., Bastian, P., & Taylor, B. (2020). Risikodiagnostik und Big Data Analytics in der Sozialen Arbeit. In N. Kutscher, T. Ley, U. Seelmeyer, F. Siller, A. Tillmann & I. Zorn (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung (S. 255-264). Weinheim: Beltz Juventa.

Bastian, P. & Posmek, J. (2020). Sozialpädagogische Urteilsbildung als Übersetzungspraktiken. In Trans|Wissen (Hrsg.), Wissen in der Transnationalisierung. Zur Ubiquität und Krise der Übersetzung (S. 219-234). Bielefeld: Transcript.

Bastian, P. & Schrödter, M. (2019). Risikodiagnostik durch „Big Data Analytics“ im Kinderschutz. ARCHIV für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit(2).

Renker, A., Molnar, D., Ackermann, T. & Bastian, P. (2019). Teilhabe durch*in*trotz Kategorisierung? Kategorisierungsarbeit in Hilfen für Kinder und Jugendliche. In K. Sozialpädagogik (Hrsg.), Teilhabe durch*in*trotz Sozialpädagogik (S. 117-130). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Bastian, P. (2018). Forschung in der Sozialen Arbeit. In G. Graßhoff, A. Renker, & W. Schröer (Hrsg.), Soziale Arbeit - Eine elementare Einführung (6 Aufl., Bd. 50, S. 651–660). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. doi:10.1007/978-3-658-15666-4_44

Bastian, P. (2018). Professionalität und Standardisierung in der Sozialen Arbeit. Ethnografische Erkundungen und theoretische Implikationen zum praktischen Vollzug professionellen Urteilens am Beispiel des US-amerikanischen Kinderschutzes. In K. Aghamiri, A. Reinecke-Terner, R. Streck & U. Unterkofler (Hrsg.), Ethnografische Forschung in der Sozialen Arbeit - Doing Social Work. Opladen: Barbara Budrich.

Bastian, P., Schrödter, M., Becker-Lenz, R., Gautschi, J., Grosse, M., Hunold, M., & Ruegger, C. (2018). Bauchgefühle in der Sozialen Arbeit. In Kommission Sozialpädagogik (Hrsg.), Wahre Gefühle Sozialpädagogische Emotionsarbeit im wohlfahrtsstaatlichen Kontext(S. 128–140). Weinheim: Beltz

Bastian, P. (2017). Sozialpädagogische Urteilsbildung  im Rahmen von Beschwerdeverfahren als doppelter Balanceakt. In C. Equit, G. Flößer, & M. Witzel (Hrsg.), Beteiligung und Beschwerde in der Heimerziehung - Grundlagen, Anforderungen und Perspektiven(S. 77–92). Frankfurt/M: IGfH Eigenverlag

 Bastian, P. (2017): Empowerment und Aktivierung. In F. Kessl, E. Kruse, S. Stövesand, & W. Thole (Hrsg.), Soziale Arbeit - Kernthemen und Problemfelder (S. 242–252). Stuttgart: UTB. 

Bastian, P. & Lochner, B. (2016). Work in process-ProjektSozialpädagogische Forschung. Sozialpädagogische Impulse, 2016 (4).

Bastian, P. (2016). Die digitale Transformation von Urteil- und Diagnoseverfahren in der Sozialen Arbeit, Sozialmagazin, 41(1-2), 92–97.

Bastian, P. (2015). Frühe Hilfen und das Risiko der Prävention. Sozial Extra, 39(1), 48-52.

Bastian, P. & Schrödter, M. (2015). Risikotechnologien in der professionellen Urteilsbildung der Sozialen Arbeit. In N. Kutscher, T. Ley & U. Seelmeyer (Hrsg.), Mediatisierung (in) der Sozialen Arbeit(S. 192–207). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Bastian, P. (2014). Der praktische Vollzug professioneller Urteilsbildung im Kinderschutz zwischen Interpretation und Klassifikation – Empirische Einblicke. In D. Bühler-Niederberger, L. Alberth, & S. Eisentraut (Hrsg.), Kinderschutz. Wie kindzentriert sind Programme, Praktiken, Perspektiven?(S. 136–152). Weinheim: Beltz Juventa.

Bastian, P., Lohmann, A., Schrödter, M., & Ziegler, H. (2013). Kinderschutz im Kontext konkurrierender Diskurse und Professionen. In Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der Frühen Kindheit (Hrsg.), Konsens und Kontroversen(S. 169–187). Weinheim: Beltz

Bastian, P. (2012). Die Überlegenheit statistischer Urteilsbildung im Kinderschutz – Plädoyer für einen Perspektivwechsel hin zu einer angemessenen Form sozialpädagogischer Diagnosen. In T. Marthaler, I. Bode, & M. Schrödter (Hrsg.), Rationalitäten des Kinderschutzes(S. 249–267). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Lohmann, A., Hentschke, A.-K., Dellbrügge, V., Bastian, P., Böttcher, W., & Ziegler, H. (2012). Kooperationen in Frühen Hilfen und Sozialen Frühwarnsystemen. In W. Thole, A. Retkowski, & B. Schäuble (Hrsg.), Sorgende Arrangements(S. 187–199). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 

Bastian, P. (2011). Zum Verhältnis Früher Hilfen und der Erfassung von Kindeswohlgefährdung. In W. Körner & G. Deegener (Hrsg.), Erfassung von Kindeswohlgefährdung in Theorie und Praxis(S. 494–514). Lengerich: Pabst

Bastian, P., Hensen, G., Lenzmann, V., Lohmann, A., Ziegler, H., & Böttcher, W. (2010). Evaluation Früher Hilfen – Möglichkeiten und Grenzen kontextbezogener Wirkungsevaluation. In R. Müller & D. Nüsken (Hrsg.), Child Protection in Europe. Von den Nachbarn lernen, Kinderschutz qualifizieren(S. 160–182). Münster: Waxmann.

Lenzmann, V., Bastian, P., Lohmann, A., Böttcher, W., & Ziegler, H. (2010). Hilfebeziehung als Wirkfaktor aus professionstheoretischer Perspektive. In Nationales Zentrum Frühe Hilfen, Forschung und Praxisentwicklung Früher Hilfen(S. 128–146). Köln: Renner, Ilona; Sann, Alexandra; Nationales Zentrum Frühe Hilfen (Hrsg.): Forschung und Praxisentwicklung Früher Hilfen. Köln: NZFH.

Lohmann, A., Lenzmann, V., Bastian, P., Böttcher, W., & Ziegler, H. (2010). Zur Zusammenarbeit zwischen Kinder- und Jugendhilfe und Gesundheitswesen bei Frühen Hilfen – eine empirische Analyse der Akteurskonstellationen. In Nationales Zentrum Frühe Hilfen (Hrsg.), Forschung und Praxisentwicklung Früher Hilfen(S. 182–201). Köln: NZFH.

Bastian, P., Böttcher, W., Lenzmann, V., Lohmann, A., & Ziegler, H. (2008). Frühe Hilfen und die Verbesserung elterlicher Erziehungskompetenzen. In P. Bastian, A. Diepholz, & E. Lindner (Hrsg.), Frühe Hilfen für Familien und soziale Frühwarnsysteme(pp. 83–102). Münster: Waxmann.

Bastian, P., Lindner, E., Nüsken, D., & Sievers, B. (2008). Elternbriefe in Nordrhein-Westfalen. Zusammenfassung der wissenschaftlichen Analyse für das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. In Institut für soziale Arbeit e.V. (Hrsg.), ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit 2008(S. 34–60). Münster: Waxmann

Bastian, P. (2006): Partizipation der Adressaten an der Jugendhilfeplanung und am Hilfeplanverfahren am Beispiel der Stadt Braunschweig. In Institut für soziale Arbeit e.V. (Hrsg.), ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit 2006(S. 182–203). Münster: Waxmann

Nüsken, D., & Bastian, P. (2005). Kooperation von Hilfen zur Erziehung und Jugendberufshilfe - Eine Mängelanalyse. Theorie Und Praxis Der Sozialen Arbeit, 1, 16–20.

 

 

Externe Plattformen für Publikationen