Bachelor Erziehungswissenschaft

 

- Aktuelle Informationen hierzu finden Sie auch beim Hochschulprüfungsamt. -


Allgemeine Informationen zum Studiengang Bachelor Erziehungwissenschaft

Studieninformationen Bachelor Erziehungswissenschaften

Studienverlaufsplan Bachelor Erziehungswissenschaften

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor und Master Erziehungswissenschaft

Modulhandbuch Bachelor Erziehungswissenschaft

 

Dokumentation von Studien- und Prüfungsleistungen (Laufzettel Studienleistungen)

Diese Laufzettel benötigen die Studierenden in Zukunft für das Sammeln der Studienleistungspunkte im Bachelor Studiengang Erziehungswissenschaften (Teilstudiengang und Wahlpflichtfach):

  • Eine Studienleistungsnummer pro Modul (LP der Veranstaltungen und LP für Studienleistungen) – kann nur verbucht werden, wenn Sie alle Studienleistungspunkte des Gesamtmoduls erworben haben
  • Studienleistungspunkte werden auf Laufzettel gesammelt
  • Verbuchung durch Frau Merkel

Laufzettel Studienleistungen Bachelor Erziehungswissenschaft

Weitere Details hierzu entnehmen Sie bitte diesem Informationsblatt.

 

allgemeiner Laufzettel zur Dokumentation von Teilnahme und Studienleistungen des IfS

Zusätzlich zu der Teilnahme- und Notenverbuchung in KLIPS, können die erfolgreiche Teilnahme sowie Studien- und Prüfungsleistungen im BA/MA Studiengang Erziehungswissenschaft, Teilstudiengang und Wahlpflichtfach Sonderpädagogik schriftlich dokumentiert werden.

Im Folgenden finden Sie einige grundlegende Informationen zur Anwendung der Dokumentation mit dem allgemeinen Laufzettel (ungleich mit Laufzettel für die Studienleistungen):

  1. Der Laufzettel dient den Studierenden zur Dokumentation ihrer Studien- und Prüfungsleistungen und verbleibt in der Hand der Studierenden.
  2. Auf dem Laufzettel können unterschiedliche Prüfungs- und Studienleistungen modulbezogen dokumentiert werden. (Aufgrund der Sensibilität der Daten werden keine Noten dokumentiert!)
  3. Mit ihrer Unterschrift bestätigen die jeweils verantwortlichen Lehrenden die Erbringung entsprechender Studien- und Prüfungsleistungen für das jeweilige Semester.

allgemeiner Laufzettel Bachelor/Master Erziehungswissenschaft Teilstudiengang und Wahlpflichtfach Sonderpädagogik

 

 

Freies Studium (18LP)

  • frei gewählte Lehrveranstaltungen anderer Fächer
  • Zeitliche Erweiterung eines Pflichtpraktikums oder für zusätzliche freiwillige Praktika (max. 10 LP)
  • Teilnahme an Projektseminaren und Forschungspraktika
  • Erwerb und Training von Schlüsselkompetenzen, etwa Kurse zu Lern‐ oder Bürosoftware, Schreibwerkstatt etc.
  • für einen etwaigen Auslandsaufenthalt
  • für die Vorbereitung eines solchen Auslandaufenthaltes, z.B. Sprachkurse oder interkulturelle Vorbereitungskurse

Bescheinigung freies Studium

 

 

Informationen zur Bachelorarbeit (12LP)

Aufwand 360 Arbeitsstunden

Dauer 13 Wochen

Die Bachelorarbeit kann in folgenden Bereichen verfasst werden:

  • Allgemeine Erziehungswissenschaft
  • Teilstudiengang (TSG)
  • Wahlpflichtfach (WPF)

Informationen zur Bachelorarbeit

Weitere Informationen zur Bachelorarbeit finden Sie beim Hochschulprüfungsamt..

 


Praktikum (10LP)

2 Praktika – mind. 270 Arbeitsstudne + Praktikumsbericht

–1 Praktikum in EZW

–1 Praktikum im TSG

Suchen Sie sich auf jeden Fall ein Praktikumsbetreuer am Institut bevor Sie sich für einen Praktikumsplatz entscheiden und stimmen Sie Ihr Praktikum sowie den Praktikumsbericht mit Ihrem Betreuer ab

  • Teilzeitpraktika sind möglich i.d.R. mind. 20 Stunden/Woche
  • Teilbar ‐ Mindestdauer eines Blocks: 3 Wochen
  • Praktische Erfahrungen und Berufstätigkeiten auf maximal eines der Praktika anrechenbar

Praktikumsordnung

Formblatt Praktikum

Praktikumsleitfaden

 

 

Modulübersicht Bachelor Erziehungswissenschaft Wahlpfllichtfach für nicht-sonderpädagogische Teilstudiengänge

Modulübersicht BA ERZ WPF Sopäd