Informationen zum BAFöG

Informationen zum BAFöG im Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft

 

Nach dem ersten Studienabschnitt verlangt das BAFög-Amt von Studierenden, die Unterstützung nach BAFöG beziehen einen Nachweis über den regulären Verlauf ihres Studiums.

Folgende Leistungen müssen für einen positiven BAföG-Bescheid nachgewiesen werden:

nach dem 3. Semester:

  • insgesamt 3 abgeschlossene Module (Note in KLIPS generiert)

nach dem 4. Semester:

  • insgesamt 4 abgeschlossene Module (Note in KLIPS generiert)

nach dem 5. Semester:

  • insgesamt 5 abgeschlossene Module (Note in KLIPS generiert)


Ausnahmefall:
Studierende, denen zum Stichtag unverschuldet Modulnoten fehlen, da Modulprüfungen noch nicht korrigiert worden sind, legen eine Bescheinigung über die Teilnahme an der entsprechenden Modulprüfung vom Hochschulprüfungsamt vor. In diesem Ausnahmefall ist die Unterschrift des betreffenden Fachbereichsbeauftragten notwendig.

Falls Sie eine Unterschrift benötigen, wenden Sie sich bitte an den BAFöG-Beauftragten für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft, Herrn Dr. Johannes Drerup und legen ihm folgende Unterlagen vor:

- Das im oberen Teil vorausgefüllte "Formblatt 5" (erhalten Sie im Internet oder beim BAFöG-Amt)

- Ihren aktuellen Notenspiegel aus KLIPS (generieren Sie eine PDF-Datei, drucken Sie diese aus oder zeigen Sie ihn auf dem Smartphone, Notebook, Tablet o.ä..

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des BAFöG-Amtes.