Pädagogik der frühen Kindheit


 
 

Im Teilstudiengang und im Wahlpflichtfach „Pädagogik der frühen Kindheit“ liegt der Schwerpunkt auf dem wissenschaftlichen Zugang zur frühkindlichen Erziehung und Sozialisation. Grundlegendes Wissen zu frühkindlicher Entwicklung wird ebenso vermittelt wie Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich der Diagnose und Förderung sowie elementardidaktische Grundlagen (z.B. Bildungspläne, Selbstbildungsprozesse, Gestaltung von Spiel- und Lernumgebungen).

Frühpädagogische Ansätze werden mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse auf ihre Realitätsangemessenheit und Tragfähigkeit geprüft. Ebenso werden Fragen des Bildungs- und Sozialmanagements bearbeitet. Über frühkindliche Erziehungs- und Bildungskonzepte hinaus erfolgt auch eine Auseinandersetzung mit sozialpädagogischen und grundschulpädagogischen Konzepten (z.B. Übergänge). Sie erwerben damit Kompetenzen, die grundlegend sind für gestaltende und, mit Berufserfahrung, auch für leitende Tätigkeiten in der Jugendhilfe und bei Trägerverbänden.