Sonderpädagogik


 

 

Das Studium im Teilstudiengang und im Wahlpflichtfach Sonderpädagogik befasst sich im Bachelor schwerpunktmäßig mit der Bedeutung von Behinderung und Benachteiligung in unterschiedlichen Lebensphasen (Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter, Altenalter). Aufbauend auf eine Einführung in grundlegende pädagogische, soziologische und psychologische Aspekte sonderpädagogischen Denkens und Handelns werden Sie sich vertiefend mit personellen, institutionellen, methodischen und inhaltlichen Fragestellungen in unterschiedlichen Handlungsfeldern im Lebenslauf auseinandersetzen. Unterschiedliche Handlungsformen wie begleiten, beraten, kooperieren, planen (...) bilden dabei  in der interdisziplinären und multiprofessionellen Zusammenarbeit ein durchgängiges, die Handlungsfelder im Lebenslauf verbindendes, Thema.  Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit sich im Wahlpflichtbereich zum Teilstudiengang Sonderpädagogik vertiefend mit ausgewählten Aspekten der Pädagogik bei Behinderung und Benachteiligung sowie mit rechtlichen und medizinischen Fragestellungen zu befassen.

Informationen zum Ablauf des Studiums im Teilstudiengang Sonderpädagogik erhalten sie auf den Internetseiten des Instituts.