Gescher - Die Brücke

NAHER OSTEN - FERNER FRIEDEN
HAT DIE ZWEI-STAATEN REGELUNG NOCH EINE CHANCE

es spricht:

CHRISTIAN STERZING

ehem. Mitglied des Bundestages und Leiter des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Ramallah

28. November | 19 Uhr | Historischer Empfangssaal Rathaus Landau |

 

 

Auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Hirsch haben die Stadt Landau und das Frank-Loeb-Institut an der Universität im Februar 2017 eine neue Reihe mit dem Titel: Gescher – Die Brücke ins Leben gerufen (Gescher ist das hebräische Wort für Brücke).

Zielsetzung der Reihe ist es, Verständnis und Interesse für Israel und die Region des Nahen Ostens zu wecken. Themen den Staat Israel oder das deutsch-israelische Verhältnis betreffend, sollen dabei im Vordergrund stehen. Da die Region des Mittleren - und Nahen Ostens aber auch durch ihre Konflikthaftigkeit geprägt ist, sollen im Kontext der Reihe auch Stimmen zu Wort kommen, die einen kritischen Blick auf die israelische Innen- und Außenpolitik werfen und so einen Perspektivwechsel ermöglichen. Hierzu werden Personen aus dem gesamten Nahen Osten eingeladen oder Personen, die sich mit dieser Region wissenschaftlich, literarisch oder als Reisende intensiv beschäftigt haben.

Die Region des Nahen- und Mittleren Ostens ist zwar häufiger Gegenstand der Berichterstattung in den Medien, gleichsam ist dabei selten Raum für hintergründige Darstellungen, die einen Einblick in die tieferen gesellschaftlichen Zusammenhänge erlauben. Das breitere Bild, zudem die Veranstaltungen beitragen sollen, mag insofern einen Beitrag zu einem intellektuellen Brückenschlag leisten – neue Einsichten und Perspektivwechsel ermöglichen.

Mit dem Schwerpunkt Israel dokumentieren sowohl die Stadt, als auch das Frank-Loeb-Institut ihre besondere Verbundenheit.

In der Regel wird zweimal jährlich ein Gast eingeladen, der nach Möglichkeit, einen zweitägigen Aufenthalt in Landau verbringt, in dessen Rahmen ein Besuch in einer Schulklasse und/oder eines universitären Seminars sowie ein öffentlicher (Abend-) Vortrag stattfinden.

Der langjährige Botschafter Israels Dan Ashbel war Anfang Mai erster Gast der Reihe.

Im November wird der ehemalige Europa- und Bundestagsabgeordnete Christian Sterzing zu Gast sein. Christian Sterzing leitete von 2004 bis 2009 das Büro der Heinrich-Böll-Stiftung in Ramallah.

Werner_Hirsch