Betreute Masterarbeiten

  • Lena Dewes: Die Ästhetik des Vergänglichen (Fotografie)
  • Julia Heintz: Künstlerische Forschung als Konzept in Kunst und Pädagogik am Beispiel von Pflanzensamen
  • Kathrin Klaeger: Die Ästhetik der Verfremdung anhand des Kinderporträts in der Fotografie
  • Myriam Lukitsch: Ein Konzept für Architekturvermittlung an der Schule
  • Ralf Manz: Individuelle politische Kunst vor dem Hintergrund der Arbeiten von Banksy und Ai Weiwei
  • Fabian Mattle: Streetart zwischen Außenseitertum und Etablierung im Feld der bildenden Kunst
  • Sandra Müller: Unschärfe   
  • Kathrin Partha: Raumdarstellung in Klasse 4. Kinder erkunden die dritte Dimension
  • Johannes Peter: Kunstpraxis/ Urban Art-atomare Katastrophen als Auslöser für engagierte Kunst
  • Chiara Rippe: Künstlerische Forschung als erklärendes Konzept der Betrachtung von Kunst und der eigenen Arbeit
  • Sandra Schwarzwälder: Wandmalerei im schulischen Kontext - Chancen und Grenzen eines künstlerischen Gemeinschaftsprojekts
  • Sebastian Schöndorf: Das Körperinnere als Motiv in der Kunst
  • Anna Lena Zeilfelder: Der Weg der Formfindung in der Keramik
  • Judith Ziegler: „Lost Places“ in der zeitgenössischen Fotografie
  • Luisa Schmeisser: Kartomanie. Der Scherenschnitt als künstlerisches Medium
  • Jana Wagner: Die Geschichte Pinocchios als Anlass für bildkünstlerisches Arbeiten
  • Katharina Barkow: Facetten des Waldes - eine bildkünstlerische Auseinandersetzung
  • Jana Müller: Tape Art - Entwicklung einer künstlerischen Haltung durch den Einsatz neuer Kunstformen im modernen Grundschulunterricht
  • Andreas Zimbelmann: Streetart als Bestandteil künstlerischer Strategien
  • Julia Kopecki: Die stummen Zeugen der Vergangenheit. Kunst und Erinnerung
  • Marlena Josephine Knecht: Kreativitätsförderung im bildnerischen Unterricht der Grundschule
  • Susanne Werling: Transition/Übergang. Ein künstlerisches Projekt
  • Jennifer Schreiber-Leipold: Die Erde von oben. Landschaftsdarstellungen im Grenzbereich zwischen Kunst und Geographie
  • Katharina Hanselka: Die Faszination des Alltäglichen. Eine Radierfolge mit Aspekten des öffentlichen Lebens
  • Carolin Häberle:  Die Rolle der Fotografie in der Portraitmalerei
  • Sven Biedermann: Das Atelier als Labor-Künstlerische Experimente zwischen Wissenschaft und Kunst
  • Alice Leibovitz: Kreativitätsförderung durch aleatorische Verfahren
  • Madeleine Birtel: Ästhetische Bildung: Die Förderung von Ausdrucksvermögen und Farbverständnis anhand des Mediums Bilderbuch am Beispiel „Heute bin ich“ von Mies van Hout
  • Miriam Buchgräber: Weit Weg-Ganz Nah - Mitten Drin. Fotografie
  • Barbara Hollinger: Monster in der Kunst
  • Kai Ozaki: Friday Night Lights. Die Umsetzung eines Podcasts in eine Graphic Novel
  • Luka Krämer: Möglichkeiten des prozesshaften Zeichnens in der Grundschule
  • Isabel Köhler: Eulen-Glückssymbol oder Todbringer? Ein Streifzug durch die Kunstgeschichte bis heute.
  • Florence Bindseil: Das Potenzial interaktiver Bilderbücher für bildbezogenes Lernen
  • Laura Hager: Frauenbilder - Bilder von Frauen. Sichtweisen in Kunstgeschichte und Wissenschaft
  • Judith Blasius: Das Tier in Kunst und Kultur am Beispiel des Hasen
  • Adrienne Molter: Grimm’s Märchen im neuen Gewand? Erscheinungsformen vom Buch zum Zeichentrickfilm
  • Stefanie Schwab: Die Fragmentierung des Atlas als Allegorie des heutigen Menschen
  • Jakob Janßen: Afrika in uns. Transkulturelles Echo afrikanischer Kunst in deutschem und afrikanischem Kunstschaffen der Gegenwart
  • Ann-Kathrin Krächan: Wege zur Ungegenständlichkeit in der Tradition des asiatischen Lacks
  • Constanze Rappold: Ein „Pferdefant“ im Brixner Domkreuzgang. Besondere gotische Tierfresken in Südtirol
  • Chantal Volkemer: Das Performative und der Prozess Gefühle erzeugen in der Videokunst