Forschung / Research

Ziel unserer Forschung ist die Erfassung der ökochemischen Bedeutung der organischen Bodensubstanz im System Boden, basierend auf dem Verständnis des Zusammenspiels chemischer, biologischer, physikalischer und pedologischer Prozesse.

Aktuelle Forschungsthemen:

  • Rolle der organischen Bodensubstanz (OBS) für die Verlagerung von potentiell toxischen Stoffen im Boden
  • Zusammenhang zwischen makro- und supramolekularen Eigenschaften der OBS und ihrer Funktion als Sorbens für organische Chemikalien und Schwermetalle in Böden.
  • Umweltverhalten synthetischer Nanopartikel
  • Physikalische Einschlussmechanismen in der OBS, die je nach Umweltbedingungen zu einer vorübergehenden Festlegung oder unerwarteten Freisetzung und Verlagerung potentiell toxischer Stoffe im Boden führen können.
  • Physikalische, chemische und biologische Mechanismen, die zur Entstehung von Hydrophobie in Böden führen unter besonderer Berücksichtigung biogener und anthopogener grenzflächenaktiver Substanzen.
  • Wechselwirkungen von Wasser mit der organischen Bodensubstanz sowie den Mechanismus von Quellungs- und Benetzungsprozessen im Boden.

Methodik

  • Prozessorientierte Forschung
  • Entwicklung neuer physikochemischer Methoden zur Untersuchung der organischen Bodensubstanz
  • Erfassung der vollständigen Komplexität in der unbehandelten Bodenprobe
  • Einschlägige Methoden der Boden-, Kolloid- und Umweltchemie
  • Spezielle Methoden der Thermoanalyse
  • Spezielle Anwendungen der Kernspinrelaxometrie
  • Instrumentelle Umweltanalytik (AAS, GC, GC/MS, HPLC, TOC)