Willkommen

 

Note: To all of our English readers and contributors, please click the "English" button at the top of the page.

 

 

29. Jahrestagung des Forums für Friedenspsychologie

„Social and Political Challenges: Research, Action, & Policy“

Fr., 08.07.2016, bis So., 10.07.2016, Landau

Organisationsteam: Sozial-und Wirtschaftspsychologie, Universität Landau
& Friedensakademie Rheinland-Pfalz

 

Klimawandel, Radikalisierung, Verlust von Vertrauen in PolitikerInnen, Vielfalt und Globalisierung sind nur einige der aktuell viel debattierten Themen mit wichtigen Implikationen für friedenspsychologische Prozesse. Die Tagung Friedenspsychologie in Landau möchte ein Forum für WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Disziplinen und PraktikerInnen aus Politik, Zivilgesellschaft und Medien bieten, um sich bereichsübergreifend über aktuelle soziale und politische Herausforderungen auszutauschen.

 

Ziele der Tagung sind:

  • die Präsentation aktueller Forschung aus der Friedenspsychologie und verwandter Disziplinen
  • die Diskussion der Ergebnisse für AktivistInnen, PraktikerInnen und PolitikerInnen
  • WissenschaftlerInnen, PraktikerInnen und PolitikerInnen im Bereich Friedenspsychologie und verwandten Disziplinen vernetzen
  • ein Forum für NachwuchswissenschaftlerInnen bieten

Am Freitag (08.07.2016) werden drei Workshops angeboten, für die sich Tagungsteilnehmende kostenlos anmelden können. Weitere Informationen finden Sie hier

Am Freitagabend wird eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema Verantwortung von Wissenschaft und Politik bei der Entstehung, Kommunikation und Nutzung von Forschung stattfinden.

Wir freuen uns Arie Kruglanski, University of Maryland USA, für einen Abendvortrag am 09.07.2016 zum Thema The Psychology of Radicalization and Deradicalization“ als Keynote ankündigen zu können.

 

Kontakt: friedenspsychologie@uni-landau.de