Fallzahl Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Software

Zum Einen stellt das URZ für Mitarbeiter die Möglichkeit zur Verfügung, günstig Microsoft- und Adobe-Software zu beschaffen. Zum Anderen werden an dieser Stelle Informationen zur Verwendung kostenloser Software (Open-Source-Software), sowie zur Nutzung über das URZ lizenzierter Software, bereitgestellt.

Tipp: Beachten Sie auch die Möglichkeit Dokumente direkt in Nextcloud bearbeiten zu können und das kollaborative Arbeiten für geteilte Dokumente.

 

 

Software und Beschaffung

 

 

Hier sind Empfehlungen für kostenlose Softwarelösungen, wie auch Anleitungen für die vom URZ bereitgestellten Umfrageportale gesammelt.

 

Hier finden Sie kostenlose und quelloffene, auch OpenSource Software genannte Softwareprodukte. Mehr zum Thema OpenSource finden Sie hier.

Grafikbearbeitung

  • GIMP ist ein Grafikbearbeitungsprogramm, das unteranderem als alternative zu Photoshop dienen kann.
  • InkScape ist ein Grafikprogramm zur Bearbeitung von Vektorgrafiken.


Office-Paket

  • LibreOffice ist ein Office-Paket und enthält u.a. Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbank und Präsentation. Es wird sehr häufig von Studierenden eingesetzt, um beispieslweise Lizenzzkosten zum Konkurrenzprodukt Microsoft Office zu sparen.


PDF-Anwendung

  • PDF-Creator ist ein schlankes und einfaches Programm um beispielsweise Dokumente in PDF zu konvertieren oder um schon vorhandene Dateien zusammenzuführen.


Mind-Map

  • FreeMind ist ein Programm zur Erstellung von Mindmaps.

Sollten Sie ein kollaboratives Mindmapping-Tool verwenden wollen, können Sie unter olat.vcrp.de einen sogenannten LTI-Baustein, mit der Software Wisemapping erstellen. Informationen zum Thema LTI-Bausteine in Olat finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass Sie dafür Teil der Autorencommunity in Olat sein müssen. Weitere Informationen erhalten Sie über den VCRP.


Packprogramme

  • 7-Zip ist ein freies Packprogramm, welches weit mehr Funktionen als nur einfaches Packen und Entpacken bereitstellt.


Video-Player

  • Der VLC-Player ist ein Videoplayer, welcher aller gängigen Video- und Audioformate problemlos abspielen kann. Er kann auch als Server zum Streamen von Videos eingestzt werden.


Betriebsystem

  • Lubuntu ist ein freies Betriebssystem, welches auf Linux basiert. Es dient als alternative zu Windows. Anleitungen und Informationen über Lubuntu findet man unter: "Installation und Arbeiten mit Lubuntu"


Virtualisierung

  • Virtual-Box ist eine Virtualisierungssoftware, welche es ermöglicht auf Ihrem Computer (Host-System) im laufenden Betrieb ein weiteres Betriebsystem zu installieren (Gast-System).  

 

Sicherheit

  • KeePass ist ein kostenloses Programm zur Kennwortverwaltung, welches Accountdaten (Email, Online-Banking etc.) verschlüsselt in einer Datenbank speichert.
  • Mit KeeFox besteht die Möglichkeit KeePass mit dem Firefox-Browser zu verknüpfen.


Umfrage-Software

  • Mit SDAPS lassen sich Fragebögen erstellen, ausdrucken und Multiple-Choice-Antworten automatisiert auswerten. Man benötigt für die Installation einen alten Rechner, auf dem das vorhandene Betriebssystem gelöscht werden kann. Alternativ ist auch eine Installation in einer virtuellen Maschine möglich, zum Beispiel, mit dem kostenlosen Programm "Oracle VM Virtual Box". SDAPS läuft unter Linux und wurde in diesem Falle in einer Lubuntu 16.04 LTS Version bereits vorinstalliert. Die notwendigen Installationschritte können der überliegenden Beschreibung entnommen werden.
Nach der Installation kann man dem Tutorial für SDAPS auf der Projektseite folgen
http://www.sdaps.org
      , oder den SDAPS-Fragebogengenerator unter
https://niebert.github.io/SDAPScreator/demo/SDAPScreator.html
      verwenden.

Das Rechenzentrum stellt für alle angehörigen der Universität folgende kostenpflichtigen Softwareprodukte kostenlos zur Verfügung:

 

##########

Lokale Lizenzen für SPSS 26 können ab sofort beantragt werden. Es dürfen ab 1.7.2020 die SPSS-Versionen 25 und 26 eingesetzt werden.

##########

IBM SPSS Statistics und Amos
Studierende und Einrichtungen der Universität Koblenz-Landau können im Rahmen der geltenden IBM SPSS-Mietlizenz-Vereinbarungen, die aktuelle Netzwerkversion der Software IBM SPSS Statistics für Windows/Mac, ohne vorherigen Nutzungsantrag einsetzen. Die aktuellen Nutzungsvereinbarungen können hier eingesehen werden. Mit Installation von SPSS auf Ihrem Rechner akzeptieren Sie diese. Auf dem Lizenzserver stehen die Versionen IBM SPSS Statistics 25 und 26 zur Verfügung.

Falls die Netzwerkversion nicht eingesetzt werden kann, weil z. B. ein PC oder ein Notebook ohne Internet-Anschluss verwendet werden soll, kann von Einrichtungen der Universität Koblenz-Landau eine lokale Lizenz der o. g. Versionen genutzt werden. In diesem Fall muss ein Kostenanteil von 80 € übernommen werden. Die Nutzung dieser Lizenzart ist für Studierende nicht möglich.

Der Nutzungsantrag kann hier (Seite 2) heruntergeladen werden.

Im Bereich "Installationsanleitungen" finden sich alle Informationen zur Installation von SPSS als lokale Lizenz oder Netzwerkinstallation.

Citavi for Windows - Version: 6
Alle Studierende und Beschäftigte der Universität Koblenz-Landau haben die Möglichkeit, Citavi for Windows ohne Leistungseinschränkungen im Rahmen von Lehre und Forschung zu nutzen. Die Universität Koblenz-Landau hat eine Campuslizenz für das Literaturverwaltungs­programm Citavi für Windows erworben. Diese Lizenz ist derzeit auf die Nutzung bis zum 31.10.2021 beschränkt.

Hinweise zur Installation von Citavi finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Citavi für Windows finden Sie auf der Herstellerseite.

Sophos Antivirus - Version: 10.3
Das Rechenzentrum stellt Beschäftigten einen lokalen Virenschutz für PCs und Notebooks zur Verfügung. Es handelt sich hierbei um das Antivirenprogramm Sophos Endpoint Security and Control, das in Form einer Landeslizenz für die Hochschulen in Rheinland-Pfalz beschafft wurde. Die Lizenz umfasst alle von den Beschäftigten genutzten Geräte, unabhängig davon, ob sie von der Universität oder privat beschafft wurden.

Eine Installationsanleitung zu Sophos ist hier zu finden.

OSGeo-Live ist eine getrennt bootfähige DVD, ein USB-Stick oder eine virtuelle Maschine, die Ihnen ermöglicht, eine Vielzahl von OpenSource Software in Verbindung mit Geodaten auszuprobieren, ohne etwas installieren zu müssen. Sie besteht ausschließlich aus freier Software, die Sie beliebig weitergeben, verteilen und vervielfältigen dürfen.

SMILE: Ein Live-Feedback-System für die Vorlesung
SMILE ermöglicht Dozierende, sich Live während einer Veranstaltung ein Feedback über das Verständnis einzuholen, ohne dass der Vorlesungsfluss unterbrochen wird. Dem Dozierenden ermöglicht es auch im Nachhinein eine Langzeit-Auswertung über das Verständnis zu den verschiedenen Themen einzuholen.
Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, dass der Dozierende Single- oder Multiple-Choice-Quiz erstellt und in der Veranstaltung zur Beantwortung für die Studierenden aktiviert. Eine Auswertung erfolgt in Echtzeit, damit der Studierende ein direktes Feedback zum aktuellen Wissensstand erhält.
Darüber hinaus gibt es die Question-& Answer-Rubrik (kurz: Q&A), in welcher der Studierende seine Fragen jederzeit stellen kann und der Dozierende entscheidet, ob und wann er auf die Fragen eingeht. Q&A wird für jeden Beitrag mit einer Abstimmungsmöglichkeit für die Studierenden ergänzt, um eine Priorisierung der Beiträge für den Dozierenden zu ermöglichen.
Studierende haben mit SMILE die Möglichkeiten, Fragen in Quiz-Form zu erstellen. Der Dozierende ist für die Freischaltung zuständig, bevor die Fragen von den Studierenden beantwortet und kommentiert werden können.

Dozierende können sich auf der Seite von SMILE unter: https://www.smile.informatik.uni-freiburg.de/ mittels Shibboleth unter "Login Dozierende" mit Ihrem Account der Universität Koblenz-Landau anmelden:

SoftwareHardware Software Smile 001

Dazu klickt man im nächsten Schritt auf "Mit Shibboleth anmelden":

SoftwareHardware Software Smile 002

Es öffnet sich die Seite des Deutschen Forschungsnetz (DFN). Hier wählt man nun "Universität Koblenz Landau" aus:

SoftwareHardware Software Smile 003

Im nächsten Schritt gibt man die komplette Emailadresse (mit "@uni-landau.de ", "@uni-koblenz.de" oder "@uni-koblenz-landau.de") und das Passwort des Email-Accounts ein. Da die Authentifizierung über Shibboleth erfolgt, werden keine Passwörter an Dritte, wie bspw. an die Universität in Freiburg, weitergereicht!


Shibboleth ist ein Verfahren zur Authentifizierung bei Online-Diensten (Service Provider) außerhalb der Heimateinrichtung besonders aus dem wissenschaftlichen Bereich.
Mit diesem Verfahren wird es den Hochschulangehörigen ermöglicht, eine Authentifizierung nur mit ihrem Uni-Account durchzuführen, wobei das URZ als der Identity Provider auftritt. Das bedeutet: Das URZ verwaltet Ihren Account und übermittelt nur die relevanten Attribute an den Service Provider. Insbesondere wird das Passwort Ihres Accounts bei einem Einloggen über Shibboleth nicht an den Service Provider weitergeben!


Allgemein ist SMILE ein kleines Beispiel dafür, wie man Dienste in einem Universitätsverbund wechselseitig nutzen kann, ohne selbst einen eigenen SMILE-Server zu betreiben.

Details zu SMILE findet man auf der Internetseite SMILE Universität Freiburg.

 

Das Rechenzentrum bietet allen Einrichtungen der Universität die Möglichkeit, Softwareprodukte der Firma Adobe und Microsoft zu günstigen Konditionen zu beziehen. Die häufigsten Produkte können im URZ-IT-Shop bequem online bestellt und anschließend direkt heruntergeladen werden. Weitere Microsoft- und Adobe-Software können beim URZ-Büro angefragt werden. In dem von der Firma asknet betriebenen Software-Portal-Rheinlandpfalz. finden Sie weitere Softwareprodukte anderer Hersteller. Diese können, unter Beachtung der Beschaffungsrichtlinie, von Ihnen dort selbständig beschafft werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie den IT-Shop nur im Campusnetz oder via VPN verwenden können.

 

Online-Auftragserteilung


Ansprechpartnerin:
Frau Schmitt ____  
Telefon: +49 (0)6341 280-31422 ____
Fax: +49 (0)6341 280-31267 ____
Raum: EI KG 014/19 ____
Email: rzbuero at uni-landau.de ____

 

 

Hinweise zur Nutzung von Office 365 Education

  • Unsere Lizenz beschränkt sich auf das Office 365 Online-Angebot, es stehen außer Teams keine Programme zum Herunterladen zur Verfügung, noch gibt es einen Rabatt für Studierende
  • Ihre Daten werden nicht bei uns bzw. ggf. nicht in Deutschland gespeichert
  • Microsoft Konten unterliegen nicht unserer Verwaltung
  • Wir können keinen Support anbieten
  • Die Benutzung erfolgt auf Ihr eigenes Risiko hin

 

Ab sofort haben alle Beschäftigten und Studierenden die Möglichkeit, Office 365 Education in einer eingeschränkten Version zu nutzen. Bei Office 365 handelt es sich um ein Büropaket in der Cloud, es stehen die klassischen Office Programme wie Word, Excel oder PowerPoint als auch Kollaborations-Tools wie MS Teams Online zur Verfügung. Bitte beachten Sie die oben genannten Hinweise bei Nutzung des Dienstes.

 

Der Log-In für Office 365 muss separat beantragt werden. Gehen Sie dazu bitte in die Profilverwaltungsseite (idm.uni-landau.de) und klicken auf den Reiter „Office365“. Nach einem Klick auf den Button „Office365-Account beantragen“ geht Ihre Anfrage zur Erstellung eines Accounts bei uns ein. Bitte beachten Sie, dass die Erstellung bis zu einer halben Stunde dauern kann.

 

Software office 001

 

Nach ca. einer halben Stunde erhalten Sie eine Mail an Ihre Uni-Adresse. In dieser Mail wird Ihre neue E-Mail-Adresse zur Anmeldung genannt. Diese ist nach dem Muster „KENNUNG@edu.uni-landau.de“ aufgebaut. Folgen Sie dem Anmelde-Link. Nach dem ersten Log-In werden Sie aufgefordert das Passwort zu ändern. Bitte notieren Sie das Passwort an einem sicheren Ort; bitte verwenden Sie aus Sicherheitsgründen hier nicht dasselbe Kennwort für Ihre Nutzerkennung bei uns. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Nutzungs- und Datenschutzbedingungen von Microsoft an.

Gehen Sie dazu auf die Seite „https://login.microsoftonline.com/“, Ihre E-Mail-Adresse ist die im Registrierungsprozess angegebene, neue E-Mail-Adresse. Das sogenannte „Unikonto“ ist nach dem Muster „KENNUNG@edu.uni-landau.de“ aufgebaut. Das Passwort haben Sie im Registrierungsprozess vergeben.

Für alle wurden folgende Dienste freigeschaltet:

  • Office in der Onlineversion (beinhaltet Word, Excel, PowerPoint & OneNote)
  • Dateidienste (OneDrive und SharePoint)
  • Kollaborationsdienste „Teams”

 

Die Nutzung von Exchange/Outlook ist nicht möglich, da es sonst zu Problemen beim E-Mail-Verkehr kommen kann. Wir bitten Sie darüber keine Mails zu versenden.

 

Bitte beachten Sie: Der Datenschutz ist nicht im vergleichbaren Maße zu dem, den Sie sonst an der Universität haben, gegeben. Die Daten liegen nicht bei uns im Rechenzentrum, wir haben auf die Daten selbst keinen Zugriff und können daher auch keine Datensicherung oder ähnliches machen. Da wir nicht wissen, wo genau die Daten liegen und unter welchem Datenschutz sie stehen, empfehlen wir keine Forschungs- oder Unternehmenskritische Daten hochzuladen. Das Nutzen dieser Plattform erfolgt auf Ihr eigenes Risiko.

Gehen Sie zum Zurücksetzen des Passworts auf die Profilverwaltungsseite (IDM) und klicken dort auf dem Tab „Office365“. Im unteren Abschnitt auf dieser Seite befinden sich ein Link, der einen Passwortwechsel beantragt.

 

Software office 002

 

Sobald Sie diesen geklickt haben wird ein neues Passwort an Ihre normale Uni-Mail-Adresse gesendet. Dieser Vorgang dauert ca. eine halbe Stunde! Nachdem Sie das neue (temporäre) Passwort erhalten haben, können Sie sich bei Microsoft wieder anmelden. Dort werden Sie sofort aufgefordert das Passwort zu ändern - bitte notieren Sie das Passwort an einem sicheren Ort.

Vom Funktionsumfang her sind beide Produkte nahezu identisch, bei der Offline-Version haben Sie den Vorteil, dass Sie wissen wo die Dateien gespeichert werden, bzw. dass Sie die volle Kontrolle darüber haben. Bei größerer Präsentation mit vielen Bildern oder Videos ist die Offline-Version, je nach System, etwas performanter.

Das Office 365 Konto können Sie maximal solange behalten, wie Sie Ihre Kennung an unserer Universität in Landau besitzen.

Sie haben kein Zugriff mehr auf das Portal, sämtliche Daten gehen dann verloren - wir haben keine Möglichkeit diese Daten für Sie wiederherzustellen.

Die Office 365 Education Lizenz, die am Campus Landau verfügbar ist, beinhaltet keine Berechtigung bzw. Möglichkeit die Programme offline zu nutzen - dies gilt für Studierende und Mitarbeitende. Eine Ermäßigung oder ähnliches für Studierende ist nicht verfügbar. Mitarbeitende können weiterhin über den IT-Shop eine Office-Lizenz erwerben.

Falls Sie Probleme bei der Anmeldung haben, können Sie Ihr Office-Passwort im IDM zurücksetzen. Sollte dies nicht funktionieren, können Sie sich gerne beim Support (support@uni-landau.de) melden. Bei anderen Problemen zu Office können wir Ihnen nicht helfen.

 

Auf dieser Seite sind die Installationsanleitungen der durch das URZ lizenzierten Software zu finden.

 


Folgende Schritte sind für die Installation und Lizenzierung von Citavi für Windows erforderlich.

1. Deinstallieren Sie ältere Citavi-Versionen. Ihre Projekte und Einstellungen bleiben davon unberührt.
2. Installieren Sie Citavi 6 for Windows. Sie erhalten die Installationsdatei unter http://www.citavi.com/download.
3. Starten Sie nun Citavi 6 und wählen Sie aus, ob Sie bereits einen Citavi-Account besitzen oder einen Account online erstellen möchten.
4. Entscheiden Sie sich dafür einen neuen Account online anzulegen, werden Sie auf eine Citavi-Webseite weitergeleitet. Hier verwenden Sie den Button "Meine Hochschule" und melden sich mit Ihrer Uni-E-Mail-Adresse und dem dazugehörigen Passwort an.
5. Nachdem Sie dazu aufgefordert werden schließen Sie die Webseite und verwenden Sie nun innerhalb von Citavi den Button "Meine Hochschule" zur Anmeldung an der Software.
6. Im nächsten Schritt können Sie entscheiden, ob Ihre Citavi-Anmeldung für zukünftige Anmeldungen gespeichert werden soll oder nicht und wo Ihre Citavi-Projekte gespeichert werden sollen.

Infos:
Damit ist die installierte Citavi-Free-Version für die Dauer des Campus-Mietvertrags in die Vollversion umgewandelt.
Mit dem Lizenzschlüssel erhalten Sie das Recht, Citavi auf allen Ihren Rechnern zu verwenden.

Bei der Installation von SPSS wird zwischen Netzwerk- und Lokaler-Installation unterschieden. Die Netzwerkinstallation steht für alle Angehörige der Universität zur Verfügung, während eine lokale Lizenz nur von Beschäftigten erworben werden kann.

Für beide Varianten, Netzwerk- oder Lokale-Installation, kann der gleiche Download verwendet werden. Ebenfalls akzeptieren Sie mit Installation von SPSS auf Ihrem Rechner die SPSS-Nutzungsbedingungen, die hier  eingesehen werden können.

SPSS in der gewünschten Version downloaden:
Windows Mac OS
-------------------------------------
---------------------------------

Anmerkung: SPSS AMOS wird für MAC OS sowie für LINUX nicht angeboten. SPSS für Linux wird zwar vorgehalten, aber wegen zu geringer Anfragen hier nicht zum Download bereit gestellt. Wenn Sie SPSS für Linux erhalten wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an den Support oder eröffnen ein Ticket über das Ticket-System.

 

Lokale Lizenzen für SPSS 26 können ab sofort beantragt werden. Es dürfen ab 1.7.2020 die SPSS-Versionen 25 und 26 eingesetzt werden.

Installation und Lizenzierung von SPSS 25 und SPSS 26


"Windows Installation und Lizenzierung" "Mac OS Installation und Lizenzierung"
1. Laden Sie die Installations-Datei (exe) herunter (Tabelle weiter oben).

2.
Wechseln Sie in den Ordner "Downloads" und führen Sie die Installations-Datei aus.

3. Folgen Sie den Installationsanweisungen. Nach der Installation öffnet sich das Programm SPSS. Bitte wählen Sie im Fenster "IBM SPSS Statistics 25 (od. 26) Lizensierung" den Punkt: "Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer" aus.

4.
Geben Sie nun im nächsten Schritt folgende Adresse ein: spss.uni-landau.de

5. Bitte laden Sie nach der Lizenzierung den FixPack (Update) für SPSS 25 bzw. SPSS 26 aus der Tabelle weiter oben herunter und installieren diesen. Folgen Sie der Installationsanweisung des Programms.

6. SPSS 25 bzw. 26
wurde nun erfolgreich installiert und lizenziert.

1. Laden Sie die Installations-Datei (DMG) herunter (Tabelle weiter oben).

2.
Führen Sie in dem sich öffnenden Fenster einen Doppelklick auf "SPSS_Statistics_25_mac.dmg" bzw. "SS_CLIENT_26.0_MAC_OS_MULTILINGUA.dmg" aus um die Installation zu starten.

3. Nach der Installation öffnet sich automatisch ein Fenster zur Lizenzierung von SPSS 25 bzw. 26. Bitte folgen Sie den Installationsanweisungen . Nach der Installation öffnet sich das Programm. Bitte wählen Sie den Punkt: "Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer" und geben Sie im nächsten Schritt folgende Adresse als Lizenzmanager an: spss.uni-landau.de

4. Bitte laden Sie anschließend den FixPack (Update) für SPSS 25 bzw. SPSS 26 aus der Tabelle weiter oben herunter und installieren diesen. Folgen Sie der Installationsanweisung des Programms.

5. SPSS 25 bzw. 26 wurde nun erfolgreich installiert und lizenziert.


Anmerkung:

Beim Einsatz der Netzwerkinstallation muss eine bestehende Netzwerkverbindung zur Universität bestehen. Außerhalb der Räumlichkeiten der Universität in Landau, muss vor dem Start von SPSS eine VPN-Verbindung zum Campusnetz der Universität aufgebaut werden.


Installation und Lizenzierung von SPSS Amos 25

"Windows Installation und Lizenzierung" "Mac OS Installation und Lizenzierung"
1. Laden Sie die Installationsdatei (exe) aus der Tabelle oben herunter.

2. Wechseln Sie in den Ordner "Downloads" und führen Sie die Datei "SPSS_Amos_25_win32.exe" aus.

3. Folgen Sie den Installationsanweisungen. Nehmen Sie bitte unbedingt den Haken bei "Start IBM SPSS Amos 25 now" raus.

4.
Nun suchen Sie nach der Anwendung "IBM SPSS Amos 25 License Authorization Wizard" und führen diese als Administrator aus ("Rechtsklick"->"Mehr"->"Als Administrator ausführen").

5. Klicken Sie auf "Weiter" und wählen Sie den Punkt "Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer" aus.

6.
Geben Sie in das Eingabefeld folgende Adresse ein: "spss.uni-landau.de"
SPSS Amos 25 wird für Mac OS nicht angeboten!
Anmerkung:
Beim Einsatz der Netzwerkinstallation muss eine bestehende Netzwerkverbindung zur Universität bestehen. Außerhalb der Räumlichkeiten der Universität in Landau, muss vor dem Start von SPSS eine VPN-Verbindung zum Campusnetz der Universität aufgebaut werden.

Lokale Lizenz

Voraussetzung für eine lokale SPSS Installation, ist der Besitz bzw. Erwerb einer Einzelplatzlizenz (nur für Beschäftigte möglich). Um eine lokale Installation durchführen zu können, wird eine Lizenz benötigt, welche über das Bestellformular bestellt werden kann.

Die Installationsschritte sind analog zu deren der Netzwerk-Installation, jedoch können Sie am Ende der Installations-Routine "IBM SPSS Statistics 25 jetzt starten" auswählen.

1. Nach dem Start von SPSS 25 wählen Sie "Produkt lizenzieren" aus, wodurch sich der Lizenzassistent öffnet. Nun wählen Sie "Lizenz für berechtigten Benutzer" und notieren Sie sich den unten stehenden Sperrcode. Anschließend drücken Sie auf "Weiter".

SoftwareHardware Software Installationen Spss25 1

2. Bitte geben Sie den vom Rechenzentrum erworbenen Lizenzcode ein und klicken Sie auf "Weiter". Die nachfolgenden Fenster bestätigen Sie, um die Installation zu beenden.

SoftwareHardware Software Installationen Spss25 2

 

Download
Der Sophos-Client befindet sich auf dem Samba-Fileserver. Um ihn herunterladen zu können, müssen Sie ein Samba-Laufwerk mit folgendem Pfad einbinden: \\sambaserver.uni-landau.de\public\sophos\
Nach der Einrichtung, finden Sie dort Installationsdateien für Windows, MacOSx und Ubuntu.

Installation
Für die Installation von Sophos sind die Anmeldung am PC mit Administratorenrechten und eine aktive Internetverbindung zwingend erforderlich.
Da auf einem PC immer nur ein Antivirenprogramm betrieben werden darf, muss das bisher eingesetzte Antivirenprogramm
(z.B. eTrust Antivirus) unbedingt vor der Installation von Sophos deinstalliert werden. Dies kann über den Menüpunkt „Software“
in der Systemsteuerung erfolgen. Ansonsten kann der PC instabil werden und evtl. nicht mehr starten.

Durch Doppelklick auf die heruntergeladene Datei „sophos SAV win.exe“ wird Sophos AutoUpdate auf dem PC mit den vom URZ Landau empfohlenen Einstellungen installiert. Nachdem sich das Sophos AutoUpdate-Fenster geschlossen hat, werden weitere Installationsdateien von den Servern des URZ Landau nachgeladen und Sophos Antivirus wird installiert. Die Installation erfolgt im Hintergrund und dauert je nach Bandbreite der Internetverbindung mind. 3 Minuten. Nach Abschluss der Installation erscheint das Symbol in der Windows-Systemleiste SoftwareHardware Software Installationen sophos. Zur Aktivierung ist nun zwingend ein Neustart des PC erforderlich.

Betrieb
Über dieses Symbol gelangt man auch auf die Benutzeroberfläche der Software, um z. B. die Quarantäne einzusehen. Außerdem kann an ihm der Update-Status abgelesen werden. Wurde der PC ohne Internetverbindung gestartet, zeigt das Sophos-Symbol ein weißes Kreuz auf rotem Grund, da keine Verbindung mit dem Update-Sever hergestellt werden konnte. Der Virenschutz ist dennoch aktiv. Sobald ein Update mit bestehender Internetverbindung durchgeführt wurde, verschwindet das Kreuz.