Empiriepraktikumskongress 2020

Jedes Jahr findet der Empiriepraktikumskongress (oder kurz Emprakongress) des Fachbereichs 8 statt. Auf diesem Kongress stellen Studierende die Ergebnisse ihres empirischen Praktikums vor. 

Das empirische Praktikum ist ein Modul des Bachelorstudiengangs Psychologie, Inhalt sind die Entwicklung von Forschungsfragen in Kleingruppen und die Überprüfung selbiger in wissenschaftlichen Designs.  Um den wissenschaftlichen Prozess möglichst getreu abzubilden, erstellt jede Gruppe zum Ende des Praktikums einen Abschlussbericht und präsentiert die in Form von Postern visualisierten Ergebnisse auf dem Kongress.

Die Poster werden von einer Jury - bestehend aus Professor*innen, Mitarbeitenden und Studierenden - bewertet. Die drei besten Gruppen werden nach dem Kongress geehrt und erhalten Buchpreise und Urkunden.


Aufgrund von der Corona-Pandemie fand der Emprakongress dieses Jahr das erste Mal virtuell über OLAT statt. Nichtsdestotrotz gab es wieder viele wertvolle und sehenswerte Beiträge der Studierenden. Die bestbewerteten Poster können Sie hier finden:

 

Platz 1: Multitasking unter verbaler Ablenkung: Schneiden Neurotiker schlechter ab?

 

Platz 2: Kannst du deinen Augen trauen? Die Gummihand-Illusion

 

Platz 3: Gummihand-Illusion - Auswirkungen der Indikationsmethode auf den propriozeptiven Drift bei Variation der Stimulationsart

 

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner*innen und vielen Dank an alle Empragruppen, die den Kongress mit ihren Beiträgen mitgestaltet haben!