Projekt SPITZE (OSA-Nachfolgeprojekt im HSP III)

Übersicht

Titel

SPITZE (eStudienvorbereitung mit personalisierten interaktiven eLearning Modulen und Tests zum besseren Einstieg ins Studium)

Laufzeit

Projektzeitraum: 01.01.2016 bis 31.12.2020

Förderung Das Vorhaben wird aus den Programmbudgets der 3. Phase des Hochschulpakts 2020 unter der Förderlinie „Programm zur Erhöhung der Durchlässigkeit  zwischen beruflicher und akademischer Bildung“ gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.
Projektpartner

Zentrum für Methoden, Diagnostik und Evaluation (Projektleitung: Prof. Schmitt, Prof. Lischetzke)

Institut für Wissensmedien (IWM; Projektleitung: Dr. Peter Ferdinand)

Kooperationspartner: Virtueller Campus Rheinland Pfalz (VCRP; Dr. Konrad Faber)

Projektmitarbeiter

Sergei Pachtchenko (IWM)

Andreas Pfeiffer (Methodenzentrum)

Projektziele

Das Projekt ist der Nachfolger des Projekts Online Self-Assessment aus dem Hochschulpakt II. Der OSA-Ansatz soll auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse zur Steigerung der Nutzbarkeit der OSA für Studieninteressierte und Studienanfängerinnen und -anfänger, aber auch für Studiengänge und Studienberatungen weiterentwickelt werden. Ziel im Rahmen der laufenden Förderphase bis einschließlich 2020 ist die weiterführende Validierung und Evaluation bestehender Selbsttests, die Erweiterung der Selbsttests um fachspezifische Vorwissenstests und Tests zur Erfassung von fachübergreifenden Kompetenzen. Diese Tests dienen der Identifikation von für den Studienerfolg relevanten Defizitbereichen. Ergänzt werden die Informations- und Assessmentmodule der OSA um die Entwicklung und Bereitstellung von komplementären eLearning-Angeboten für die wichtigsten identifizierten Defizitbereiche. Insgesamt setzt das OSA-Angebot der Universität Koblenz-Landau damit auf eine Verzahnung von Information, Beratung, Orientierung und Nachqualifizierung.

Weiterführende Links

Link zu den bereits entwickelten Fach-OSA