Fallzahl Standort Mainz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Koblenz: 2 (Warnstufe Gelb bis: 30.04.2021) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Herzlich willkommen im Sommersemester 2021

Willkommen im Sommersemester 2021

Zuletzt geändert am: 09. April 2021

 

Die Hochschulleitung und die Lehrenden der Universität Koblenz-Landau begrüßen Sie herzlich zum Sommersemester 2021!

 

Seit mehr als einem Jahr prägt die Corona-Pandemie unseren Alltag. Verlässliche Impfstoffe und Schnelltests wecken zwar die Hoffnung, dass das universitäre Leben bald wieder an die Campus in Koblenz und Landau zurückkehren könnte, doch: Noch ist es nicht so weit, denn neue Virus-Mutationen zwingen uns auch weiterhin zu großer Vorsicht.

Der Schutz der Gesundheit all unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Lehrkräfte und Studierenden steht an oberster Stelle. Durch ein besonnenes Handeln werden wir als Universität auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Aus diesem Grund und weil wir Studierenden und Dozierenden eine möglichst große Planungssicherheit bieten möchten, wird auch das Sommersemester 2021 überwiegend in digitaler Form stattfinden.

Dass die Online-Lehre und das Online-Studium gut funktionieren, haben wir in den vergangenen Semestern unter Beweis gestellt. Die wissenschaftlichen und die nicht-wissenschaftlichen Mitarbeitenden, die Dozierenden und natürlich unsere Studierenden haben sich hierfür stark engagiert. Unsere gemeinsamen Erfahrungen nutzen wir, um auch im Sommersemester 2021 die digitale Lehre und unser Online-Angebot weiter zu verbessern.

Wohl die allermeisten unter uns hoffen, bald wieder in den geregelten Alltag einer Präsenzuniversität zurückkehren zu können. Denn der direkte und persönliche Austausch ist die Basis des gemeinsamen Lernens und Forschens an unserer Universität. Noch sind wir von diesem Ziel ein gutes Stück entfernt. Wir wünschen Ihnen dennoch ein erfolgreiches Sommersemester 2021.

Im Folgenden haben wir allgemeine Informationen zum Semesterstart und zur Organisation Ihres Studiums zusammengestellt.

 

Lehre

Der Lehrbetrieb startet am 12. April 2021 und endet am 24. Juli 2021. Vorlesungen, Übungen und Seminare werden überwiegend in digitaler Form angeboten. Noch können wir nicht absehen, ob Impfungen und neue Möglichkeiten der Testung dazu beitragen werden, dass wir digital durchgeführte Lehrveranstaltungen durch Präsenzanteile (auf freiwilliger Basis) ergänzen können.

Eine starke Online-Strategie, Flexibilität bei der Planung und ein Hygienekonzept mit hohen Standards erlauben es allen Studierenden, virtuell oder vor Ort ein qualitativ hochwertiges Studium wahrzunehmen. Zudem können wir so auf ein sehr dynamisches Corona-Infektionsgeschehen reagieren, falls wir dazu gezwungen sind.

 

Prüfungen

Prüfungen können in Präsenz oder – wenn es organisatorisch und prüfungsdidaktisch möglich ist – digital als Distanzprüfungen durchgeführt werden. Die Durchführung von digitalen Distanzprüfungen regelt die im Sommersemester 2020 beschlossene Rahmenprüfungsordnung. Für Präsenzprüfungen gilt das Hygienekonzept der Universität. Es bietet einen hohen Standard bezogen auf den Gesundheitsschutz der Studierenden sowie der Prüferinnen und Prüfer und ermöglicht so sichere Prüfungsformate auch vor Ort.

Bei Fragen zu Prüfungen beachten Sie bitte die Informationen des zuständigen Hochschulprüfungsamts Koblenz oder des Hochschulprüfungsamts Landau.

 

Online-Check-in

Bei Präsenzveranstaltungen im Sommersemester 2021 muss sichergestellt werden, dass die Kontaktdaten aller Personen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben, ermittelt werden können. Dies dient dem Infektionsschutz. Zur einfachen und sicheren Nachhaltung von Kontaktdaten stellt die Universität Koblenz-Landau eine Web-App zum Online-Check-in zur Verfügung: 

http://uni-ko-ld.de/seats

Alle Infos zur Nutzung erhalten sie unter Online-Check-in: Informationen für Mitglieder der Universität.

 

Universitäre Einrichtungen

Der Campus ist nur eingeschränkt geöffnet. Bitte beachten Sie: Der Zutritt zu den Universitätsgebäuden ist nur den Mitarbeitenden der Universität gestattet. Studierende dürfen den Campus und die Gebäude nur anlassbezogen betreten, zum Beispiel zum Validieren der UniCard, wenn sie zu Prüfungen oder Veranstaltungen eingeladen wurden oder die Bibliothek aufsuchen müssen.

Die Universitätsbibliothek ist in begrenztem Umfang für den Publikumsverkehr geöffnet. Die lokalen Gegebenheiten an den beiden Standorten unterscheiden sich, informieren Sie sich bitte auf den Seiten der Universitätsbibliothek.

Achtung: 

Die Gebäude der Universitätsbibliothek dürfen nur mit einer medizinischen Gesichtsmaske (= OP-Maske) oder einer Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 betreten werden.

Die Mensen und Cafeterien an den Standorten in Koblenz und Landau haben ein wechselndes, eingeschränktes Angebot. Aktuelle Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Studierendenwerks Koblenz und des Studierendenwerks Vorderpfalz.

Der Kursbetrieb des Allgemeinen Hochschulsports (AHS) ist derzeit eingeschränkt. Informationen zu den Online-Angeboten und zu den Präsenzkursen finden Sie auf den Seiten des AHS Koblenz.

 

Studiumsorganisation 

Alle Verwaltungseinheiten, wie zum Beispiel Hochschulprüfungsamt, Studienberatung, Studierendensekretariat, BAföG-Amt, Schlüsselverwaltung, Personalabteilung und Studienbüro, sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie sind telefonisch sowie online erreichbar. Aktuelle Informationen finden Sie auf den jeweiligen Internetseiten der Verwaltungseinrichtungen.

Der Zugang zu den Validierungsterminals zum Aufdruck der Semestergültigkeit auf Ihrer UniCard ist an beiden Campus möglich. Zur Abholung für Neueinschreiber erhalten Sie hier Informationen.

Die vorübergehende Einschränkung des Lehr- und Prüfungsbetriebs und die gegebenenfalls daraus resultierende Verlängerung von Studienzeiten sollen keine Auswirkung auf die Fortzahlung von BAföG-Förderungen haben. Dies hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in einem Erlass an die Länder geregelt. Das BMBF stellt für Studierende, die sich pandemiebedingt in einer finanziellen Notlage befinden, eine Überbrückungshilfe bereit. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige BAföG-Servicebüro in Koblenz oder Landau.

Zu BAföG, Nebenjobs und Mietverträgen gibt auch die Webpage des Deutschen Studentenwerks hilfreiche Tipps: Studieren in der Pandemie – FAQs für Studierende.

Das Leben, Arbeiten und Studieren unter den Bedingungen der Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen.

Das Gemeinsame Hochschulrechenzentrum Koblenz (GHRKO) hat eine Internetseite mit Informationen und Tipps zur Arbeit im Home-Office zusammengestellt. Sie finden dort auch eine Übersicht über nützliche Tools für das digitale Arbeiten, die Ihnen die Universität Koblenz-Landau zur Verfügung stellt.

 

Ausblick: Wintersemester 2021/2022

Das Sommersemester 2021 startet am 1. Oktober 2021, die Lehrveranstaltungen beginnen am 25. Oktober 2021. Einen Überblick über die aktuellen Termine und Fristen an der Universität Koblenz-Landau finden Sie hier.

 

Verhaltens- und Hygieneregeln

Die Corona-Pandemie wird unseren Alltag wohl noch lange bestimmen. Halten Sie sich bitte an die Abstands-, Hygiene- und Maskenregeln. Damit tragen Sie dazu bei, Ihre eigene Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen zu schützen und die Ausbreitung des Virus zu minimieren.

Das aktuelle Hygienekonzept der Universität Koblenz-Landau finden Sie hier.

Wir haben die wichtigsten Inhalte und Regeln auf einer eigenen Seite mit Fragen und Antworten zum Hygienekonzept zusammengefasst. 

 

Die wichtigsten Verhaltens- und Hygieneregeln:
  • Abstand zu Mitmenschen halten (mindestens 1,5 Meter)
  • Auf Händeschütteln oder Umarmungen verzichten
  • Häufiges und gründliches Händewaschen mit Seife
  • Benutzen von Einmaltaschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ: Niesen oder Husten in die Armbeuge
  • Geschlossene Räume entsprechend der Hygienebestimmungen regelmäßig lüften
  • Mund-Nase-Bedeckungen bieten einen wirksamen Schutz für Sie und für andere Personen, vor allem in Situationen, in denen mehrere Menschen im öffentlichen Raum für längere Zeit zusammentreffen oder die Abstandsregeln nicht zuverlässig einhalten können

 

Weitere Informationen finden Sie auf der zentralen Informationsseite Coronavirus Update.