Bewerber/-innen für ein Zweitstudium

Als Zweitstudium bezeichnet man die Aufnahme eines zweiten grundständigen Studiums nach dem Erwerb eines ersten Hochschulabschlusses (z.B. Bachelor, Master, Diplom, Magister, FH-Abschluss). Konsekutive Masterstudiengänge bauen inhaltlich auf einen entsprechenden Bachelorstudiengang auf und gelten daher nicht als Zweitstudium.

Bewerber für ein Zweitstudium können nur einen Studiengang oder eine Studiengangkombination in ihrem Zulassungsantrag benennen. Ein Zweitstudium ist grundsätzlich gebührenpflichtig. Derzeit beträgt die Studiengebühr 650,- € pro Semester, zuzgl. der Semesterbeiträge.

Für zulassungsbeschränkte Studiengänge gelten für die Bewerbung zum Zweitstudium besondere Bedingungen.

Hier finden Sie Informationen zu den allgemeinen Zugangsvoraussetzungen und zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens.

 

Zum Bewerber-Portal