Umweltwissenschaften (Bachelor of Science)

Das Thema Umweltschutz ist eine Zukunftsaufgabe, bei der ganzheitliche Lösungsansätze gefragt sind. Neben naturwissenschaftlichen Kenntnissen ist daher ein solides Wissen auf den Gebieten Gesellschaft, Wirtschaft und Politik unabdingbar.

Ziel des anwendungsorientierten Studiengangs ist es daher, interdisziplinär ausgebildete Umweltwissenschaftlerinnen und Umweltwissenschaftler für die Betrachtung, Analyse und Lösung komplexer Umweltprobleme auszubilden.

Aufgrund ihrer breit gefächerten Kompetenzen eröffnen sich den Absolventinnen und Absolventen viele Berufsfelder – auch mit internationalen Einsatzmöglichkeiten, z. B. bei wissenschaftlichen Einrichtungen, Behörden, Umweltabteilungen großer Unternehmen, Planungs- und Beratungsbüros oder Verbänden. Der Bachelorabschluss ist außerdem Voraussetzung für das weiterführende Masterstudium Umweltwissenschaften/Environmental Sciences oder Ecotoxicology.

Steckbrief

Studieninhalte
  • Biologie/Ökologie
  • Geografie/Geoökologie
  • Mathematik/Statistik/Umweltinformatik
  • Umweltchemie
  • Umweltökonomie/Umweltrecht
  • Umweltphysik
  • Umweltpolitik/Umweltethik
Studienort
  • Campus Landau
Zulassungsvoraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung
Zulassungsbeschränkungen
  • keine
Studienbeginn
  • Wintersemester
Bewerbungssschluss
  • 15. Juli
Studiendauer
  • Regelstudienzeit 6 Semester
Praktikum
  • 4-wöchiges externes Berufspraktikum
Abschluss
  • Bachelor of Science (B.Sc.)
Akkreditierung
  • Akkreditierung durch evalag bis 30.09.2021
Konsekutiver Master
Fachstudienberatung
Mehr Infos