Wissenschaftliche Weiterbildung & Fernstudium

Weiterbildung

Lebenslanges Lernen

 

Lernen hört nach Schule, Ausbildung oder Studium nicht
auf. Individuelle Lebens- und Arbeitschancen erschließen sich vor allen denjenigen, die sich regelmäßig weiterbilden.

Die Universität Koblenz-Landau versteht Weiterbildung daher als eine ihrer Kernaufgaben. Neben weiterbildenden Studiengängen gibt es eine ganze Reihe von Weiterbildungsangeboten in unterschiedlichen Formaten (Fernstudienkurse, Präsenzlehrgänge, Seminare) für verschiedene Zielgruppen.

 

Weiterbildende Studiengänge

 

Weiterbildende Studiengänge richten sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie an beruflich qualifizierte Personen ohne Hochschulabschluss, die ihre Qualifikation vertiefen, erweitern oder aktualisieren wollen. Sie werden i. d. R. als Fernstudium angeboten.

Zugangsvoraussetzung für weiterbildende Studiengänge ist neben einem abgeschlossenem Hochschulstudium Berufserfahrung von mindestens einem Jahr. Daneben können auch qualifizierte Personen ohne Hochschulabschluss aber mit Berufsausbildung und einer mindestens dreijährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit nach Bestehen einer Eignungsprüfung für einige weiterbildende Studiengänge zugelassen werden. Bitte informieren Sie sich vorab über die aktuellen Reglungen. Die Studiengänge schließen mit einem Hochschulgrad (Master of Science, Master of Arts, Master of Advanced Studies ) ab.

Für weiterbildende Studiengänge, Kurse und Seminare werden Studiengebühren bzw. Entgelte erhoben. Die Teilnahme an weiterbildenden Studiengängen setzt eine Einschreibung an der Universität voraus. Für die Teilnahme an anderen Weiterbildungsmaßnahmen (Kurse, Seminare etc.) ist eine Immatrikulation nicht erforderlich.


Weiterbildungskurse, -lehrgänge und Fernstudiengänge des Zentrums für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW)

 

Weiterbildungskurse und -lehrgänge Fernstudiengänge

 

 

Weiterbildungsstudiengänge der Psychologie

 

Am Fachbereich Psychologie wird der Weiterbildungsstudiengang in Psychologischer Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie angeboten. Der Weiterbildungsstudiengang wird nach den Richtlinien des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) staatlich anerkannt.

Weiterhin ist die Ausbildung zum/zur Kinder- und Jugendpsychotherapeut/in möglich. Im Rahmen der in Vollzeit oder Teilzeit zu absolvierenden Ausbildung wird das Psychotherapeutische Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche vermittelt.