Ideen-, Wissens- und Technologietransfer: Universität in der Gesellschaft

Die Universität Koblenz-Landau sieht Wissenstransfer als ihre „dritte Aufgabe“ (third mission), die gleichwertig neben Forschung und Lehre steht und eng mit diesen verbunden ist. Dabei orientiert sie sich an ihrer Leitidee „Universität in der Gesellschaft“. Mit Partnern aus Bildung, Kultur, Politik und Wirtschaft praktiziert sie ein breites, wechselseitiges Transferverständnis und setzt Schwerpunkte auch jenseits des klassischen Technologietransfers.

Ihrem Profil BILDUNG-MENSCH-UMWELT entsprechend hat die Universität drei Transfercluster: (1) Bildung, Schule und Beruf, (2) Mensch, Kultur und Politik, sowie (3) Umwelt, Wirtschaft und Technik. Durch ihre beiden Campi in Koblenz und Landau ist sie in zwei unterschiedlichen Regionen verwurzelt und kann vergleichend Wissenstransfer betreiben und erforschen, zum Beispiel als einzige von der Bundesregierung anerkannte Gründeruniversität in Rheinland-Pfalz. Auch kann sie auf jahrelange internationale Partnerschaften aufbauen, insbesondere in das benachbarte Elsass und die ostafrikanische Republik Ruanda, dem Partnerland von Rheinland-Pfalz.

In ihrer Transferstrategie übernimmt die Universität Koblenz-Landau Verantwortung für eine zukunftsfähige Gesellschaft: Ihre besonderen Potentiale im Wissenstransfer sollen gezielt genutzt werden, um gesellschaftliche Transformationsprozesse zur Bewältigung großer Herausforderungen zu fördern. Wenn Sie mehr wissen oder Partner werden wollen, dann wenden Sie sich bitte an unsere zentralen, regionalen oder thematischen Ansprechpartner.

Bildung, Schule und Beruf

Der Transfercluster Bildung, Schule und Beruf fördert die Möglichkeiten lebenslangen Lernens eines jeden Einzelnen und behandelt die thematischen Schwerpunkte schulisches und außerschulisches Lernen. Eine Reihe von Einrichtungen sind spezialisierte Ansprechpartner für Angebote des Wissenstransfers in den Bereichen Schule, außerschulische Lernorte und berufliche Weiterbildung.

Bildung, Schule
und Beruf

Mensch, Kultur und Politik

Der Transfercluster Mensch, Kultur und Politik fördert die Möglichkeiten des Dialogs in unserer Zivilgesellschaft und behandelt die thematischen Schwerpunkte kritische Reflexion und konstruktive Mitgestaltung in der Gesellschaft. Eine Reihe von Einrichtungen sind spezialisierte Ansprechpartner für kulturelle, gesellschaftspolitische und gesundheitsberatende Angebote und bieten entsprechende Dialogforen.

Mensch, Kultur
und Politik

Umwelt, Wirtschaft und Technik

Der Transfercluster Umwelt, Wirtschaft und Technik fördert die Möglichkeiten der nachhaltigen Entwicklung und behandelt die thematischen Schwerpunkte Erhalt unserer Lebensgrundlagen und unternehmerisches Denken. Eine Reihe von Einrichtungen sind spezialisierte Ansprechpartner für Ökosystemdienstleistungen, Gründungsförderung und technische Entwicklungen.

Umwelt, Wirtschaft
und Technik

Campus Koblenz - Region Mittelrhein

Koblenz ist die größte Stadt im Norden von Rheinland-Pfalz, mit knapp 110.000 Einwohnern die viertgrößte dieses Bundeslandes und eines seiner fünf Oberzentren.  Die Stadt ist das wirtschaftliche Zentrum der Region Mittelrhein und insbesondere geprägt von der Banken- und Versicherungswirtschaft, Behörden, Kliniken und der Logistikbranche sowie der Maschinen- und Autozulieferindustrie. Besondere Entwicklungspotentiale der Region bieten die Informations- und Kommunikationstechnologie sowie die Branchen der Metall-, Keramik- und Kunststoffindustrie.

Die Universität ist regional im Wissenstransfer engagiert. Sie ist Mitglied der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz, der Initiative Region Mittelrhein, sowie der beiden Innovationsclustern IT.Stadt Koblenz und Metall-Keramik-Kunststoff (IMKK). Außerdem ist sie Partner im Institut für Medizintechnik und Informationsverarbeitung Mittelrhein und pflegt regionale Partnerschaften mit Bildungs- und Kultureinrichtungen.

Campus Koblenz - Region Mittelrhein

Campus Landau - Region Oberrhein

Landau in der Pfalz ist eine kreisfreie Stadt im Süden von Rheinland-Pfalz, mit knapp 45.000 Einwohnern die zwölftgrößte dieses Bundeslandes und eines seiner vier Mittelzentren mit Teilfunktionen eines Oberzentrums. Die Stadt ist das wirtschaftliche Zentrum der Südpfalz, die geprägt ist vom Weinbau, Großhandel und, Behörden sowie Autoindustrie mit Zulieferern. Ein besonderes Entwicklungspotential hat die Region als Schnittstelle zwischen der Metropolregion Rhein-Neckar, der Technologieregion Karlsruhe und der Trinationalen Metropolregion Oberrhein.

Die Universität ist regional im Wissenstransfer engagiert, insbesondere in der Trinationalen Metropolregion Oberrhein (TMO). Seit einigen Jahren baut sie dort gezielt ihre grenzüberschreitende Zusammenarbeit in den Themenbereichen Nachhaltigkeit und Interkulturalität aus. Außerdem pflegt sie regionale Partnerschaften mit Bildungs- und Kultureinrichtungen sowie Trägern und Initiativen der politischen Bildung.

Campus Landau - Region Oberrhein

Vizepräsident für Forschung und Transfer
  Prof. Dr. Harald F.O. von Korflesch
Ansprechpartner für Wissenstransfer Koblenz
Ansprechpartner für Wissenstransfer Landau
Referent für Forschung und Wissenstransfer (Mainz)

40+

Campusschulen


14+

Außerschulische Lernorte


23

öffentliche Veranstaltungsreihen


75+

Gründungen

Termine
12.01.2018

Campus Landau – Sachgerecht verhandeln - Dank Harvard-Konzept

Am 12.01.2018 lädt das Gründungsbüro alle Studenten/innen und Mitarbeiter/innen zum Workshop Sachgerecht verhandeln am Campus Landau ein.
Landau, Bürgerstraße 23, BS224
weitere Informationen
25.01.2018

Landau – AndersGründen: Social Entrepreneurship Workshop

Sie möchten die Welt verändern und/oder ein eigenes Start-up gründen? Es fehlen aber noch Wissen, Methoden und die passende Idee?
weitere Informationen
Weitere Termine
Aktuelles
22.11.2017

Student2Start-Up in Landau

Am 27.10.2017 fand die Kick-off-Veranstaltung unseres neuen Projektseminars für 2-Fach-Bachelor-Studierende “Student2Start-Up” im Innovationslabor in Landau statt.

weiterlesen
22.11.2017

21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand in Wuppertal

Mit dem Schwerpunkt „Sustainable Entrepreneurial Ecosystems: Wie werden nachhaltige unternehmerische Aktivitäten in einem regionalen Ökosystem durch Kontextfaktoren unterstützt bzw. behindert?“ tagte das G-Forum vom 4.-6. Oktober in Wuppertal. Prof. Dr. Harald von Korflesch und Mitarbeiter seiner Arbeitsgruppe für Management von Information, Innovation, Entrepreneurship und Organisation (MI²EO) nahmen mit zwei Beiträgen zum Thema Gründung teil.

weiterlesen
21.11.2017

Social Entrepreneurship in Koblenz mit gruenungskultur und Job-Tandem

Am 9. und 10. November 2017 nahmen Studierende aus Koblenz die Gelegenheit wahr und kreierten innerhalb des Workshops „AndersGründen: Social Entrepreneurship“ mit Dr. Cornelia Delp, Dr. Kornelia van der Beek und Bernd Schneider ihre eigenen gesellschaftlich relevanten Geschäftsmodelle, nämlich gruenungskultur und Job-Tandem.

weiterlesen
24.10.2017

Startup Weekend 2017 in Koblenz – 2. Platz für internationale Studierende der Uni in Koblenz

Keya Kashem, internationale Studierende an der Universität in Koblenz, gewann mit ihrem vierköpfigen Team mit der Verkaufsmaschine „Eggcellent“ den zweiten Platz beim Startup Weekend in Koblenz.

weiterlesen
23.08.2017

Start-up EYEVIDO - Weitere Finanzierung durch die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

EYEVIDO ist ein Start-up der Universität in Koblenz, das eine innovative Eyetracking-Software für den Marketing- und Usability-Bereich entwickelt hat. Dieses Eyetracking-Verfahren wird genutzt, um Blickbewegungen von Kunden aufzuzeichnen und auszuwerten.

weiterlesen
Weitere Meldungen