Akkreditierung von Studiengängen

Akkreditierung von Studiengängen

Im Rahmen der Systemakkreditierung wird an die Stelle bisheriger Programmakkreditierungen durch externe Agenturen ein internes Qualitätssicherungsverfahren treten. Dazu ist bereits ein Verfahren zur internen Akkreditierung aller Studiengänge durch den Senat im April 2018 beschlossen worden, der sich gegenwärtig in der Erprobung (Pilotierung) befindet. (Der Begriff Akkreditierung umfasst auch bisher als "Re-Akkreditierung" bezeichnete Verfahren).

Der Senat hat weiterhin die Einrichtung von internen Akkreditierungskommissionen beschlossen und dazu eine Geschäftsordnung erlassen. Eine interne Akkreditierungskommission nimmt die abschließende Stellungnahme und Beschlussfassung zur Akkreditierung des Studiengangs auf der Grundlage der formalen Prüfung durch die Stabsstelle und den Gutachten vor. Die Mitglieder der Akkreditierungskommissionenen werden durch den Senat bestellt.

Die Entscheidungungen der internen Akkredierungskommissionen ersetzen die bisherigen Akkreditierungsentscheidungen externen Agenturen vollumfänglich. Eine  Begutachtung durch externe Gutachterinnen und Gutachter findet weiterhin statt.

Die von den internen Akkreditierungskommissionen akkreditierten Studiengänge sind auf der Seite Akkreditierungskommissionen dokumentiert.