Präsenzveranstaltungen

Schwerpunkt des Fernstudiums bildet das begleitete Selbststudium. Gleichwohl schließt jedes Semester mit einer Präsenzphase ab, die auf dem Campus der Universität durchgeführt wird. Gegenstand der Präsenzveranstaltungen sind u.a. Vorträge, Tutorien oder Übungen. Ziel der Veranstaltungen ist

    • die Vermittlung von weiterführenden Inhalten
    • die Vertiefung des Lernstoffs
    • die Entwicklung von personalen Kompetenzen
    • der persönliche Kontakt zu Dozenten und Kommilitonen
    • der Erfahrungsaustausch
    • die Leistungsüberprüfung z. B. in Form von Klausuren.

    Der Besuch der Eröffnungsveranstaltung zu Beginn des Studiums ist ebenso obligatorisch wie die Präsenzveranstaltungen an einem Wochenende am Ende des Semesters. Die Teilnahme an insgesamt fünf Präsenzveranstaltungen ist für alle Studierenden verpflichtend. Der Umfang beträgt jeweils zwei Tage. Auf Antrag und unter Würdigung zwingender persönlicher Umstände kann die Teilnahme durch Ersatzleistungen kompensiert werden.