Gründerwissen - Freiberuflichkeit

Am 2. Mai 2018 gab Rechtsanwältin Chanell Eidmüller vom Institut für Freie Berufe (IFB) in Nürnberg Interessierten in Landau einen Einblick in die Grundlagen der freiberuflichen Tätigkeit.

Chanell Eidmüller, von Hause aus Rechtsanwältin, informierte die 20 Teilnehmer der Universität in Landau vor allem über die rechtlichen und steuerliche Grundlagen, die es bei der Gründung zu beachten gilt.

Es wurde nicht nur der Freiberufler an sich definiert – in Abgrenzung zum Gewerbetreibenden – sondern auch auf Krankenversicherung, Rentenversicherung und betriebliche Versicherungen eingegangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiterer Schwerpunkt waren Themen rund um die Gründung, wie z.B. die Mitgliedschaft in Kammern und Verbänden, Finanzierungshilfen, Förderprogramme und die Anmeldung der Selbstständigkeit. Von großem Interesse war auch der Überblick über Unternehmensformen, die ein Freiberufler bei der Gründung berücksichtigen kann – vom Einzelunternehmer bis hin zur GmbH.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wertvolle Tipps zur Umsatzsteuer oder Einkommensteuer sowie zur Rechnungsstellung kamen bei der Veranstaltung nicht zu kurz.

Die Teilnehmer – unter ihnen GründerInnen, Alumni, MitarbeiterInnen und Studierende – waren zum Teil schon selbstständig in den Bereichen Coaching, Training oder Beratung tätig und nahmen aktiv an der Veranstaltung teil und viel Neues für ihre eigene Selbstständigkeit mit.

Dieser Vortrag wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz gefördert.

 


Datum der Meldung 17.10.2018 14:17