Frühere Treffen

Das Deduktionstreffen wurde in der Vergangenheit abwechselnd von den einzelnen Arbeitsgruppen in Deutschland in Form eines Workshops organisiert und inhaltlich ausgestaltet.

  1. Jahrestreffen 1986, Karlsruhe (Walther, Universität Karlsruhe)
  2. Jahrestreffen 1987, München (Bayerl, Letz, TU München)
  3. Jahrestreffen 1988, Lautenbach (Walther, Universität Karlsruhe)
  4. Jahrestreffen 1989, Lautenbach (Wernecke, IBM)
  5. Jahrestreffen 1990, Johanniskreuz (Kerber, Siekmann, Universität Kaiserslautern)
  6. Jahrestreffen 1991, Berlin (Geske, Golz, GMD)
  7. Jahrestreffen 1992, Freudenstadt (Reif, Universität Karlsruhe)
  8. Jahrestreffen 1993, Kaiserslautern (Avenhaus, Universität Kaiserslautern)
  9. Jahrestreffen 1994, Darmstadt (Bibel, Walther, TU Darmstadt)
  10. Jahrestreffen 1995, Saarbrücken (Kohlhase, Ohlbach, Universität und MPI Saarbrücken)
  11. Jahrestreffen 1997, Dagstuhl (Baumgartner, Universität Koblenz)
  12. Jahrestreffen 1998, München (Letz, Nipkow, TU München)
  13. Jahrestreffen 1999, Kaiserslautern (Avenhaus, Denzinger, Universität Kaiserslautern)
  14. Jahrestreffen 2000, Saarbrücken (Autexier, Benzmüller, Universität Saarbrücken)
  15. Jahrestreffen 2001, Karlsruhe (Schmitt, Universität Karlsruhe)
  16. Jahrestreffen 2002, Freiburg (Basin, Ebbinghaus, Universität Freiburg)
  17. Jahrestreffen 2003, Augsburg (Reif, Universität Augsburg), gemeinsam mit der Fachgruppe Logik in der Informatik.
  18. Jahrestreffen 2004, Saarbrücken (AG Siekmann (Benzmüller, Autexier), Universität Saarbrücken)
  19. Jahrestreffen 2005, Koblenz (Wernhard, AGKI Koblenz (Beckert/Furbach), Uni Koblenz) im Rahmen der KI 2005.
  20. Jahrestreffen 2007, Koblenz (Kerber, Universität Koblenz)
  21. Jahrestreffen 2008, Saarbrücken (Weidenbach, Max-Planck-Institut für Informatik)
  22. Jahrestreffen 2009, Bremen (Kohlhase, Jacobs Universität Bremen)
  23. Jahrestreffen 2010, Karlsruhe (Beckert, Karlsruher Institut für Technologie)
  24. Jahrestreffen 2011, Karlsruhe (Sinz, Karlsruher Institut für Technologie)