Bewerber/-innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung

Informationen für Studieninteressierte mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung finden Sie hier.

Bewerbungsablauf


Bitte nutzen Sie unser Bewerberportal sowohl im Fall von zulassungsfreien als auch im Fall von zulassungsbeschränkten Studiengängen. Bei zulassungsfreien Studiengängen können Sie sich unmittelbar im Anschluss an Ihre Bewerbung einschreiben. Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen dient die Bewerbung als Zulassungsantrag. Eine Einschreibung ist anschließend möglich, falls Sie eine Zulassung erhalten haben.

1. Registrierung

Um mit der Bewerbung zu beginnen, richten Sie sich bitte in unserem Bewerberportal einen Bewerber-Account ein. Hierzu rufen Sie das Bewerberportal  auf und wählen dort „Jetzt registrieren“. Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten und ein selbst gewähltes Passwort ein und notieren Sie Ihre Zugangsdaten zum Portal (Benutzername und Kennwort). Nach Abschluss der Registrierung erhalten Sie per E-Mail einen Link zur Bestätigung Ihrer Anmeldung, den Sie bitte anklicken.

Für die zulassungsbeschränkten Bachelor-Studiengänge Erziehungswissenschaften, Mensch und Umwelt, Psychologie (in Landau) und Pädagogik (in Koblenz) registrieren Sie sich bitte außerdem zunächst bei hochschulstart.de. Dort werden Ihnen eine BID- und BAN-Nummer zur Verfügung gestellt, die Sie in der weiteren Bewerbung über unser Portal bitte angeben.


2. Bewerbung durchführen

Nachdem Sie sich in unserem Portal registriert haben, können Sie Ihre Bewerbung starten.

Sie haben hierbei die Möglichkeit mehrere Anträge vorzubereiten. Allerdings kann nur ein Antrag endgültig abgegeben werden. Ein in Vorbereitung befindlicher Antrag kann durch "Antrag zurückziehen" wieder zurückgenommen werden. Damit Ihr Antrag schließlich gültig wird und gewertet werden kann, reichen Sie Ihn bitte ein, indem Sie “Antrag abgeben" wählen. Nach der endgültigen Abgabe können Sie an Ihrer Bewerbung keine inhaltlichen Änderungen mehr vornehmen. Prüfen Sie Ihre Eingaben daher bitte zuvor sorgfältig.

Im Fall von zulassungsbeschränkten Studiengängen drucken Sie bitte das PDF mit dem Zulassungsantrag, welches Ihnen nun im Portal zur Verfügung gestellt wird, aus und senden es zusammen mit den darauf angegebenen Unterlagen per Post an das für Ihren Campus zuständige Studierendensekretariat.

Wichtiger Hinweis: Falls Sie bereits an einer Hochschule immatrikuliert gewesen sind, müssen Sie uns dies zwingend mitteilen, auch wenn Sie eine Bewerbung auf das erste Fachsemester anstreben. Weiterhin müssen Anträge auf Anerkennung bereits zum Zeitpunkt der Bewerbung gestellt werden.

Bewerber/innen für einen Masterstudiengang fügen ihrer Bewerbung bitte den Nachweis über ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium oder einen gleichwertigen Studienabschluss bei. Sofern Sie den Studiengang noch nicht abgeschlossen haben, fügen Sie bitte eine aktuelle Leistungsübersicht bei.

Der Antrag auf Doppeleinschreibung in den Bachelor- und Masterstudiengang steht Ihnen im Downloadcenter zu Verfügung.

 Nähere Informationen zu den mit dem Zulassungsantrag einzureichenden Unterlagen finden Sie hier.

Der Eingang Ihres Zulassungsantrages wird Ihnen bestätigt, indem Ihnen im Portal der Bewerbungsstatus „Eingegangen“ angezeigt wird. Bei vollständig zulassungsfreien Studiengängen wird Ihnen automatisch der Bewerbungsstatus „Zugelassen“ angezeigt. Sie werden per E-Mail über Änderungen Ihres Bewerbungsstatus informiert und finden dann nähere Informationen im Bewerberportal.  

Das Ergebnis des Zulassungsverfahrens wird Ihnen per Post mitgeteilt. Ausnahme: Im Fall der Bachelor-Studiengänge Erziehungswissenschaften, Mensch und Umwelt, Psychologie (in Landau) und Pädagogik (in Koblenz) erhalten Sie nur dann postalische Benachrichtigung, wenn Sie dies zuvor im Rahmen des Bewerbungsverfahrens angefordert haben, anderenfalls erhalten Sie die Mitteilung über das Ergebnis Ihrer Bewerbung ausschließlich über das Bewerberportal und hochschulstart.de.


 3. Zulassungsverfahren

Ihr Zulassungsantrag kann bearbeitet werden, wenn er fristgerecht und vollständig bei der Universität eingegangen ist und Sie die grundsätzlichen Hochschulzugangsvoraussetzungen erfüllen.


 a) Bewerber für einen zulassungsfreien Studiengang erhalten bei erfüllten Zugangsvoraussetzungen in jedem Fall einen Studienplatz. Sie können sich unmittelbar nach der Eingabe Ihrer Daten im Rahmen des „Zulassungsantrages“ einschreiben. Informationen zur Einschreibung finden Sie unter 5.

Das gilt gleichermaßen für Mehr-Fach-Studiengänge (also für den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang und den Zwei-Fach-Bachelor), wenn Sie ausschließlich zulassungsfreie Fächer gewählt haben.

b) Bewerber für einen zulassungsbeschränkten Studiengang oder für Mehr-Fach-Studiengänge (lehramtsbezogener Bachelorstudiengang, Zwei-Fach-Bachelor) mit zulassungsbeschränkten Fächern nehmen am Auswahlverfahren teil. Das Auswahlverfahren besteht aus einem Hauptverfahren und einem optionalen Nachrückverfahren.

Bei Kombinationsstudiengängen muss die Auswahl für jedes Fach gesondert durchgeführt werden. Bei Kombinationsstudiengängen können wir Ihnen erst dann eine Zulassung aussprechen, wenn Sie für jedes zulassungsbeschränkte Fach eine Zulassung erhalten haben.

Das Ergebnis des Zulassungsverfahrens wird Ihnen per Post mitgeteilt. Ausnahme: Im Fall der Bachelor-Studiengänge Erziehungswissenschaften, Mensch und Umwelt, Psychologie (in Landau) und Pädagogik (in Koblenz) erhalten Sie nur dann postalische Benachrichtigung, wenn Sie dies zuvor im Rahmen des Bewerbungsverfahrens angefordert haben, anderenfalls erhalten Sie die Mitteilung über das Ergebnis Ihrer Bewerbung ausschließlich über das Bewerberportal und hochschulstart.de.

Nach erfolgreicher Zulassung immatrikulieren Sie sich bitte (Siehe 5.).


4. Ergebnis des Zulassungsverfahrens und Nachrückverfahren

a) Sie haben für jedes Fach Ihres Antrages eine Zulassung erhalten:

Sie erhalten auf dem Postweg einen Zulassungsbescheid und können sich nun immatrikulieren (Siehe 5.). Auf dem Zulassungsbescheid finden Sie weitere Informationen zum Ablauf der Immatrikulation (insb. Frist und erforderliche Unterlagen).

Den postalischen Zulassungsbescheid erhalten Sie jedoch nur, wenn Sie sich auf ein zulassungsbeschränktes (Teil-)Fach beworben haben, anderenfalls erfolgt die Zulassung automatisch und wird Ihnen ausschließlich im Bewerberportal bestätigt.   

b) Sie haben sich für einen zulassungsbeschränkten Ein-Fach-Studiengang beworben und keine Zulassung erhalten:

Sie erhalten auf dem Postweg einen Ablehnungsbescheid. Dem Ablehnungsbescheid ist eine Erklärung für die Teilnahme am Nachrückverfahren beigefügt. Sofern Sie an den Nachrückverfahren teilnehmen möchten, senden Sie uns diese Erklärung bitte innerhalb der angegebenen Frist zu.

Sie haben außerdem die alternative Möglichkeit sich für einen zulassungsfreien Studiengang zu bewerben. Dies ist sowohl vor als auch nach dem Nachrückverfahren möglich. Somit ist gewährleistet, dass Sie unabhängig vom Ergebnis des Nachrückverfahrens in jedem Falle einen Studienplatz erhalten können und Ihr Studium an der Universität Koblenz Landau beginnen können.

c) Sie haben sich für einen Mehr-Fach-Studiengang beworben (lehramtsbezogener Bachelorstudiengang, Zwei-Fach-Bachelor) und nicht für jedes Fach Ihres Kombinationsstudienganges eine Zulassung, sondern nur Teilzulassungen erhalten:

Bei Kombinationsstudiengängen wird die Auswahl für jedes zugehörige Fach gesondert durchgeführt. Wenn Sie im Auswahlverfahren für mindestens ein Fach keine Zulassung bekommen können, erhalten Sie auf dem Postweg einen Ablehnungsbescheid.

Im Ablehnungsbescheid werden Ihnen die zugelassenen Fächer (Teilzulassungen) mitgeteilt. Dem Ablehnungsbescheid ist ein Antrag zur Teilnahme am Nachrückverfahren beigefügt. Wenn Sie mit den abgelehnten Fächern am Nachrückverfahren teilnehmen möchten, senden Sie uns diesen Antrag bitte innerhalb der angegebenen Frist zu. Ihre Teilzulassungen bleiben Ihnen dann erhalten.

Sie haben außerdem die alternative Möglichkeit sich für ein zulassungsfreies Fach als Ersatz für das abgelehnte Fach zu bewerben. Dies ist sowohl vor als auch nach dem Nachrückverfahren möglich. Dadurch wird Ihnen gewährleistet, dass Sie unabhängig vom Ausgang des Nachrückverfahrens in jedem Fall einen Studienplatz erhalten und Ihr Studium an der Universität Koblenz Landau beginnen können.

Wenn Sie im Fall von Lehramtsstudiengängen für Ihre angestrebte Schulart Grundschule oder Förderschule keine Zulassung erhalten haben, können Sie die Immatrikulation für zwei Unterrichtsfächer beantragen und das Studium für die angestrebte Schulart Realschule Plus oder Gymnasium aufnehmen.


5. Einschreibung (Immatrikulation)

Bei zulassungsfreien (Kombinations-)Studiengängen erhalten Sie sofort die Möglichkeit zur Einschreibung (Immatrikulation).

Für zulassungsbeschränkte Studiengänge bzw. Kombinationsstudiengänge mit zulassungsbeschränkten Teilfächern müssen Sie zunächst das Ergebnis des Zulassungsverfahrens abwarten. In diesem Fall können Sie sich nur wenn Sie eine Zulassung erhalten haben für den gewünschten Studiengang einschreiben.

Nähere Informationen zur Frist der Immatrikulation und zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie auf dem Zulassungsbescheid.

Nutzen Sie zur Einschreibung bitte das Bewerberportal . Drucken Sie im Anschluss bitte das PDF mit dem Immatrikulationsantrag aus und senden es per Post an das für Ihren Campus zuständige Studierendensekretariat.

Für die Einschreibung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Nachweis über die Zahlung des Semesterbeitrags (siehe Informationen zur Höhe und Zusammensetzung)
  • Ggf. der Nachweis über die bestandene Eignungsprüfung (in den Fächern Bildende Kunst, Musik, darstellendes Spiel und Sport), falls noch nicht mit dem Zulassungsantrag eingereicht.
  • Krankenversicherungsbescheinigung oder eine Bescheinigung über die Befreiung von der gesetzlichen Versicherungspflicht (siehe Merkblatt Krankenversicherung für Studierende)

Für gesetzlich Krankenversicherte:

Fordern Sie bitte bei der gesetzlichen Krankenkasse, bei der Sie krankenversichert sind, die Unterlagen an, die zur "Einschreibung/Immatrikulation an einer Hochschule" erforderlich sind. Reichen Sie bitte die Originale ein, keine Kopien. Versicherungskarten der gesetzlichen Krankenversicherungen können nicht anerkannt werden.

Für Privatversicherte:

Wenden Sie sich bitte an eine gesetzliche Krankenversicherung und fordern dort eine "Befreiungsbescheinigung von der gesetzlichen Krankenkasse" an. Wir benötigen hiervon eine beglaubigte Kopie, ggf. können Sie sich auch zwei Bescheinigungen ausstellen lassen. Die Versicherungsverträge der privaten Kassen dürfen wir nicht als Nachweis berücksichtigen.

Nur von Studienbewerber/innen, die zuvor an anderen Hochschulen immatrikuliert waren:

  • Kopien der Exmatrikulationsbescheinigungen aller besuchten Hochschulen. In der Exmatrikulationsbescheinigung müssen Ihr Name und der Exmatrikulationsvermerk ersichtlich sein..
  • Nachweise über Hochschulprüfungen (Bitte ausschließlich in Kopie)
  • Im Fall einer Bewerbung auf ein höheres Fachsemester fügen Sie bitte Ihren Antrag auf Anerkennung der Vorstudien bei. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf Ihrem Zulassungsantrag.

Bei Vorlage von fehlerhaften oder unvollständigen Unterlagen kann die Immatrikulation nicht erfolgen. Nach erfolgreich abgeschlossener Immatrikulation erhalten Sie per Post eine Bestätigung über Ihre Einschreibung mit weiteren Informationen für Ihren Studienstart an der Universität Koblenz Landau.


6. Upload eines Ausweisbildes für Ihre UniCard

Die UniCard ist Ihr offizieller Studierendenausweis der Universität Koblenz Landau. Für die Karte wird ein Ausweisbild von Ihnen benötigt, das Sie uns bitte nach erfolgreicher Immatrikulation per Upload zur Verfügung stellen. Für den Bildupload benötigen Sie eine Nutzerkennung, die Sie bitte wie hier beschrieben beim Rechenzentrum beantragen. Die UniCard mit Ihrem Ausweisbild ist erforderlich, damit Sie sich bei Prüfungen ausweisen und weitere Funktionen der Karte nutzen können. Den Link zum Bild-Upload, Hinweise zur Abholung Ihrer Karte und nähere Informationen zur UniCard finden Sie hier.


Bewerbungen für den Masterstudiengang Psychologie M.Sc.

Bewerbungen sind erst wieder zum Wintersemester 2019/20 möglich.