Startseite Forschung Forschungsförderung Förderung von innovativen Projekten

Förderung von innovativen Projekten

Es sollen Projekte gefördert werden, die eine Entwicklung zur Einwerbung größerer Drittmittelprojekte im Rahmen des Profils der Universität erwarten lassen. Ein Teil dieser Projekte soll perspektivisch für die Stufe II der Forschungsinitiative geeignet sein.

Als Fördermöglichkeiten für künftige Stufe II-Projekte sind die Anschubfinanzierung von Paketanträgen bei der DFG und/oder die Förderung bzw. Durchführung von spezifischen, vorbereitenden Fachkonferenzen, die der Entwicklung der Arbeitsgruppe und eines kohärenten Forschungsleitthemas dienen, geplant. Ausschlaggebendes Kriterium für diese Förderung ist, ob die beantragende Gruppe innerhalb der Förderdauer die Voraussetzungen für eine Förderung in Stufe II erreichen kann. Voraussetzung ist eine geeignete interdisziplinäre Zusammensetzung der Gruppe sowie ausreichende DFG-Erfahrung in der Gruppe der Antragsteller/innen.

 

Darüber hinaus sollen Anschubfinanzierungen für Einzelprojekte geleistet werden, die realistische Chancen haben, bei anderen hochrangigen Förderinstitutionen erfolgreich zu sein (Volkswagenstiftung, Thyssenstiftung, herausragende Ausschreibungen des Stifterverbandes u.a.). 

 

Antragstellung: laufend

 
Antragsunterlagen:
  1. Forschungskonzept mit Darlegung der Entwicklungsperspektive und der Interdisziplinarität
  2. Forschungsprofile der beteiligten Wissenschaftler/innen (wichtigste Publikationen d. letzten 5 Jahre, Drittmitteleinwerbungen insbesondere DFG-Erfahrung)
  3. Konzept zur Kooperation mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern (Vernetzung)
 
 

Finanzierung: Forschungsfonds der Universität. Größenordnung der Förderung: maximal 30.000 € p.a. (in begründeten Ausnahmefällen bis zu 50.000 €), maximale Förderdauer 2 Jahre.

zuletzt verändert: 04.01.2013 14:27

Kontakt