Filmreihe "Wilde(n)Bilder"

Hier das Programm unserer Reihe mit dokumentarischen und/oder ethnografischen Filmen im Wintersemester 2011/12 (Leitung: Prof. Ackermann, immer in Raum F314):

Plakat

Dienstag, 08. November, 18.15 Uhr
Das Fest des Huhnes. Das unberührte und rätselhafte Oberösterreich.
Walter Wippersberg; Österreich 1992 (60 Min.)

In dieser Folge der beliebten All African Television-Serie „Kayonga Kagame zeigt uns die Welt“ dringen afrikanische Forschungsreisende in die Weiten Oberösterreichs vor, um Sitten und Gebräuche der dort lebenden Stämme zu studieren. Sie entdecken dabei völlig neue und in der ethnologischen Literatur bisher nicht beschriebene Kulturphänomene!


Dienstag, 06. Dezember, 18.15 Uhr
War Photographer
Christian Frei; Schweiz, 2001 (96 Min.)

James Nachtwey ist Kriegsfotograf und auf der Suche nach dem besten Bild überall da, wo Menschen leiden und gewaltsam sterben, in Kosovo und Palästina, Ruanda und Afghanistan, bei den Bettlern von Jakarta und den Ruinen des World Trade Centers. Dem Bild, das publiziert wird – dem Bild, das den Krieg beendet... Der Film zeichnet das einfühlsame Porträt eines scheuen, mutigen und doch nicht abgebrühten Reporters.


Dienstag, 10. Januar, 18.15 Uhr
Ein Fremder bei uns im Urwald
(Eux Et Moi – Un Ethnologue en Papouasien occidentale)
Stéphane Breton; Frankreich, 2001 (60 Min.)

Der Ethnologe Stéphane Breton, der einige Jahre in einem Dorf in Papua Neuguinea verbrachte, reflektiert die eigene Position in der Fremde. Er lernt die Sprache, kommt den Menschen, die er beobachtet und filmt, langsam näher. Er wird zum Händler von Waren und Mittelpunkt kleiner Intrigen, die, wie er selbstkritisch bemerkt, mit seiner Einführung des Zahlungsverkehrs begannen. Ein Beispiel für die Begrenztheit ethnologischer Feldforschung sowie die Problematik der „teilnehmenden Beobachtung“ – und dabei sehr unterhaltsam.


Dienstag, 07. Februar, 18.15 Uhr
Secrets Of The Tribe
José Padilha; Brasilien, 2010 (98 Min.)

Dieser Film betrachtet den ‚Stamm’ jener Ethnologen, die sich der Erforschung der Yanomami verschrieben haben. Seit den 1960er Jahren reisten immer wieder Ethnologen in das Amazonasbecken, um vermeintlich ‚unberührte’ Gesellschaften zu erforschen und weitreichende Thesen aufzustellen. Napoleon Chagnon etwa schuf mit seiner Monographie „The Fierce People“ einen ethnologischen Klassiker. Der Film blickt hinter die Kulissen dieser Forschungsgeschichte und findet eine Abfolge ethischer Skandale und akademischer Konkurrenzkämpfe.

zuletzt verändert: 02.11.2011 21:35

Kontakt

« Dezember 2014 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Einblicke
Deutsche Welle
Broschüre
Twitter
CultureLab
Hörfunkprojekt
kuwifilm_kl.jpg
Vorführung
Kulturfestival
Fächer
Abschluss
Buffet
Workshop
homepagekonzept_kl.jpg
Geige
Wildenbilder
kuwifilm2.jpg
Podcast
Kuwiabend
Dreharbeiten
Vortrag
hoersaal_kl.jpg
Bibliothek
Podcasting
gespraech_kl.jpg
masterseminar_kl.jpg
notebookstationen.jpg
Onlinemagazine
Teamwork
kuwifunkneu_kl.jpg
Kuwi-Abend
Grafik
Feier
kino_kl.jpg
Recherche
Mikrofon
Werbespots
Stadtbilder
Urkunde
Popup
Elf Fächer - eine Kulturwissenschaft
Campus