Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Bachelorarbeiten

Nach § 23 der neuen Prüfungsordnung ist die Bachelorarbeit eine schriftliche Prüfungsleistung mit einer anschließenden Präsentation. Sie soll zeigen, dass die Kandidatin oder der Kandidat in der Lage ist, sich innerhalb von 6 Monaten in ein überschaubares Problem aus dem Studiengang einzuarbeiten und es selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Das Thema der Bachelorarbeit ist so zu begrenzen, dass durchschnittliche Studierende mit einem Arbeitsaufwand von 450 Stunden die Arbeit erstellen und sich auf den zugehörigen Vortrag vorbereiten können. Die Sechsmonatsfrist beginnt mit der Zulassung zur Bachelorarbeit, die bei der Geschäftsstelle des Prüfungsausschusses aktenkundig gemacht wird.


Die Zulassung zur Bachelorarbeit kann ab der Mitte des fünften Fachsemesters beantragt werden. Die Zulassung darf erst beantragt werden, wenn die Kandidatin oder der Kandidat mindestens 135 Leistungspunkte erworben hat. Auf Antrag sorgt die oder der Vorsitzende des Prüfungsausschusses dafür, dass die Kandidatin oder der Kandidat rechtzeitig ein Thema für eine Bachelorarbeit erhält. 

zuletzt verändert: 29.06.2012 17:26

Kontakt