Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Lehrangebote des Institus für Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik

Ziele der Studiengänge

An der Universität Koblenz bieten zwei Bachelor- und drei Master-Studiengänge Inhalte der Wirtschaftsinformatik mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Der technisch orientierte Studiengang Wirtschaftsinformatik kombiniert Inhalte der Informatik mit den Anwendungsgebieten aus den Wirtschaftswissenschaften. Der ähnlich aufgebaute Studiengang E-Government integriert darüber hinaus verstärkt Anwendungsgebiete aus der öffentlichen Verwaltung. Im Gegensatz dazu bietet das Informationsmanagement einen deutlich auf die Wirtschaftswissenschaften ausgerichteten Studiengang mit ausgewählten Informatikinhalten.

In allen Studiengängen ergänzen Jura, Mathematik, Statistik, Projektmanagement, Vermittlung sozialer Kompetenzen sowie Auslandserfahrung die Qualifikationen der Studierenden. Die Fähigkeit zum interdisziplinären Denken und Arbeiten nimmt dabei in allen Studiengängen einen hohen Stellenwert ein. Damit erreichen Absolventen der Wirtschaftsinformatik in Koblenz ein für Unternehmen attraktives Profil.

Studiengang Informationsmanagement

Bei dem BSc. in Informationsmanagement (IM) stehen unterschiedliche Disziplinen aus den Wirtschaftswissenschaften, wie BWL, VWL, Marketing, Finanzierung und verschiedene Managementveranstaltungen im Mittelpunkt. Ergänzt wird das Angebot durch Grundlagenveranstaltungen der Wirtschaftsinformatik sowie der Informatik. Durch diese Kombination können die Absolventen aktuelle Informationstechnologien optimal sowohl aus wirtschaftlicher wie auch aus technischer Sicht bewerten und anwenden. Zielgruppe im Bachelor IM sind Personen, die ein Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen und managementbezogenen Fragestellungen haben und darüber hinaus eine gewisse Affinität zur Informatik mitbringen.

Im Masterstudiengang Informationsmanagement ist es möglich, individuelle Schwerpunkte im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, aber auch in der Wirtschaftsinformatik vorzunehmen. Die wirtschaftswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen befassen sich mit führungsrelevanten und branchenspezifischen Themen. Lehrveranstaltungen aus der Wirtschaftsinformatik vermitteln relevante IT-Sach- und Methodenkompetenz.

Studiengang Wirtschaftsinformatik

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (WI) ist gegenüber dem Studiengang Informationsmanagement eher technisch orientiert. Die Studierenden erhalten umfangreichen Einblick in die verschiedenen Teildisziplinen der Informatik, wie die Programmierung, die Softwaretechnik, das Datenbankmanagement oder die Computerarchitektur. Ergänzt werden diese Inhalte durch umfangreiche Wirtschaftsinformatikveranstaltungen und Grundlagenveranstaltungen aus den Wirtschaftswissenschaften. Zielgruppe im Bachelor WI sind Personen, die sich für die Informatik begeistern und gleichzeitig einen grundlegenden Anwendungsbezug in den Wirtschaftswissenschaften erwarten.

Im Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik liegt ein besonderer Fokus auf einer individuellen Schwerpunktbildung im Bereich der Informatik, deren Anwendungsgebieten und der IT-Systemgestaltung- und -einführung.

Studiengang E-Government

Der bundesweit bislang einzigartige universitäre Masterstudiengang E-Government qualifiziert in verschiedenen Bereichen der Einführung von Informations- und Kommunikationstechnologien im öffentlichen Sektor. Er baut auf Kompetenzen aus Bachelorstudiengängen wie etwa Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement, Informatik oder ähnlichen Richtungen auf und stellt im Master einen speziellen Zuschnitt der Informationssystem-Gestaltung und -anwendung sowie des IT-Managements für Regierungen und öffentliche Verwaltungen dar. Im Studium werden Methoden und Techniken zur ganzheitlichen Informationssystemgestaltung für IT-Anwendungen im öffentlichen Sektor, sowohl für E-Government wie auch für Bürgerbeteiligung und IT-Einsatz in der strategischen Entscheidungsfindung und Public Governance vermittelt.

Zielgruppe aller Masterstudiengänge sind Studieninteressierte, die ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten ausbauen, ihre Qualifizierung durch Profilbildung schärfen und ihre persönliche Entwicklung nach einem erfolgreichen Bachelorabschluss voranbringen wollen.

zuletzt verändert: 12.10.2012 15:35

Kontakt