Realschule Plus

Mit der Realschule Plus werden in Zukunft die Haupt- und Realschulen zu einer neuen Schulart zusammengeführt. Dadurch passt das Land Rheinland-Pfalz sein Schulwesen an die Anforderungen der Zeit an. Hauptziele sind mehr und höhere Abschlussmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler und damit mehr Bildung, mehr Praxisnähe und bessere Berufsperspektiven sowie mehr Chancengleichheit und damit mehr Gerechtigkeit.

Das Studium umfasst ab dem ersten Semester
zwei Fächer aus der folgenden Fächergruppe:
 

  • Bildende Kunst (nur Landau)
  • Biologie
  • Chemie
  • Deutsch
  • Englisch
  • Ethik
  • Evangelische Religionslehre
  • Französisch (nur Landau)
  • Geografie
  • Geschichte (nur Koblenz)
  • Informatik* (nur Koblenz)
  • Katholische Religionslehre
  • Mathematik
  • Musik (nur Koblenz)
  • Physik
  • Sozialkunde (nur Landau)
  • Sport
  • Wirtschaft und Arbeit

 
* Informatik kann nur in Kombination mit Mathematik gewählt werden.

 Der lehramtsbezogene Bachelorstudiengang bietet schon jetzt die Grundlage für den neuen 3-semestrigen Masterstudiengang, der ab dem Wintersemester 2010/11 an der Universität Koblenz-Landau angeboten wird.
 

Informationen für Studierende des lehramtsbezogenen Bachelorstudiengangs mit den Schwerpunkten Hauptschule oder Realschule

Studierende, die diese Schwerpunkte im Bachelorstudiengang gewählt haben, werden zum lehramtsbezogenen Masterstudiengang mit dem schulartspezifischen Schwerpunkt Realschule Plus zugelassen.
 

Hinweis zum Studium der Bildungswissenschaften

Der lehramtsbezogene Bachelorstudiengang umfasst das Studium des Faches Bildungswissenschaften. Die ersten beiden Module des Faches werden lehramtsübergreifend angeboten; die übrigen drei Module orientieren sich nach dem jeweils angestrebten Lehramt.

zurück zur Übersicht

zuletzt verändert: 15.01.2013 11:07

Kontakt

Gestern Studentin und heute?

Photo Martina Erzberger-Ries

Martina Erzberger-Ries

Gestern Studentin in Landau (Lehramt an Grund-und Hauptschulen) und heute selbständig in der Weiterbildungsbranche / Erwachsenenbildung als Geschäftsführerin der ProfeS Gesellschaft für Bildung und Kommunikation mbH tätig.