Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Lehramtsbezogener Bachelorstudiengang (B.Ed.)

Willkommen auf der Serviceseite zum lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang der Universität Koblenz-Landau am Campus Landau. Wir beraten Sie bei allen Fragen zum lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang.

 










 

Aktuelles

Sonderpädagogik

Bitte beachten Sie die geänderte Regelung in Modul 3 im Fach Sonderpädagogik im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang.

Für Studierende, die sich im Wintersemester 2012/2013 im 1. Fachsemester Sonderpädagogik befinden, entfallen die Modulteilprüfungen im Modul 3.

 

 

Informationen zur Prüfungsanmeldung

Wichtige Informationen zur Prüfungsanmeldung finden Sie hier.

 

 ►zurück


Prüfungstermine

Mündliche Prüfungen SS 2014:

Katholische Religion Modul 2

Germanistik Modul 4 - 28.07.2014

Germanistik Modul 4 - 29.07.2014

Germanistik Modul 4 - 30.07.2014

Germanistik Modul 4 - 31.07.2014

Germanistik Modul 4 - 01.08.2014

Sonderpädagogik Modul 2  23.09.2014

Sonderpädagogik Modul 2  24.09.2014

Germanistik Modul 5

26.07.2014

28.07.2014

29.07.2014

30.07.2014

31.07.2014

01.08.2014

04.08.2014

05.08.2014

Sonderpädagogik M 2

26.08.2014

27.08.2014

28.08.2014

 

  ► zurück


Anerkennungsverfahren

Möchten Sie sich Studienleistungen und Prüfungsleistungen aus anderen Studiengängen anrechnen lassen, muss ein Anerkennungsverfahren durchgeführt werden.


Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für ein höheres Fachsemester muss der Antrag auf Anerkennung bereits mit dem Antrag auf Zulassung gestellt werden. Fristende für die Einreichung der Unterlagen ist der jeweilige Bewerbungsschluss.


Für die Anerkennung bereits erbrachter Studien- und Prüfungsleistungen ist stets ein Anerkennungsverfahren erforderlich.
Gemäß § 9 Abs. 1 Prüfungsordnung für die Prüfung im lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang werden Studien- und Prüfungsleistungen, die in dem gleichen oder einem verwandten akkreditiertem Bachelorstudiengang an einer Hochschule in Rheinland-Pfalz wurden, in demselben Fach bei identischem schulartspezifischen Schwerpunkt ohne Gleichwertigkeitsprüfung angerechnet.


Nach Absatz 2 werden Studien- und Prüfungsleistungen aus anderen Studiengängen oder bei Vorliegen eines anderen schulartspezifischen Schwerpunktes anerkannt, soweit keine wesentlichen Unterschiede hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen bestehen. Dabei ist kein schematischer Vergleich, sondern eine Gesamtbetrachtung und Gesamtbewertung vorzunehmen.


Es werden sowohl die bestandenen als auch die nicht bestandenen Prüfungsleistungen in das Verfahren einbezogen.

Über die Anerkennung entscheidet grundsätzlich der Prüfungsausschuss.
Er kann in diesem Zusammenhang eine gutachterliche Stellungnahme eines Fachvertreters oder Modulbeauftragten einholen.

 

Konkreter Ablauf der Anerkennungsverfahren:

 

Die Anerkennung muss grundsätzlich beantragt werden. Das hierfür erforderliche Formular finden Sie hier.

Bitte reichen Sie den ausgefüllten Anerkennungsantrag samt Ihren Vorstudienleistungen (Transcript of Records, Leistungsübersicht, Scheine, Modulübersicht, Zeugnisse, etc.) bis zum jeweiligen Bewerbungsschluss beim Hochschulprüfungsamt ein.

Die Überprüfung der anzuerkennenden Leistungen erfolgt mit Hilfe einer gutachterlichen Stellungnahme eines Fachvertreters oder Modulbeauftragten.

Nach Prüfung Ihres Antrages erfolgt ggf. die Fachsemestereinstufung des betreffenden Faches. Das Studierendensekretariat erhält hierüber zeitnah Rückmeldung.

 

 

 ► zurück


 Regelungen zu § 6 Abs. 2 Nr. 4 der Prüfungsordnung

WICHTIG: Diese Regelung gilt nur für Studierende die beabsichtigen den schulartspezifischen Schwerpunkt Förderschule zu wählen.

Studierende, die beabsichtigen den schulartspezifischen Schwerpunkt Lehramt an Förderschulen zu wählen, haben die Möglichkeit max. 18 Leistungspunkte aus Ihrem 2. Fach durch Studieninhalte aus dem Fach Grundschulbildung zu ersetzen.

Folgende Studienbereiche aus dem Fach Grundschulbildung können hierbei gewählt werden:

  • Deutsch (Wahlpflichtmodul 2, Fach Grundschulbildung)
  • Mathematik (Wahlpflichtmodul 3, Fach Grundschulbildung)
  • Sachunterricht (Modul 5, Fach Grundschulbildung)

Es können allerdings ausschließlich Studieninhalte aus den Bereichen gewählt werden, die nicht Ihrem 1. Fach entsprechen (Deutsch, Mathematik, Wirtschaft und Arbeit). Nähere Informationen hierzu können Sie unserem Merkblatt entnehmen.

Welche Module bzw. Modulteile aus Ihrem 2. Studienfach ersetzt werden können, entnehmen Sie bitte aus der Übersicht der ersetzbaren Module bzw. Modulteile.

Sofern Sie beabsichtigen Studieninhalte auf Ihrem 2. Fach durch Studieninhalte aus dem Fach Grundschulbildung zu ersetzen, möchten wir Sie bitten uns dies mittels dem hierfür vorgesehenen Vordruck mitzuteilen. Dies vor dem Hintergrund, dass die Prüfungsergebnisse, die im Fach Grundschulbildung erzielt werden, korrekt in das KLIPS-System eingepflegt werden.

 

WICHTIG: ANMELDUNG FÜR PRÜFUNGEN AUS DEM FACH GRUNDSCHULBILDUNG

Die Anmeldung zu Modulteilprüfungen im Fach Grundschulbildung erfolgt für Studierende, die beabsichtigen den schulartspezifischen Schwerpunkt Lehramt an Förderschulen zu wählen, ausschließlich über das Hochschulprüfungamt und nicht über KLIPS. Bitte setzen Sie sich daher rechtzeitig direkt mit uns in Verbindung.

Dies gilt NICHT für Studierende, die bereits den schulartspezifischen Schwerpunkt Lehramt an Grundschulen mit Ablauf des 4. Fachsemester gewählt haben. Diese können sich regulär via KLIPS zu den Prüfungen aus dem Fach Grundschulbildung anmelden.

  ► zurück

 


BACHELORARBEIT

Wichtige Informationen rund um das Thema Bachelorarbeit finden Sie hier.

Den Antrag auf Ausgabe des Themas der Bachelorarbeit erhalten Sie direkt im Hochschulprüfungsamt, sofern die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

 

  ► zurück

 

Prüfungsordnung

Informationen zur Prüfungsordnung entnehmen Sie hier.

 

Landesverordnung

Informationen zur Landesverordnung entnehmen Sie hier.

 

  ► zurück


Modulhandbücher

(Für die Inhalte sind die Institute verantwortlich)

Die Modulhandbücher dienen der Veranschaulichung und haben keinen rechtsverbindlichen Charakter! Maßgeblich ist allein der Anhang zur Prüfungsordnung!

 

 

 

...weitere Modulhandbücher folgen in Kürze.

  ► zurück


Links

  ► zurück

zuletzt verändert: 01.08.2014 10:15

Kontakt