Qualität an Schulen und in der Lehrerbildung steigern

Durch das Netzwerk Campus-Schulen soll die hohe Qualität der Lehramtsstudiengänge an der Universität in Koblenz gesichert und weiter erhöht werden.

Das Netzwerk Campus-Schulen wächst. Bild: Universität Koblenz-Landau

Das Netzwerk Campus-Schulen wächst. Bild: Universität Koblenz-Landau

Das Netzwerk bedeute einen kollegialen Austausch auf Augenhöhe sowie eine enge Kooperation der schulischen Praxis und universitären Lehre, erklärt Prof. Dr. Hans-Stefan Siller, geschäftsführender Leiter des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL). Mit dem zweiten Termin zur Unterzeichnung von Kooperationsvereinbarungen schlossen sich zehn weitere Schulen aus dem erweiterten Umkreis von Koblenz dem Netzwerk Campus-Schulen an. Insgesamt besteht der Zusammenschluss nun aus 26 Schulen und der Universität in Koblenz.


Innerhalb des halbjährigen Bestehens des Netzwerks konnten durch die enge Verzahnung zwischen schulischer Bildung und universitärer Lehre bereits einige Projekte auf den Weg gebracht werden, z.B. startet diese Woche eine neue Schnuppervorlesungsreihe für Schülerinnen und Schüler der Kooperationsschulen. „Wir sind auf dem richtigen Weg, durch die Praxisorientierung in der Lehramtsausbildung und auf Basis der universitären Standards der Lehre die Professionalisierung derjenigen, die im Bildungsbereich tätig sind, voranzutreiben“, so Siller. Auch die Schulpartner profitieren von dieser Zusammenarbeit in besonderer Weise, wie ein neues Projekt „Mathematische Modellierung im fächerübergreifenden Unterricht zum Thema Alternative Energien“, das durch die Robert-Stiftung gefördert wird, zeigt.


Das ZfL ist an der Qualitätsoffensive Lehrerbildung beteiligt und setzt im Rahmen dieses Projektes auch die Schwerpunkte Heterogenität sowie Inklusion um, die auch für das Netzwerk Campus-Schulen wichtig sind. Des Weiteren fokussiert es sich auf die Professionalisierung von zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern. Durch die Kooperation mit den Schulen können gute Bedingungen geschaffen werden, diesen Prozess der Professionalisierung vorzuantreiben, beispielsweise, indem neues Wissen durch die Weiterbildungsmaßnahmen des Netzwerks Campus-Schulen und die Lehramts-Absolventen der Universität an die Schulen getragen wird. Im Gegenzug sammeln die Studierenden durch die enge Zusammenarbeit mit den Schulen und Studienseminaren schon während ihrer Ausbildung wichtige Praxiserfahrung in ihrem späteren Berufsfeld.


Ansprechpartnerinnen:
Dr. Lina Pilypaityte
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Zentrum für Lehrerbildung (ZfL)
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 2908
E-Mail: pilypaityte at uni-koblenz.de

Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz • Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
Tel.: 0261 287 1766
E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de

 


Datum der Meldung 25.11.2015 11:00
zuletzt verändert: 25.11.2015 17:39

Kontakt