Exzellente Dienstleistungsqualität: Erster europäischer Standard veröffentlicht

Von der Service-Wüste zu Service-Oasen: Unter deutscher Federführung entstand der erste europaweit gültige Managementstandard zu Service Excellence, die CEN/TS 16880. Dieser Leitfaden hilft Unternehmen bei der Ausrichtung auf Kunden. Ziel ist, durch Kundenbegeisterung zu loyalen Kunden und damit zu wirtschaftlichem Erfolg zu gelangen.

Mit exzellenter Dienstleistungsqualität zu wirtschaftlichem Erfolg. Bild: Fotolia

Mit exzellenter Dienstleistungsqualität zu wirtschaftlichem Erfolg. Bild: Fotolia

Bei der CEN/TS 16880 „Service Excellence – Schaffung von herausragenden Kundenerlebnissen durch Service Excellence“ handelt es sich um eine europäische Erfolgsgeschichte, initiiert und koordiniert unter deutscher Federführung. Zehn europäische Nationen waren aktiv an der Erarbeitung der CEN/TS 16880 beteiligt. Das europäische Projektkomitee wurde vom DIN-Institut organisiert, koordiniert und von Prof. Dr. Matthias Gouthier vom Center for Service Excellence der Universität in Koblenz geleitet. Im deutschen Gremium waren Unternehmen wie AUDI, Commerzbank, Deutsche Bahn, IBM, Lufthansa AirPlus und Porsche vertreten. Der von der Europäischen Normungsorganisation CEN offiziell verabschiedete Managementstandard unterstützt Unternehmen, deren Wettbewerbsfähigkeit durch die gezielte Schaffung von herausragenden Kundenerlebnissen zu erhöhen. Solch positive Erlebnisse steigern die Begeisterung der Kunden und erhöhen deren Loyalität im Sinne des Wiederkauf- und Weiterempfehlungsverhaltens.

Dass sich Kundenbegeisterung und Service Excellence auszahlen, belegen mittlerweile Studien weltweit. Dieses Ergebnis zeigt beispielsweise eine Lünendonk-Trendstudie im Facility Management, die das Marktforschungsunternehmen gemeinsam mit dem Center for Service Excellence der Universität Koblenz-Landau erarbeitet hat. Erbringt ein Dienstleister nachhaltig exzellente Leistungen, erhöhen sich die Chancen im Vergabeprozess, die Zahlungsbereitschaft und die Weiterempfehlung von Kunden steigt.

Von der Service-Wüste zu Service-Oasen: Unter deutscher Federführung entstand der erste europaweit gültige Managementstandard zu Service Excellence, die CEN/TS 16880. Dieser Leitfaden hilft Unternehmen bei der Ausrichtung auf Kunden. Ziel ist, durch Kundenbegeisterung zu loyalen Kunden und damit zu wirtschaftlichem Erfolg zu gelangen.Von der Service-Wüste zu Service-Oasen: Unter deutscher Federführung entstand der erste europaweit gültige Managementstandard zu Service Excellence, die CEN/TS 16880. Dieser Leitfaden hilft Unternehmen bei der Ausrichtung auf Kunden. Ziel ist, durch Kundenbegeisterung zu loyalen Kunden und damit zu wirtschaftlichem Erfolg zu gelangen.Die neue CEN/TS 16880 gibt richtungsweisende Handlungsempfehlungen. Sie fokussiert auf das Design und die Optimierung von Kundenerlebnissen im Sinne der Erwartungen und Erlebnisse von Kunden. Inhaltliche Schwerpunkte der CEN/TS 16880 stellen die sieben Grundsätze und das neu entwickelte Modell der Service Excellence dar. In dessen Mittelpunkt steht die Zielsetzung der Kundenbegeisterung. Zur Erreichung der Zielsetzung weist das Modell acht Komponenten auf, die auf die Schaffung von herausragenden Kundenerlebnissen einzahlen. Ein zentrales Element ist dabei das Engagement und die Begeisterung der Mitarbeiter.

Der Standard richtet sich dementsprechend an Unternehmen, Zertifizierer und Wissenschaftler, die einen strukturierten Leitfaden zur Erzielung und Beurteilung von Service Excellence benötigen.

Buchempfehlung: „Management der Kundenbegeisterung“
Nähere Informationen zur CEN/TS 16880 finden sich im praxisnahen Fachbuch „Management der Kundenbegeisterung“, das unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Matthias Gouthier, Gabriele Kohler und Dr. André Moll jüngst im Verlag Symposion Publishing erschienen ist.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Matthias Gouthier
Center for Service Excellence
Lehrstuhl für Marketing und elektronische Dienstleistungen
Universität Koblenz-Landau
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 – 287 2852
E-Mail: gouthier@uni-koblenz.de
Internet: www.cse.de

Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 1766
E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de


Datum der Meldung 01.03.2016 09:00