Summer School zum grenzüberschreitenden Risikomanagement

Vom 19. bis 23. Juni richtet die Universität Koblenz-Landau im Kurhaus Trifels in Annweiler die Summer School der grenzüberschreitenden Graduiertenakademie SERIOR aus. Seit 2016 forschen deutsche, französische und schweizerische Nachwuchswissenschaftler in der Region Oberrhein zum grenzüberschreitenden Umgang mit Risiko und Sicherheit.

Vernetzen, austauschen, miteinander lernen: 18 Doktoranden und rund ein Dutzend Wissenschaftler der TMO-Region diskutieren diese Woche in Annweiler über grenzüberschreitendes Risiko- und Sicherheitsmanagement. Foto: SERIOR

Vernetzen, austauschen, miteinander lernen: 18 Doktoranden und rund ein Dutzend Wissenschaftler der TMO-Region diskutieren diese Woche in Annweiler über grenzüberschreitendes Risiko- und Sicherheitsmanagement. Foto: SERIOR

 

Diese Woche werden nun 18 Doktoranden der Akademie und mehr als ein Dutzend Forscher und Dozenten der drei Länder neue Einblicke und Zugänge zu grenzüberschreitendem Risiko- und Sicherheitsmanagement diskutieren.

„Die Teilnehmer werden in einem interdisziplinären und interkulturellen Kontext Kompetenzen in den Bereichen der Risikowahrnehmung, Risikoabschätzung und Risikokommunikation gewinnen“, bekräftigt Dr. Björn Brömmelsiek, wissenschaftlicher Koordinator von SERIOR (SEcurity-RIsk-ORientiation). Neben Vorträgen rund um das Thema Risiko stehen Workshops sowie eine Krisenszenario-Übung mit der französischen Feuerwehr Oberrhein auf dem Programm.

Projektpartner der „Upper Rhine Trinational Graduate Academy SERIOR“ sind alle sechs Universitäten in der Region Oberrhein, zu denen neben der Projektträgerin Universität Koblenz-Landau die Universitäten Freiburg, Karlsruhe (KIT), Strasbourg, Haute-Alsace (Mulhouse-Colmar) und Basel gehören.

Kontakt:
SERIOR Graduiertenakademie
Wissenschaftliche Koordination
Dr. Björn Brommelsiek
E-Mail: broemmelsiek@uni-landau.de

Pressestelle Campus Landau
Kerstin Theilmann
Tel.: 06341 280-32219
E-Mail: ktheilmann@uni-koblenz-landau.de


Datum der Meldung 20.06.2017 00:00
zuletzt verändert: 20.06.2017 11:32

Kontakt