Starke Zusammenarbeit

Die Universität Koblenz-Landau hat mit einer weiteren afrikanischen Universität der Sub-Sahara, der United States International University (USIU) Afrika in Nairobi, eine Kooperationsvereinbarung in Form eines Memorandum of Understanding (MOU) geschlossen.

Von links: Mirko Saunders, Prof. Dr. Wilfried Echterhoff, Assoc. Prof. Dr. Josephine N. Arasa, Vize-Kanzlerin Amb. Prof. Dr. Ruthie Rono, Vizepräsident Prof. Dr. Harald von Korflesch, Dekanin Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl. Bild: Nina Hillmann

Von links: Mirko Saunders, Prof. Dr. Wilfried Echterhoff, Assoc. Prof. Dr. Josephine N. Arasa, Vize-Kanzlerin Amb. Prof. Dr. Ruthie Rono, Vizepräsident Prof. Dr. Harald von Korflesch, Dekanin Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl. Bild: Nina Hillmann

Dadurch intensiviert sie den internationalen Austausch mit afrikanischen Universitäten. Insbesondere das Wissenschaftler-Team unter der Leitung der Dekanin des Fachbereichs 1: Bildungswissenschaften der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl, begrüßt die Unterzeichnung.

Die Universität Koblenz-Landau will nun über den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern eine noch intensivere Kooperation zwischen beiden Universitäten aufbauen. Auch der Aufbau eines gemeinsamen internationalen Promotions-programms ist geplant.

Unterzeichnet wurde die Vereinbarung in einer von der Dekanin moderierten feierlichen Zeremonie durch den Vizepräsidenten für Forschung, Transfer, Internationalisierung und Digitalisierung der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. Harald von Korflesch, und die Vize-Kanzlerin für Studium und Lehre der USIU, Ambassadeur Prof. Dr. Ruthie Rono, die jahrelang kenianische Botschafterin in den Niederlanden war.

Die Dekanin begrüßte die Festgäste und würdigte die bisherige gute Kooperation zwischen beiden Universitäten, die große Gastfreundschaft der kenianischen Kolleginnen und Kollegen und die damit verbundenen für sie außergewöhnlich bereichernden Erfahrungen. Der Vizepräsident präsentierte die Universität und ihre Fachbereiche und Studiengänge. Im Zuge der Internationalisierungsstrategie der Universität Koblenz-Landau hätten Afrika-Kontakte einen besonderen Stellenwert, wie man am Erfolg des Ruanda-Zentrums und des Büros für Afrika-Kooperationen sehen könne.

In ihrer kurzen Ansprache brachte Prof. Dr. Ruthie Rono zum Ausdruck, wie sehr sie sich freue, die Universität Koblenz-Landau mit ihren drei Standorten nun auch persönlich und vor Ort kennengelernt zu haben. Besonders begeistert sei sie darüber, die traditionsreiche Mittelrhein-Region und ihre historischen Orte, die sie bisher nur aus dem Geschichtsunterricht kenne, jetzt kennengelernt zu haben. Zudem freue sie sich, die Kooperationspartner nun persönlich getroffen zu haben, auf den nun noch intensiveren Austausch von Wissenschaftlern sowie von Studierenden beider Universitäten im Kontext der Kooperation. Nur auf diese Weise könne man eine gute Zukunft für unsere globalisierte Welt schaffen.

Die feierliche Zeremonie wurde musikalisch vom Universitätschor umrahmt, der durch den Leiter der Universitätsmusik Koblenz, Christian Jeub, am Flügel begleitet wurde.

Die USIU, eine renommierte private kenianische Universität, wurde ursprünglich als afrikanischer Campus einer kalifornischen Universität mit Sitz in San Diego gegründet und hat sich später von dieser abgespalten.

 

 


Datum der Meldung 05.06.2018 10:30