Campus Landau bei Studienanfängern hoch im Kurs

Der Studienort Landau ist nach wie vor sehr gefragt: 1.387 Erstsemester beginnen laut vorläufiger Zahlen am kommenden Montag ihr Studium am Campus Landau der Universität Koblenz-Landau. Die Diskussionen der vergangenen Monate rund um die Neustrukturierung der rheinland-pfälzischen Hochschullandschaft zeigen keine negative Wirkung auf die Attraktivität der Universität als Studienort.

Wächst weiter: Im aktuellen Wintersemester sind rund 8.600 Studierende am Campus Landau eingeschrieben. Foto: Karin Hiller

Wächst weiter: Im aktuellen Wintersemester sind rund 8.600 Studierende am Campus Landau eingeschrieben. Foto: Karin Hiller

„Wir freuen uns sehr, dass wir weiterhin mit unserem Studienangebot punkten und der Prozess der Neustrukturierung sich nicht in rückläufigen Studierendenzahlen niederschlägt“, so die für Studium und Lehre zuständige Landauer Vizepräsidentin Prof. Dr. Gabriele E. Schaumann bei ihrer Begrüßung im Rahmen der Immatrikulationsfeier. Knapp die Hälfte der Neueingeschriebenen hat sich für ein Lehramtsstudium entschieden. Auf den vorderen Plätzen der Beliebtheitsskala der angehenden Lehrerinnen und Lehrer rangieren die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik, gefolgt von Geographie und Biologie. Die zweiten 50 Prozent der Neueingeschriebenen verteilen sich auf die Studiengänge Psychologie, Erziehungswissenschaft, Umweltwissenschaften, Sozial- und Kommunikationswissenschaften sowie den Zwei-Fach-Bachelor. Insgesamt studieren im Wintersemester rund 8.600 junge Frauen und Männer in Landau, 17.400 an der Gesamt-Universität. 

Erste Uni-Luft schnuppern konnten die Studienanfänger bereits diese Woche: Bei den Orientierungstagen, mit denen die Universität traditionell ihre Neulinge auf das Studium einschwört, nutzten auch Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich über ein Studium in Landau zu informieren. Die nächsten Orientierungstage werden vom 6. bis 8. April 2020 stattfinden und wieder für Schüler geöffnet sein. Nähere Infos gibt es rechtzeitig im Internet unter www.infotage.uni-landau.de.

Spannende Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit

Im Wintersemester bietet die Landauer Universität auch wieder ein spannendes Spektrum an Veranstaltungen für die Öffentlichkeit an. Neu im Programm ist die Veranstaltungsreihe „AGORA – Vorträge für Wissensdurstige am Vormittag“. Bis Ostern referiert jeweils am zweiten und vierten Donnerstag im Monat, ab 10.30 Uhr, auf Einladung des Frank-Loeb-Instituts ein Experte im Säulensaal des Frank-Loebschen Hauses. Die Hambacher Gespräche warten mit politischen Schwergewichten auf: Neben dem ehemaligen Bundesumweltminister Jürgen Trittin, werden Kurt Beck und die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig den Weg ins Hambacher Schloss finden. Alle Termine und Vortragsthemen gibt es unter www.frank-loeb-institut.de. Prominente Gäste hat auch das Zentrum für Kultur- und Wissensdialog nach Landau eingeladen. Zu der Veranstaltungsreihe „Große Begegnungen“ kommen am 7. November der Bestsellerautor Dr. Manfred Lütz und am 22. Januar der bekannte Wirtschaftsexperte Professor Dr. Bernd Raffelhüschen ins Universum Kinocenter. Nähere Infos unter www.uni-koblenz-landau.de/de/zkw/.

Kontakt:
Pressestelle Campus Landau
Kerstin Theilmann
Tel.: 06341 280-32219
E-Mail:


Datum der Meldung 18.10.2019 00:00