Einzug der Robotik-Helden - Feier für die vierfachen Weltmeister

Das Robotik-Team der Universität Koblenz-Landau wird nach seinem heldenhaften Sieg in Sydney am Mittwoch, 17. Juli 2019, um 12:15 Uhr feierlich an der Treppe des D-Gebäudes am Campus in Metternich empfangen. Mit im Gepäck: Die beiden Roboter und der vierte Weltmeistertitel.

Denn zum vierten Mal gewann das Team homer der Universität Koblenz-Landau bei der Robotik-Weltmeisterschaft RoboCup in der @Home-Liga im australischen Sydney den Weltmeistertitel in der Open-Platform-Kategorie. Damit ist das Team aus dem Fachbereich Informatik an der Universität Koblenz-Landau das erfolgreichste Team in dieser Liga und schaffte den Hat Trick mit drei Titeln in Folge.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vizepräsidenten Prof. Dr. Stefan Wehner und den Leiter der Arbeitsgruppe Aktives Sehen, Prof. Dr. Dietrich Paulus, wird Team-Leiter Raphael Memmesheimer sein Team kurz vorstellen und über den – diesmal besonders dramatischen - Wettbewerb berichten, der wegen Transportschäden an den Robotern fast zum Scheitern verurteilt gewesen wäre.

Prof. Dr. Paulus ist stolz auf die nunmehr 16-jährige Erfolgsgeschichte der Koblenzer Robotik: „Unseren Mitarbeitern ist es seit jeher gelungen, talentierte Studentinnen und Studenten früh in unsere hochrangige Forschung einzubinden. Ich freue mich, dass ihre Arbeit sich so sehr auszahlt und beglückwünsche das Team ganz herzlich zum erneuten Weltmeistertitel!“ Für die Presse besteht im Anschluss die Möglichkeit für Fotos und Interviews mit dem Team.

Das Robotik-Team wird von Wissenschaftlern geleitet und gehört der Arbeitsgruppe Aktives Sehen an, deren Fokus auf der Bildverarbeitung liegt und die sich mit Computer Vision, Machine Learning, Künstlicher Intelligenz, Autonomen Robotern und Medizinischer Bildverarbeitung befasst. Jedes Jahr treten neue Studentinnen und Studenten ins Team ein, die meisten stammen aus dem Studiengang Computervisualistik. Computervisualistik ist ein besonderer Informatik-Studiengang mit dem Schwerpunkt Bildverarbeitung, Computergraphik, und Mensch-Maschine-Interaktion. Die Forschungsschwerpunkte liegen in der Robotik und Sensorik, der medizinischen Visualisierung, der virtuellen und erweiterten Reality sowie in der Spieleentwicklung.  

Das Robotik-Team gewann den Weltmeistertitel in der @Home-Liga des RoboCups nunmehr 2015 im chinesischen Hefei, 2017 im japanischen Nagoya, 2018 im kanadischen Montreal und 2019 in Sydney, Australien. Entstanden war der RoboCup als Fußballweltmeisterschaft der Roboter mit der Vision, in etwa 50 Jahren die amtierende Mannschaft der Fußballweltmeister zu schlagen. In der Zwischenzeit haben sich weitere Ligen entwickelt, wobei die Roboter nach Überlebenden suchen oder autonom in der Logistik helfen. RoboCup @Home ist die Liga der Haushaltsroboter, bei der die Roboter Aufgaben des täglichen Lebens bewältigen und unterstützen.

 Ansprechpartner:

Raphael Memmesheimer

Universität Koblenz-Landau
Institut für Computervisualistik
Arbeitsgruppe Aktives Sehen
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz

Tel: 0261 287-2971
E-Mail: raphael@uni-koblenz.de
Web: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/koblenz/fb4/icv/agpaulus 


Datum der Meldung 15.07.2019 11:30