Tag der Menschenrechtsbildung am Campus Landau: „We need (E)U!“

„Wir brauchen dich! Wir brauchen Europa!“ - Unmittelbar vor dem Beginn der Europawahlen setzt der Schwerpunkt Menschenrechtsbildung am Fachbereich Kultur- und Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau ein starkes Signal. Studierende, Schülerinnen und Schüler aus Landauer Schulen und viele weitere Initiativen öffnen am Mittwoch, den 22. Mai 2019, von 10-14 Uhr, im Atrium der Universität, Hauptcampus in der Fortstraße, den Raum für Austausch, Information und Aktionen rund um Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte in Europa.

70 Jahre Frieden in Europa sind keineswegs selbstverständlich. Daher lautet das Motto der Veranstaltung, am europäischen Haus von Demokratie, Gerechtigkeit und Menschenrechten konstruktiv weiterzubauen und den europäischen Gedanken zu vertiefen. Der 3. Tag der Menschenrechtsbildung am Campus Landau bietet dazu vielfältige Möglichkeiten: Einblicke in lebendige Aktivitäten zur Demokratiebildung von Landauer Schulen mit Modellcharakter, Initiativen von Studierenden für eine kritische Menschenrechtsbildung, zivilgesellschaftliche Gruppen mit Einblicken in Ausrichtung und Hintergründe ihres Engagements. „Im Atrium wird es immer wieder – leise und laut – Impulse zum Nachdenken und Mitmachen geben, bis der Funke überspringt“, so Prof. Dr. Matthias Bahr, wissenschaftlicher Leiter des Projekts Menschenrechtsbildung am Campus Landau.

Alle Interessierten aus Universität, Schulen und der Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen. Nähere Informationen erteilt die Projektkoordinatorin Christine Schowalter (schowalter@uni-landau.de; 06341/280-32265).

Kontakt:
Pressestelle Campus Landau
Kerstin Theilmann
Tel..: 06341 280-32219
E-Mail:


Datum der Meldung 14.05.2019 00:00