ZIFET der Universität in Koblenz erfolgreich bei DAAD-Projekt

Das Zentrale Institut für Scientific Entrepreneurship & International Transfer (ZIFET) der Universität Koblenz-Landau hat das Projekt „The Moroccan Entrepreneurial University Initiative“ (MUnI) mit einer Laufzeit bis Ende 2022 und einer Fördersumme von knapp € 600.000 eingeworben.

Koblenzer Kompetenz für marrokanische Universitäten. Bild: Dr. Cornelia Delp

Koblenzer Kompetenz für marrokanische Universitäten. Bild: Dr. Cornelia Delp

Das Projekt wird im Rahmen des DAAD-Pilotprogramms "Entrepreneurial Universities in Africa (EpU)", das mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert wird, betrieben.

Es soll die Strukturen und Angebote zweier marokkanischer Universitäten in Université EuroMed de Fès (UEMF) und Institute Agronomique e Vétérinaire Hassan II (IAV) in Rabat reformieren und an die Bedürfnisse des dortigen Arbeitsmarkts anzupassen, um die Chancen der Absolventen auf einen adäquaten Arbeitsplatz zu erhöhen. Insgesamt sollen die Organisationen zu unternehmerischem Denken und Handeln geführt werden.

Hohe Arbeitslosenzahlen bei Hochschulabsolventen stellen in vielen afrikanischen Ländern ein großes Problem dar. Mehr Praxisbezug in Lehre und Forschung sowie eine bessere arbeitsmarktorientierte Ausrichtung der Hochschulen insgesamt könnte die Situation verbessern. An vielen afrikanischen Hochschulen besteht daher ein großes Interesse an der Etablierung von arbeitsmarktgerechten Strukturen und Angeboten.

„Momentan setzen wir bei unseren Aktivitäten rund um International Entrepreneurship und International Transfer den Schwerpunkt auf Afrika. Unser Ziel mit Projekten wie MUnI ist der Ausbau der internationalen Gründungsförderung“, so Prof. Dr. Harald von Korflesch, Direktor des ZIFET.

MUnI adressiert diese Situation mit systematischen, innovativen und anwendungsbezogenen Lösungsansätzen. Die Partner-Hochschulen der Universität Koblenz-Landau (UKL) in Marokko sind die Université EuroMed de Fès und das Institut Agronomique et Vétérinaire Hassan II in Rabat.

Nach der Selbsteinschätzung der marokkanischen Partnerhochschulen durch den HEInnovate - ein von der Europäischen Kommission (EC) und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) entwickeltes Self-Assessment Tool für Higher Education Institutions - werden gemeinsam mit den marokkanischen Partner-Hochschulen konkrete Aktivitäten und Maßnahmen entsprechend der vorgegebenen Programmziele geplant und umgesetzt. Alle Aktivitäten dienen dazu, die marokkanischen Absolventen arbeitsmarktfähiger zu machen. Zusätzlich werden Kontakte zwischen der marokkanischen Wirtschaft und Wissenschaft hergestellt und intensiviert. Die aus dem Projekt hervorgehenden Netzwerke und Kooperationen sollen nachhaltig zur Gründung formaler Wirtschafts-Wissenschaftsnetzwerke führen.

Weitere Informationen finden sich unter zifet.de

 

Ansprechpartnerin:

Dr. Cornelia Delp
delp@uni-landau.de


Datum der Meldung 22.08.2019 14:00