BUGA 2029 – Zweite Runde des Förderwettbewerbs startet

Die Universität in Koblenz fördert innerhalb des Ideenwettbewerbs „Nachhaltigkeit im Rahmen der BUGA 2029“ wieder Projekte von Tandems, bestehend aus regionalen sowie universitären Akteuren, in der Region des Welterbes Oberes Mittelrheintal (WOM). Konzepte können bis 11. Juni 2021 an der Universität eingereicht werden.

Konzepte zum Themenkonmplex Nachhaltigkeit sind gefragt. Bild: Kookay (Pixabay)

Konzepte zum Themenkonmplex Nachhaltigkeit sind gefragt. Bild: Kookay (Pixabay)

Die Konzepte sollten sich auf mindestens einen der Themenschwerpunkte im Kontext der Nachhaltigkeit beziehen: Klimawandel, Mobilität, Digitalisierung, Bildung für nachhaltige Entwicklung von Kultur und Kunst/kulturellem Erbe, Nachhaltige Stadt/Regionalentwicklung sowie Freizeit und Sport.

In Abstimmung mit der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. entscheidet die Universität in Koblenz über die Vergabe der Preisgelder und der Projektunterstützung. Ideell und finanziell mit bis zu 2.500 Euro pro Projekt werden ausgewählte Projekte gefördert, die mit eigenen, nachhaltigen Ideen ökologische, ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigen. Sie müssen einen regionalen Bezug sowie den Aspekt der Nachhaltigkeit aufweisen. Zudem müssen sie realisierbar, innovativ und effektiv sein. Eine positive Wirkung im Rahmen der BUGA 2029 muss von ihnen erwartbar sein.

„Wir freuen uns, dass wir wichtige Impulse für die Entwicklung der  BUGA 2029 in dem wichtigen Themenkomplex Nachhaltigkeit liefern können und sind gespannt auf die Konzepte, die uns erreichen werden,“ betont Dr. Miriam Voigt von der Universität in Koblenz.

Im Rahmen des Wettbewerbs werden Preisgelder für innovative und nachhaltige Ideen im WOM vergeben. Hinzu kommt eine zweckgebundene Projektunterstützung für die geförderten Projekttandems, zum Beispiel im Rahmen von Workshops oder Coachings. Auch bereits geförderte Projekte können sich erneut bewerben.

Die Frist für die Einreichung von Konzepten läuft bis 11. Juni 2021, bis 30. Juni 2021 werden die eingereichten Konzepte ausgewertet. Vom 1. Juli 2021 bis 31. Mai 2022 können die ausgewählten Konzepte umgesetzt werden.

Alle Informationen zur Ausschreibung finden sich unter

http://uni-ko-ld.de/buga2029

 

Ansprechpartnerin:
Dr. Miriam Voigt

Transfer am Campus Koblenz

Universität Koblenz-Landau

Campus Koblenz

Universitätsstraße 1

56070 Koblenz


E-Mail: mvoigt@uni-koblenz.de
Telefon: 0261 287 1740

 

 


Datum der Meldung 06.05.2021 00:00