Neues Angebot des Reallabors Queichland: Queichparkplaudereien

Das Klimakonzept der Stadt Landau oder der Beitrag von Kläranlagen zu sauberem Wasser – die Queichparkplaudereien, ein neues Angebot des Reallabors Queichland der Universität in Landau, gehen diesen und weiteren Themen auf den Grund. Ab dem 26. November sind die Plaudereien als Video zu sehen unter www.uni-landau.de/qpp.

Thema Beitrag von Kläranlagen für sauberes Wasser: Für die Queichparkplauderei hat Prof. Dr. Björn Risch zusammen mit EWL-Vorstandsvorsitzendem Bernhard Eck den Faulturm der Landauer Kläranlage bestiegen. Foto: Reallabor Queichland

Thema Beitrag von Kläranlagen für sauberes Wasser: Für die Queichparkplauderei hat Prof. Dr. Björn Risch zusammen mit EWL-Vorstandsvorsitzendem Bernhard Eck den Faulturm der Landauer Kläranlage bestiegen. Foto: Reallabor Queichland

Geplant war die neue Reihe eigentlich als Präsenzveranstaltung im Reallabor, das sich auf der Grünfläche zwischen Freizeitbad La Ola und dem Eduard-Spranger-Gymnasium befindet – ergänzt durch eine Nachhaltigkeitswoche mit vielen Partnern. „Aber auch uns hat Corona einen Strich durch die Planungen gemacht“, bedauert Britta Rudolf, Projektkoordinatorin des Reallabors Queichland. Daher hat das Team die Gesprächsreihe kurzerhand in die virtuelle Welt verlegt. 

Entstanden sind vier informative Videos, in denen sich Professor Dr. Björn Risch mit Expertinnen und Experten zu Nachhaltigkeitsthemen unterhält, die im Reallabor umgesetzt werden. Mit dem Landauer Umweltdezernenten Lukas Hartmann spricht er über das Klimakonzept der Stadt. Prof. Dr. Andreas Lorke aus der Umweltphysik gibt interessante Einblicke in seine Forschung zum Thema Entweichung von klimaschädlichen Gasen aus Fließgewässern. Sauberes Wasser und welchen Beitrag Kläranlagen dazu leisten, ist Thema der Plauderei mit Bernhard Eck, Vorstandsvorsitzendem des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebs Landau (EWL). Wie biologische Vielfalt erhalten und gefördert werden kann, darüber plaudert Risch unter anderem mit seinen Uni-Kollegen Professor Dr. Martin Entling und Dr. Kai Riess vom Institut für Umweltwissenschaften. Dem Projekt Reallabor Queichland und der Renaturierung der Queich widmen sich Risch und seine Gesprächspartner Dr. Alexander Engl und Flora Dahlhausen von der Landauer Universität in einer weiteren Video-Plauderei. „Die Queichparkplaudereien geben einen Einblick in die Aktivitäten rund ums Reallabor Queichland. Unser Ziel ist es, allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Nachhaltigkeitsziele anschaulich näher zu bringen.“, unterstreicht Koordinatorin Britta Rudolf. Zu sehen sind die Videos ab dem 26. November unter www.uni-landau.de/qpp.

Seine Pforten öffnete das Reallabor Queichland im Sommer 2019. Seitdem hat das Team um Björn Risch auf der Fläche rund um die renaturierte Queich im Osten der Stadt ein vielfältiges und innovatives Konzept für die Landauer Bürgerinnen und Bürger gestrickt: von Urban Gardening über Foto-Wettbewerbe, Geo-Caching und Orientierungslauf bis hin zu Hörbuch-Geschichten, Experimentier-Café und Themen-Workshops. Alles mit dem Ziel, Groß und Klein zu Nachhaltigkeitsthemen forschen und Spannendes entdecken zu lassen. Weitere Infos unter www.reallabor-queichland.uni-landau.de.

Kontakt:
Reallabor Queichland
Britta Rudolf
E-Mail:

Pressestelle Campus Landau
Kerstin Theilmann
Tel.: 06341 280-32219
E-Mail:


Datum der Meldung 23.11.2021 00:00