Studentisches Team gewinnt IT-Förderpreis der Debeka

Mit dem diesjährigen IT-Förderpreis der Debeka wurde ein studentisches Team der Universität in Koblenz ausgezeichnet. Prämiert wurde das Projektpraktikum Prädiktive Prozessüberwachung (Predictive Process Monitoring) mit einem Preisgeld von 5.000 Euro.

Ein Teil des Siegerteams nimmt den symbolischen Scheck im Creativity Lab im DICE von der Debeka entgegen (v.l.n.r.): Maximilian Fink, Benedikt Knopp, Sidar Killinc und Überreicher Christoph Surges. Bild: Debeka

Ein Teil des Siegerteams nimmt den symbolischen Scheck im Creativity Lab im DICE von der Debeka entgegen (v.l.n.r.): Maximilian Fink, Benedikt Knopp, Sidar Killinc und Überreicher Christoph Surges. Bild: Debeka

Die Prädiktive Prozessüberwachung ermöglicht bei computergestützter Ausführung von Geschäftsprozessen dynamisch zur Laufzeit generierte Vorhersagen von Kenngrößen. So zum Beispiel der verbleibenden Zeit für die aktuelle Aktivität, des Prozessverlaufs oder des Absturzrisikos. Diese Vorhersagen werden durch Algorithmen generiert, die historische Prozessdaten verwenden.

Die Studierenden Stefan Hill, Nico Bartmann, Benedikt Knopp, Sidar Kilinc, Richard Fechner, Maximilian Fink und Rainer Macamo haben in diesem Projektpraktikum Camunda, eine gängige Software für das Management von Geschäftsprozessen, erweitert. In Camunda kann man zum Beispiel Prozesse modellieren und die Ausführungen dieser Modelle überwachen, administrieren und evaluieren. Durch die Erweiterung können die Daten vergangener Prozessverläufe von Algorithmen ausgewertet werden. Für aktuell laufende Prozessinstanzen liefern diese Algorithmen dann Vorhersagen, basierend auf Instanzvariablen und dem bisherigen Prozessverlauf. Dafür wurde eine umfangreiche und komfortable Benutzeroberfläche in Camunda integriert sowie die dahinterliegende Komponente implementiert.

Geleitet wurde das studentische Team von den Stakeholdern der Forschungsgruppe Betriebliche Kommunikationssysteme des Fachbereichs Informatik der Universität, Dr. Carl Corea und Christoph Drodt, sowie dem Projektmanager Benedikt Knopp.

Die Preisvergabe erfolgte auf Basis einer Abstimmung unter Studierenden einer campusübergreifenden Plattform der Universität in Koblenz. Jedes Team sollte sein Praktikum durch ein Video bewerben. Im Video des Projektpraktikums Prädiktive Prozessüberwachung wurde in einer verständlichen Art und Weise die Qualität des Produktes hervorgehoben. Betont wurde die gesellschaftliche und wirtschaftliche Relevanz von Geschäftsprozessmanagement. Die einfache Bedienbarkeit und Verfügbarkeit des Produktes wurden sichtbar gemacht.

In den vergangenen 10 Jahren wurden die besten Absolventinnen und Absolventen das Fachbereichs Informatik durch die Debeka prämiert. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern des Fachbereichs Informatik der Universität in Koblenz und des DICE Debeka Innovationscenters kürt nun seit 2019 jeweils die besten drei eingereichten Arbeiten aus Bachelor- und Master-Studiengängen. Die betreffenden Teams erstellen ein Pitch-Video. In der anschließenden Voting-Phase im August 2021 haben alle Studierenden des Fachbereichs Informatik die Möglichkeit, anhand der Pitch-Videos je eine Stimme für die beste Praxisarbeit im Bachelor und im Master über die Plattform abzugeben

Fachlicher Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Wechselberger
Geschäftsführer
Fachbereich 4: Informatik
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287-2510
E-Mail:

Internet: http://informatik.uni-koblenz.de

Pressekontakt:
Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 1766
E-Mail:


Datum der Meldung 20.10.2021 00:00