Debeka zeichnet Studierende der Koblenzer Informatik aus

Fünf Teams von Informatik-Studierenden der Universität in Koblenz haben am 24. Mai 2022 den Debeka-Innovationspreis gewonnen. Dieser ist mit Preisgelder in einer Gesamthöhe von 10.000 € dotiert.

Das Sieger-Team Bandits on Beats (v.l.n.r.): Daniel Letkemann, Stephanie Schmidt, Marisa Schmidt, Felix Meyer, Lena Ihlo, Damian Voß, Sabrina Wolff. Bild: Universität Koblenz-Landau

Das Sieger-Team Bandits on Beats (v.l.n.r.): Daniel Letkemann, Stephanie Schmidt, Marisa Schmidt, Felix Meyer, Lena Ihlo, Damian Voß, Sabrina Wolff. Bild: Universität Koblenz-Landau

In der Bachelor-Liga gewann das von den Studierenden entwickelte Computerspiel „Bandits on Beats“: Dies ist ein Wettkampfspiel, bei dem eigene Lieder als Hintergrundmusik geladen werden können, deren Charakteristika die Spielwelt beeinflussen. So verändern sich etwa je nach Tempo die Anzahl der Gegner oder je nach Frequenzspektrum die Geländebeschaffenheit im Spiel. 

Computergrafik, Robotik, datengestützte Politikgestaltung und ein Unterrichtskonzept konkurrierten in der Master-Liga um die ersten drei Plätze. Den Spitzen-Platz gewann das „VkCV-Framework“: Dieses Programmiergerüst vereinfach den Einsatz einer weit verbreiteten, jedoch sehr komplexen Grafikschnittstelle und ermöglicht es Entwicklern, aufwändige Computergrafiken und Simulationen einfacher und flexibler zu erstellen.

 Platz zwei belegte „Robbie 38“: In diesem Projekt beschäftigte sich ein studentisches Team mit der Weiterentwicklung der im Fachbereich Informatik der Universität in Koblenz ansässigen Haushaltsrobotik Es brachte den beiden Robotern Lisa und Tiago neue Fähigkeiten wie das Einsortieren von Lebensmitteln, das Tragen von Taschen und das Aufräumen bei.

Das Projekt „Data-driven Policy Modeling” erzielte Platz drei:  Hier entwickelten Studierende ein Verfahren, das eine Richtlinie zur optimalen, datengestützten Verteilung von Impfstoffen ermöglichen soll und dafür Parameter wie Erreger-Varianten, Demographie und Infektionsgeschehen berücksichtigt.

Die Verleihung des Debeka-Innovationspreises ist eine jährlich stattfindende Kooperationsveranstaltung des Debeka Innovation Centers (DICE) – der Innovationseinheit der Debeka – und des Fachbereichs Informatik an der Universität in Koblenz.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass schon im Studium die Beschäftigung mit Innovation sinnvoll und empfehlenswert ist. Dafür möchten wir mit dem Debeka Innovationspreis werben. Übrigens gibt es viele interessante offene Stellen in der IT-Abteilung der Debeka – eine gute Möglichkeit für die Studierenden, ihre berufliche Karriere in der IT zu starten", betonte Christoph Surges, Leiter des DICE.

„Die diesjährige Preisverleihung zeigt einmal mehr, wie fruchtbar die Kooperation zwischen der Debeka und unserem Fachbereich ist“, bemerkt der Dekan des Fachbereichs Informatik, Prof. Dr. Ralf Lämmel. „Die Studierenden erhalten über die Zusammenarbeit mit der Debeka einen Einblick in die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten und die Relevanz ihrer Studieninhalte. Und für uns Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist die Debeka ein wichtiger Impulsgeber und Transferpartner.“

Details zur Ausschreibung des Debeka-Innovationspreises finden sich unter https://www.uni-koblenz-landau.de/de/koblenz/fb4/innovationspreis

 

Fachlicher Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Wechselberger

Universität Koblenz-Landau
Fachbereich 4: Informatik
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

 

Telefon: 0261 287-2510
E-Mail: wechselberger@uni-koblenz.de

 

Pressekontakt:

Dr. Birgit Förg

Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz

 

Tel.: 0261 287 1766
E-Mail: birgitfoerg@uni-koblenz.de

 

 


Datum der Meldung 25.05.2022 00:00