Filmreihe „Androiden, Algorithmen, Alltagshelferlein“ – Kinovorstellungen im Rahmen des Projekts „QualityLand in Sicht?!“ am Campus Landau

Im Veranstaltungsprogramm des Förderprojekts „QualityLand in Sicht?!“ – an der Universität Koblenz-Landau, umgesetzt vom Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) in Kooperation mit der Einrichtung „CampusKultur“ der TU Kaiserslautern – geht es im neuen Jahr weiter mit zwei Filmvorführungen. Die im Science-Fiction-Roman „QualityLand“ von Marc-Uwe Kling aufgeworfenen Fragen rund um „Androiden, Algorithmen, Alltagshelferlein“ spielen auch in den ausgesuchten Filmen eine Rolle. Gezeigt werden die Filme im Audimax am Campus Landau.

Am Mittwoch, 26. Januar 2022, um 18 Uhr, wird der Dokumentarfilm „Alles ist Eins. Außer der 0“ gezeigt, der das Publikum in die 1980er Jahre eintauchen lässt. Damals gründete Deutschlands erster digitaler Bürgerrechtler Wau Holland mit einer Handvoll Mitstreiter den Chaos Computer Club (CCC). Durch die schnittige Montage historischer Filmsequenzen blättern Klaus Maeck und Tanja Schwerdorf die spannende Entwicklung der Protagonisten auf: Von Computer-Nerds zu Datenkünstlern, von subversiven Hackern zu Verfechtern der Demokratie.

Am Mittwoch, 02. Februar 2022, um 18 Uhr, gibt’s den Film „iHuman“ zu sehen. Hier steht das Für und Wider Künstlicher Intelligenz im Mittelpunkt. Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und von High-Tech-Konzernen stellen den Stand der Dinge, ihre Visionen, aber auch Befürchtungen in Bezug auf smarte Anwendungen, autonome Fahrzeuge und Roboter vor. Ihnen gehört die Bühne, allein die von der norwegischen Filmemacherin Tonje Hessen Schei in die Dokumentation eingebauten digitalen Effekte sorgen für visuelle Störfeuer. Als Medienpartner unterstützt der Fernsehsender Arte diesen Kinoabend.

Der Eintritt zu den Kinovorstellungen im Audimax ist kostenfrei. Es gilt die 2G+-Regelung, nach der der Zutritt nur vollständig geimpften bzw. genesenen Personen mit einem negativen Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) mit den entsprechenden Nachweisen gewährt wird. Beide Veranstaltungen finden am Campus Landau im Audimax der Universität, Fortstraße 7, im Gebäude E1 statt. 

Die Kinoabende laufen im Rahmen des Projekts „QualityLand in Sicht?!“. Mit diesem gemeinsamen Projekt, das den 2017 erschienenen Roman „QualityLand“ des Autors Marc-Uwe Kling in den Fokus rückt, haben der Campus Landau der Universität Koblenz-Landau und die Technische Universität Kaiserslautern die Jury beim Wettbewerb „Eine Uni – ein Buch“ überzeugt. Ausgeschrieben wurde dieser Wettbewerb vom Stifterverband und der Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit dem ZEIT Verlag. 

Die Aktivitätsfelder des ZKW sind angewandte Kulturwissenschaft in Forschung und Lehre, kulturelle Veranstaltungen, fachübergreifende Angebote für Studierende. Seit 2014 ist das ZKW für den Studiengang „Darstellendes Spiel/Theater" am Campus Landau verantwortlich. Mit der Unterstützung außeruniversitärer Partner ist das ZKW ein neuartiges Forum zum interdisziplinären Austausch und dient zugleich als Fenster der Universität zur Stadtöffentlichkeit.
 

Mehr Infos: http://www.qualitylandinsicht.de

 

Bei Rückfragen ist das Team vom ZKW per E-Mail erreichbar.


Datum der Meldung 26.01.2022 00:00