Der Smarte Weinberg an der Universität in Koblenz – einer der 100 Orte der Digitalisierung auf der Zukunftsreise durch Deutschland

Das vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages geförderte Projekt „Smarter Weinberg“ der Universität in Koblenz gilt als Vorreiter in der Digitalisierung im Weinanbau. Am 18. Oktober 2022 wird dieses Projekt im Infomobil der atene KOM am Campus der Universität in Koblenz der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem Infomobil werden zukunftsweisende Themen der Digitalisierung auch für Laien sichtbar und greifbar.

Die Bewirtschaftung von Reb-Anbauflächen in Steilstlagen wie der hier abgebildeten im Bremmer Calmont im Anbaugebiet Burg Cochem soll durch zukunftsfähige Automatisierung und innovative Technologien optimiert werden. Bild: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Die Bewirtschaftung von Reb-Anbauflächen in Steilstlagen wie der hier abgebildeten im Bremmer Calmont im Anbaugebiet Burg Cochem soll durch zukunftsfähige Automatisierung und innovative Technologien optimiert werden. Bild: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Ziele des Projekts Smarter Weinberg sind unter anderem der Erhalt der einzigartigen Kulturlandschaft der Region Mittelrhein für den Tourismus, die nachhaltige Bewirtschaftung von Flächen, die Reduzierung des Fachkräftemangels sowie die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit im Winzerberuf. Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs des BMVD ist eines der 100 innovativen Projekt der Digitalisierung für die Zukunftsreise durch Deutschland.

Bei den Arbeitsgruppen E-Government und Aktives Sehen des Fachbereichs Informatik der Universität in Koblenz, dem Dienstleistungszentrum ländlicher Raum (DLR) Mosel in Bernkastel-Kues, den Firmen V&R Vision & Robotics (Bildgebende Verfahren und Robotik), aeroDCS GmbH (Drohnen), Clemens Technologies (Weinbautechnik) sowie den Weingütern Kilian Franzen in Bremm und F. J. Weis in Zell an der Mosel und dem Energiebetrieb Wirtschaft und Innovation der Kreiswerke Cochem-Zell können sich alle Interessierten am gemeinsamen Infostand an der Universität in Koblenz ausführlich über das Projekt informieren.

Das Infomobil wird von atene KOM, die den öffentlichen Sektor bei der Projektentwicklung in den Bereichen Digitalisierung, Energie, Mobilität, Gesundheit und Bildung begleitet. Die Kooperationspartner im Projekt, das von Prof. Dr. Maria A. Wimmer von der Universität in Koblenz geleitet wird, stellen zusammen mit Studierenden aus dem Fachbereich Informatik am Infomobil themenbezogene Projektinhalte vor.

Das Programm am 18. Oktober 2022 zwischen 10 Uhr und 16 Uhr ist jeweils mit kurzen Vorträgen und anschließenden Diskussionen wie folgt geplant:

 

  • 10:00 Uhr - Smarter Weinberg: 5G-Anwendungen in Europas steilsten Weinbergen, Prof. Dr. Maria A. Wimmer und Vera Spitzer, Universität in Koblenz
  • 11:00 Uhr – KI-basiertes Informationssystem für den Weinbau (KIWI), Matthias Gansen, Universität in Koblenz
  • 12:00 Uhr – Computer Vision im Weinberg, Nick Theisen, Universität, und Mark Mints, V&R
  • 13:00 Uhr - Raum-zeitliche Korrelation zwischen relevanten weinbaulichen Felddaten und multispektralen Sensordaten in Kombination mit hochpräzisen Rebstockverortungen", Ronald Dillner, DLR Mosel
  • 14:00 Uhr - Datenplattform und Architektur für den Smarten Weinberg, Herr Ahmad Alsamman, Universität, Vortrag in englischer Sprache
  • 15:00 Uhr -   IoT Sensornetz: Untersuchungsergebnisse, studentisches Team (Forschungspraktikum 1)
  • 15:30 Uhr – Mobile Sensorik und 5G Kommunikation: Untersuchungsergebnisse, studentisches Team (Forschungspraktikum 2, auf Englisch)

 

Das Unternehmen aero-DCS GmbH, das den Drohneneinsatz am Weinberg verantwortet, wird seine Aktivitäten am Stand präsentieren. V&R Vision and Robotics wird zwischen den Präsentationen bis 14 Uhr ebenfalls Demonstrator-Präsentationen zur Rebstockverortung und Kartierung anbieten. Am Stand wird ein Coffee Bike für das leibliche Wohl der BesucherInnen sorgen.

 

Fachliche Ansprechpartnerin 

Prof. Dr. Maria A. Wimmer

Universität Koblenz-Landau
Fachbereich 4: Informatik
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

 

Telefon: 0261 287-2646
E-Mail: wimmer@uni-koblenz.de

 

Pressekontakt

Dr. Birgit Förg

Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz

 

Tel.: 0261 287 1766
E-Mail:

 

 

 


Datum der Meldung 13.10.2022 00:00