BAföG Amt des Campus Koblenz

AKTUELLES:

Das Amt für Ausbildungsförderung (einschließlich des Servicebüros) des Campus Koblenz ist aufgrund von nicht in vollem Umfang besetzten Stellen nur eingeschränkt erreichbar. Hierdurch kommt es weiterhin zu Verzögerungen.

Bitte beachten Sie die vorübergehenden neuen Besuchszeiten.

Ab 01.02.2019 neue Zuständigkeiten der Sachbearbeiterinnen!

 

Ab 25.05.2018 Neuauflage aller Formblätter. Bitte künftig ausschließlich die Auflage 2018, die auch hier über unsere Hompepage abrufbar ist, verwenden.


BAföG-Servicebüro

Besuchszeiten: nur donnerstags von 09:30 bis 11:30 Uhr*

Raum: ESS 114
Tel.: 0261 - 287 1757 (Mo-Do 9.00 bis 12.00 Uhr)
E-Mail: bafoeguniko@uni-koblenz.de

 


 *Während der Besuchs-/Sprechstundenzeiten werden keine Anrufe entgegengenommen!

 

 

Die persönlichen Sprechstunden/Besuchszeiten* der Sachbearbeiterinnen finden mittwochs in der Zeit von 10.30 Uhr – 12.30 Uhr im 1. Quartal 2019 an folgenden Terminen statt:

13.02.2019 und 27.02.2019

13.03.2019 und 27.03.2019

 

 

 

Zuständigkeit nach Nachnamen:

 

Sachbearbeiterin
(BAföG Amt Koblenz)
Buchstaben A - C

 

Sachbearbeiterin
(BAföG Amt Koblenz)
Buchstaben D - Hi undU - Wn
Sprechstunde: Mi 10:30 - 12:30

Sachbearbeiterin
(BAföG Amt Koblenz)
Buchstaben Hj - Koq und Wo - Z
Sprechstunde: Mi 10:30 - 12:30

Sachbearbeiterin
(BAföG Amt Koblenz)
Buchstaben Kor - Na
Sprechstunde: Mi 10:30 - 12:30

Sachbearbeiterin
(BAföG Amt Koblenz)
Buchstaben Nb - R
Sprechstunde: Mi 10:30 - 12:30

Sachbearbeiterin
(BAföG Amt Koblenz)
Buchstaben S - T
Sprechstunde: Mi 10:30 - 12:30

 

Postanschrift:                                                           Besucheranschrift:      
Universitätsstraße 1                                              Emil-Schüller-Straße 12 (ESS, 1. Stock)
56070 Koblenz-Metternich                                 56068 Koblenz

Tel.: 0261 287-0                                                     Fax: 0261 287-1761

(Post nur an diese Anschrift senden!)                               (keine Postanschrift!)

 

Bitte beachten:

Für jedes Semester ist von BAföG-Empfängern unaufgefordert die neue BAföG-Studienbescheinigung nach § 9 BAföG unmittelbar nach Freischaltung auf KLIPS (bei PTHV und WHU erhältlich über das jeweilige Studierendenbüro) einzureichen.

Geben Sie bei jedem Kontakt Ihre Amts- und Förderungsnummer mit an.

Sofern Sie Unterlagen per Mail senden schicken Sie diese ausschließlich im PDF-Format und als ein Anhang.

 

 

Bescheinigung nach § 48 BAföG (Formblatt 5)

APL. Prof. Dr. Thomas Wagner
E-Mail: thwagner@uni-koblenz.de

>> Hier geht es zur Webseite von Prof. Dr. Wagner.


Sprechstunden (12:30 Uhr bis 13:30 Uhr, Campus Gebäude G/225), Stand: 29.11.18:

13. Februar 2019

6. März 2019

27. März 2019

10. April 2019

 

BAföG-Anträge
und weitere Informationen auch unter www.bafög.de.

 

Online-Antrag

Das Service-Angebot wurde vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur zur BAföG-Antragstellung erweitert. Es ist mögllich, die Antragsformulare Schritt für Schritt online auszufüllen und per Post zu übermitteln.

Seit 01.08.2016 .können Sie den Antrag auch elektronisch per DE-Mail stellen. Nährere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.bafög.de/de/587.php.

Von den Antragsstellendenist für die Nutzung von DE-Mail eine besondere Hardware und ein eigenes DE-Mail Konto notwendig, welches bei bestimmten Anbietern kostenpflichtig zu erwerben ist.


Unsere DE-Mail-Adresse lautet: uni-ko-la-koblenz@bafoeg-rlp.de-mail.de

 

Zur Information:

Der DE-Mail Kommunikationsweg steht ausschließlich für Verwaltungsangelegenheiten zur Verfügung. Es wird darauf hingewiesen, dass mit diesem Kommunikationsmittel lediglich Anträge auf Leistungen und hierzu notwendige Unterlagen bzw. Nachweise nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) eingereicht werden können. Widersprüche oder sonstige Rechtsbehelfsmittel können damit nicht rechtswirksam übermittelt werden. Diese müssen auf dem Postweg oder per Telefax an die zuständige Stelle übersandt werden. Hierzu beachten Sie auch die Rechtsbehelfsbelehrung auf den Ihnen eventuell vorliegenden Bescheiden.