Fallzahl Standort Mainz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Koblenz: 1 (Warnstufe Gelb bis: 02.12.2020) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Warn- und Aktionsplan

In Anlehnung an den Corona Warn- und Aktionsplan des Landes RLP (Stand: 16.10.2020) werden entsprechend der gemeldeten Infektionsfälle innerhalb der Universität weitere Maßnahmen festgelegt. Aufgrund der räumlichen Distanz werden die Standorte Koblenz, Landau und Mainz separat betrachtet. Beim Erreichen des Auslösekriteriums der Eskalationsstufe wird diese für mindestens 14 Tage aktiviert, am 10. Tag erfolgt eine Neubewertung der Situation. In der Statistik werden alle bekannten Infektionsfälle berücksichtigt, die innerhalb von 5 Kalendertagen vor Ausbruch der Krankheit oder Testung in den Liegenschaften anwesend waren.
Erstellt: 27.10.2020
Aktualisiert: 29.10.2020
SONDERREGELUNG KOBLENZ:
- Die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Gelände, in allen Gebäuden und in allen Veranstaltungen sobald mehr als eine Person gleichzeitig anwesend ist. Ausnahmen nach § 1 Abs. 4 der 11. CoBeLVO bleiben hiervon unberührt.
- Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind mit bis zu 50 gleichzeitig anwesenden Personen zulässig. Sofern die Teilnehmenden keine zugewiesenen Plätze haben, gilt die Personenbegrenzung (zeitgleich anwesenden) auf eine Person pro 20 qm Fläche.
- Die sportliche Betätigung in geschlossenen Räumen (Hallen etc.) ist nur in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 5 Personen oder mit Personen aus zwei Haushalten zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist untersagt. Ferner wird die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen auf eine Person pro 20 qm Fläche begrenzt.
- Die sportliche Betätigung im Freien ist nur in festen Kleingruppen mit insgesamt bis zu 30 Personen zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist zulässig.
(Rechtsgrundlage: Allgemeinverfügung Stadt Koblenz, gültig 29.10.-30.11.2020)
Allgemeinverfügung Stadt Landau: Bitte informieren Sie sich über abweichende Regelungen. Link
Allgemeinverfügung Stadt Mainz: Bitte informieren Sie sich über abweichende Regelungen. Link

Diese Regelungen gelten für alle Mitglieder der Universität, als auch Besucher und Beauftragte.

Alle Universitätsliegenschaften sind während der Pandemielage grundsätzlich für die Öffentlichkeit geschlossen, d.h. die Universität ist nur anlassbezogen aufzusuchen und nach Abschluss des Termins auf dem vorgesehenen Weg zu verlassen.

Die Standards der Alltagshygiene sind zu beachten. Ein OpenOLAT-Unterweisungsmodul wurde eingerichtet und kann zur Einweisung in die Regelungen genutzt werden.

Lüften in geschlossenen Räumen:
- In Räumen mit Lüftungsanlage ist eine Fensterlüftung nicht erforderlich.
- In Räumen ohne Lüftungsanlage ist mindestens alle 60 Minuten eine Stoßlüftung bis zu 10 Minuten einzuplanen. Räume können während des Lüftens weiter genutzt werden.
- Umluftgeräte wie Klimageräte, Heizlüfter und Ventilatoren nur in Innenräumen mit Einzelbelegung betreiben und für einen zusätzlichen Luftaustausch von außen sorgen.

Der Mindestabstand von 1,5 m ist durchgängig einzuhalten.

Durch die / den Leiter*in einer Veranstaltung sind Ansammlungen von Personen in öffentlich zugänglichen oder den Mitgliedern der Universität vorbehaltenen Bereichen, die von einer Mehrzahl von Personen benutzt werden, durch Steuerung des Zutritts zu vermeiden. 

Maskenpflicht:
- Im Rahmen der forschenden und lehrenden Tätigkeiten. Die Maskenpflicht entfällt am Platz.
- In allen öffentlich zugänglichen Bereichen der Universität Koblenz-Landau, sowie innerhalb der Räumlichkeiten. Die Maskenpflicht entfällt am Platz. Insbesondere zu beachten sind:

- Warte- oder Abholungssituationen (innerhalb von Räumlichkeiten und im Freien).
- Verkehrswegen, Sanitärräumen, Kantinen, Pausen-/Sozialräumen, Aufzügen, sowie anderen Begegnungsorten.
- Sobald der Mindestabstand zwischen Personen im Einzelfall nicht eingehalten werden kann.

Ausnahmen sind gemäß CoBeLVO vorzusehen:
- für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,
- für Personen, denen dies wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist (z.B. Schwangere); dies ist durch ärztliche Bescheinigung nachzuweisen,
- für Beschäftigte, wenn geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden oder kein Kontakt zu betriebsfremden Personen besteht.

- Die Nutzung von Arbeitsmitteln durch mehrere Personen ist zu minimieren oder bei Übergabe zu reinigen (evtl. Reinigung mit mind. begrenzt viruzid wirkendem Desinfektionsmittel).

- Hinweise durch Aushänge/Schilder etc. sind zu beachten.

Erstellt: 27.10.2020
Aktualisiert: 29.10.2020
SONDERREGELUNG KOBLENZ:
- Die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Gelände, in allen Gebäuden und in allen Veranstaltungen sobald mehr als eine Person gleichzeitig anwesend ist. Ausnahmen nach § 1 Abs. 4 der 11. CoBeLVO bleiben hiervon unberührt.
- Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind mit bis zu 50 gleichzeitig anwesenden Personen zulässig. Sofern die Teilnehmenden keine zugewiesenen Plätze haben, gilt die Personenbegrenzung (zeitgleich anwesenden) auf eine Person pro 20 qm Fläche.
- Die sportliche Betätigung in geschlossenen Räumen (Hallen etc.) ist nur in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 5 Personen oder mit Personen aus zwei Haushalten zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist untersagt. Ferner wird die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen auf eine Person pro 20 qm Fläche begrenzt.
- Die sportliche Betätigung im Freien ist nur in festen Kleingruppen mit insgesamt bis zu 30 Personen zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist zulässig.
(Rechtsgrundlage: Allgemeinverfügung Stadt Koblenz, gültig 29.10.-30.11.2020)
Allgemeinverfügung Stadt Landau: Bitte informieren Sie sich über abweichende Regelungen. Link
Allgemeinverfügung Stadt Mainz: Bitte informieren Sie sich über abweichende Regelungen. Link

Alle Änderungen zu den allgemeinen Grundsätzen sind herausgestellt und grau hinterlegt, entfallene Textabschnitte sind durchgestrichen.

Diese Regelungen gelten für alle Mitglieder der Universität, als auch Besucher und Beauftragte.

Alle Universitätsliegenschaften sind während der Pandemielage grundsätzlich für die Öffentlichkeit geschlossen, d.h. die Universität ist nur anlassbezogen aufzusuchen und nach Abschluss des Termins auf dem vorgesehenen Weg zu verlassen.

Die Standards der Alltagshygiene sind zu beachten. Ein OpenOLAT-Unterweisungsmodul wurde eingerichtet und kann zur Einweisung in die Regelungen genutzt werden.

Lüften in geschlossenen Räumen:
- In Räumen mit Lüftungsanlage ist eine Fensterlüftung nicht erforderlich.
- In Räumen ohne Lüftungsanlage ist mindestens alle 60 Minuten eine Stoßlüftung bis zu 10 Minuten einzuplanen. Räume können während des Lüftens weiter genutzt werden.
- Umluftgeräte wie Klimageräte, Heizlüfter und Ventilatoren nur in Innenräumen mit Einzelbelegung betreiben und für einen zusätzlichen Luftaustausch von außen sorgen.

Der Mindestabstand von 1,5 m ist durchgängig einzuhalten.

Durch die / den Leiter*in einer Veranstaltung sind Ansammlungen von Personen in öffentlich zugänglichen oder den Mitgliedern der Universität vorbehaltenen Bereichen, die von einer Mehrzahl von Personen benutzt werden, durch Steuerung des Zutritts zu vermeiden.

Maskenpflicht:
- Im Rahmen der forschenden und lehrenden Tätigkeiten. Die Maskenpflicht entfällt am Platz.
- In allen öffentlich zugänglichen Bereichen der Universität Koblenz-Landau, sowie innerhalb der Räumlichkeiten. Die Maskenpflicht entfällt am Platz. Insbesondere zu beachten sind:

- Warte- oder Abholungssituationen (innerhalb von Räumlichkeiten und im Freien).
- Verkehrswegen, Sanitärräumen, Kantinen, Pausen-/Sozialräumen, Aufzügen, sowie anderen Begegnungsorten.
- Sobald der Mindestabstand zwischen Personen im Einzelfall nicht eingehalten werden kann.

Ausnahmen sind gemäß CoBeLVO vorzusehen:
- für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,
- für Personen, denen dies wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist (z.B. Schwangere); dies ist durch ärztliche Bescheinigung nachzuweisen,
- für Beschäftigte, wenn geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden oder kein Kontakt zu betriebsfremden Personen besteht.

- Die Nutzung von Arbeitsmitteln durch mehrere Personen ist zu minimieren oder bei Übergabe zu reinigen (evtl. Reinigung mit mind. begrenzt viruzid wirkendem Desinfektionsmittel).

- Hinweise durch Aushänge/Schilder etc. sind zu beachten.

- Erhöhte Ausmerksamkeit in allen Bereichen. Verstärkt auf die Einhaltung der allgemeinen Grundsätze achten.

- Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit z.B. über die Homepage der Universität

- Vorbereitung auf eventuelles Eintreten der Stufe Organge

Erstellt: 27.10.2020
Aktualisiert: 29.10.2020
SONDERREGELUNG KOBLENZ:
- Die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Gelände, in allen Gebäuden und in allen Veranstaltungen sobald mehr als eine Person gleichzeitig anwesend ist. Ausnahmen nach § 1 Abs. 4 der 11. CoBeLVO bleiben hiervon unberührt.
- Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind mit bis zu 50 gleichzeitig anwesenden Personen zulässig. Sofern die Teilnehmenden keine zugewiesenen Plätze haben, gilt die Personenbegrenzung (zeitgleich anwesenden) auf eine Person pro 20 qm Fläche.
- Die sportliche Betätigung in geschlossenen Räumen (Hallen etc.) ist nur in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 5 Personen oder mit Personen aus zwei Haushalten zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist untersagt. Ferner wird die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen auf eine Person pro 20 qm Fläche begrenzt.
- Die sportliche Betätigung im Freien ist nur in festen Kleingruppen mit insgesamt bis zu 30 Personen zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist zulässig.
(Rechtsgrundlage: Allgemeinverfügung Stadt Koblenz, gültig 29.10.-30.11.2020)
Allgemeinverfügung Stadt Landau: Bitte informieren Sie sich über abweichende Regelungen. Link
Allgemeinverfügung Stadt Mainz: Bitte informieren Sie sich über abweichende Regelungen. Link

Alle Änderungen zu den allgemeinen Grundsätzen sind herausgestellt und grau hinterlegt, entfallene Textabschnitte sind durchgestrichen.

Diese Regelungen gelten für alle Mitglieder der Universität, als auch Besucher und Beauftragte.

Alle Universitätsliegenschaften sind während der Pandemielage grundsätzlich für die Öffentlichkeit geschlossen, d.h. die Universität ist nur anlassbezogen aufzusuchen und nach Abschluss des Termins auf dem vorgesehenen Weg zu verlassen.

Die Standards der Alltagshygiene sind zu beachten. Ein OpenOLAT-Unterweisungsmodul wurde eingerichtet und kann zur Einweisung in die Regelungen genutzt werden.

Lüften in geschlossenen Räumen:
- In Räumen mit Lüftungsanlage ist eine Fensterlüftung nicht erforderlich.
- In Räumen ohne Lüftungsanlage ist mindestens alle 60 Minuten eine Stoßlüftung bis zu 10 Minuten einzuplanen. Räume können während des Lüftens weiter genutzt werden.
- Umluftgeräte wie Klimageräte, Heizlüfter und Ventilatoren nur in Innenräumen mit Einzelbelegung betreiben und für einen zusätzlichen Luftaustausch von außen sorgen.

Der Mindestabstand von 1,5 m ist durchgängig einzuhalten.

Sofern die Teilnehmenden keine zugewiesenen Plätze haben, gilt die Personenbegrenzung (zeitgleich anwesenden) auf eine Person pro 10 qm Fläche.

Verbot von Kontaktsport (alle Sportangebote, die den Mindestabstand nicht einhalten)

Durch die / den Leiter*in einer Veranstaltung sind Ansammlungen von Personen in öffentlich zugänglichen oder den Mitgliedern der Universität vorbehaltenen Bereichen, die von einer Mehrzahl von Personen benutzt werden, durch Steuerung des Zutritts zu vermeiden.

Maskenpflicht:
- Im Rahmen der forschenden und lehrenden Tätigkeiten. Die Maskenpflicht entfällt am Platz.
- In allen öffentlich zugänglichen Bereichen der Universität Koblenz-Landau, sowie innerhalb der Räumlichkeiten. Die Maskenpflicht entfällt am Platz. Insbesondere zu beachten sind:

- Warte- oder Abholungssituationen (innerhalb von Räumlichkeiten und im Freien).
- Verkehrswegen, Sanitärräumen, Kantinen, Pausen-/Sozialräumen, Aufzügen, sowie anderen Begegnungsorten.
- Sobald der Mindestabstand zwischen Personen im Einzelfall nicht eingehalten werden kann.

Ausnahmen sind gemäß CoBeLVO vorzusehen:
- für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,
- für Personen, denen dies wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist (z.B. Schwangere); dies ist durch ärztliche Bescheinigung nachzuweisen,
- für Beschäftigte, wenn geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden oder kein Kontakt zu betriebsfremden Personen besteht.

- Die Nutzung von Arbeitsmitteln durch mehrere Personen ist zu minimieren oder bei Übergabe zu reinigen (evtl. Reinigung mit mind. begrenzt viruzid wirkendem Desinfektionsmittel).

- Hinweise durch Aushänge/Schilder etc. sind zu beachten.

- Erhöhte Ausmerksamkeit in allen Bereichen. Verstärkt auf die Einhaltung der allgemeinen Grundsätze achten.

- Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit z.B. über die Homepage der Universität

- Vorbereitung auf eventuelles Eintreten der Stufe Rot

Erstellt: 27.10.2020
Aktualisiert: 29.10.2020
SONDEREGELUNG KOBLENZ:
- Die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Gelände, in allen Gebäuden und in allen Veranstaltungen sobald mehr als eine Person gleichzeitig anwesend ist. Ausnahmen nach § 1 Abs. 4 der 11. CoBeLVO bleiben hiervon unberührt.
- Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind mit bis zu 50 gleichzeitig anwesenden Personen zulässig. Sofern die Teilnehmenden keine zugewiesenen Plätze haben, gilt die Personenbegrenzung (zeitgleich anwesenden) auf eine Person pro 20 qm Fläche.
- Die sportliche Betätigung in geschlossenen Räumen (Hallen etc.) ist nur in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 5 Personen oder mit Personen aus zwei Haushalten zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist untersagt. Ferner wird die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen auf eine Person pro 20 qm Fläche begrenzt.
- Die sportliche Betätigung im Freien ist nur in festen Kleingruppen mit insgesamt bis zu 30 Personen zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist zulässig.
(Rechtsgrundlage: Allgemeinverfügung Stadt Koblenz, gültig 29.10.-30.11.2020)
Allgemeinverfügung Stadt Landau: Bitte informieren Sie sich über abweichende Regelungen. Link
Allgemeinverfügung Stadt Mainz: Bitte informieren Sie sich über abweichende Regelungen. Link

Alle Änderungen zu den allgemeinen Grundsätzen sind herausgestellt und grau hinterlegt, entfallene Textabschnitte sind durchgestrichen.

Diese Regelungen gelten für alle Mitglieder der Universität, als auch Besucher und Beauftragte.

Alle Universitätsliegenschaften sind während der Pandemielage grundsätzlich für die Öffentlichkeit geschlossen, d.h. die Universität ist nur anlassbezogen aufzusuchen und nach Abschluss des Termins auf dem vorgesehenen Weg zu verlassen.

Die Standards der Alltagshygiene sind zu beachten. Ein OpenOLAT-Unterweisungsmodul wurde eingerichtet und kann zur Einweisung in die Regelungen genutzt werden.

Lüften in geschlossenen Räumen:
- In Räumen mit Lüftungsanlage ist eine Fensterlüftung nicht erforderlich.
- In Räumen ohne Lüftungsanlage ist mindestens alle 60 Minuten eine Stoßlüftung bis zu 10 Minuten einzuplanen. Räume können während des Lüftens weiter genutzt werden.
- Umluftgeräte wie Klimageräte, Heizlüfter und Ventilatoren nur in Innenräumen mit Einzelbelegung betreiben und für einen zusätzlichen Luftaustausch von außen sorgen.

Der Mindestabstand von 1,5 m ist durchgängig einzuhalten.

Büronutzung nur als Einzelbüro, evtl. Nutzung mobiles Arbeiten (sofern eine Regelung für den Standort besteht)

Kontaktbeschränkung auf gleichzeitig maximal fünf Personen in einem Raum

Sofern die Teilnehmenden keine zugewiesenen Plätze haben, gilt die Personenbegrenzung (zeitgleich anwesenden) auf eine Person pro 20 qm Fläche.

Verbot von Kontaktsport (alle Sportangebote, die den Mindestabstand nicht einhalten)

Durch die / den Leiter*in einer Veranstaltung sind Ansammlungen von Personen in öffentlich zugänglichen oder den Mitgliedern der Universität vorbehaltenen Bereichen, die von einer Mehrzahl von Personen benutzt werden, durch Steuerung des Zutritts zu vermeiden.

Maskenpflicht:

Maskenpflicht (z.B. MNB) auf Freiflächen der Universität

Maskenpflicht auch an festem Platz bei Veranstaltungen, sobald mehr als eine Person gleichzeitig anwesend ist.

- Im Rahmen der forschenden und lehrenden Tätigkeiten. Die Maskenpflicht entfällt am Platz.
- In allen öffentlich zugänglichen Bereichen der Universität Koblenz-Landau, sowie innerhalb der Räumlichkeiten. Die Maskenpflicht entfällt am Platz. Insbesondere zu beachten sind:

- Warte- oder Abholungssituationen (innerhalb von Räumlichkeiten und im Freien).
- Verkehrswegen, Sanitärräumen, Kantinen, Pausen-/Sozialräumen, Aufzügen, sowie anderen Begegnungsorten.
- Sobald der Mindestabstand zwischen Personen im Einzelfall nicht eingehalten werden kann.

Ausnahmen sind gemäß CoBeLVO vorzusehen:
- für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,
- für Personen, denen dies wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist (z.B. Schwangere); dies ist durch ärztliche Bescheinigung nachzuweisen,
- für Beschäftigte, wenn geeignete Schutzmaßnahmen getroffen werden oder kein Kontakt zu betriebsfremden Personen besteht.

- Die Nutzung von Arbeitsmitteln durch mehrere Personen ist zu minimieren oder bei Übergabe zu reinigen (evtl. Reinigung mit mind. begrenzt viruzid wirkendem Desinfektionsmittel).

- Hinweise durch Aushänge/Schilder etc. sind zu beachten.

- Erhöhte Ausmerksamkeit in allen Bereichen. Verstärkt auf die Einhaltung der allgemeinen Grundsätze achten.

- Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit z.B. über die Homepage der Universität

- Bei Bedarf: Schließung einzelner Bereiche der Universität