Advent, Advent der Schreibtisch brennt...

Brennbar oder nicht brennbar, das ist hier die Frage... Genießen Sie ohne Sorgen die besinnliche Jahreszeit (auch am Arbeitsplatz).

Bild: Colourbox

Bild: Colourbox

Alle Jahre wieder stellt uns die Adventszeit vor die Herausforderung so viel wie möglich Tradition im Berufsalltag zu ermöglichen und gleichzeitig Grenzen zum Schutz aller Personen in unseren Gebäuden einzuhalten.

Ein Brandereignis kann schlimmste Folgen für Leib und Leben, sowie Sachwerte haben (vgl. einschlägige Medienberichte). Daher bitte folgende Verhaltensregeln unbedingt einhalten und bei anderen Personen auf die Einhaltung bestehen:

1. Keine offenen Flammen in geschlossenen Räumen.

2. Grundsätzlich sollte die (private) Dekoration mit der/dem zuständigen Vorgesetzten abgestimmt werden. In Laboren, Werkstätten, Lehrküchen, Gruppenräumen, Konzertsaal, etc. ist auf private Dekoration jeglicher Art zu verzichten.

3. Lichterketten müssen mind. eine CE-Kennzeichnung (besser: GS-Kennzeichnung) und einen externen Transformator besitzen.

4. Bei Lichterketten unbedingt die Warn- und Nutzungshinweise der Anleitung beachten. Einsatz im Außenbereich nur mit IP44-Kennzeichnung.

5. Alle Elektrogeräte (die nicht dienstlich für den Dauerbetrieb vorgesehen sind) müssen spätestens bei Dienstschluss ausgeschaltet werden. Empfehlung: Stecker aus der Steckdose ziehen!

 

Zusätzlich gilt (im eigenen Interesse):

1. Flucht- und Rettungswege vollständig freihalten.

2. Brand-/Rauchschutz-, sowie Fluchttüren ständig freigängig halten.

3. Defekte Geräte sind umgehend aus dem Verkehr zu nehmen und gegen die weitere Nutzung zu sichern. Reparaturen dürfen nur von dafür ausgebildetem Personal vorgenommen werden. Alle nicht benötigten Geräte nach der Nutzung ausschalten.

4. Geräte die eine Brandquelle darstellen können, z.B. Kaffeemaschinen und Wasserkocher sind aus-schließlich in den dafür vorgesehenen Bereichen und auf nicht brennbaren Unterlagen (z.B. Fließe) zu verwenden, sowie gegen Kippen zu sichern. Während des Betriebs sind diese zu beaufsichtigen. Geräte ohne Abschaltautomatik dürfen generell nicht eingesetzt werden. Ein Sicherheitsabstand (mind. 50 cm) zu brennbaren Materialien ist einzuhalten.

 

Bitte beachten:

Brandereignisse oder beinahe Brände sind immer zu melden. Die Gründe müssen untersucht werden, um Ursachen abstellen zu können.

Brandschutzordnung (Teil A+B) der Universität Koblenz-Landau (Stand: 10/2018)

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema steht ihnen der Arbeitsschutz zur Verfügung.


Datum der Meldung 20.01.2020 21:05