Ringvorlesung "Komplexe Nachhaltigkeitsprobleme" geht in die zweite Runde

Auch in diesem Wintersemester bietet die Universität in Landau eine öffentliche Ringvorlesung zum Thema „Komplexe Nachhaltigkeitsprobleme“ an. An sechs Terminen werden Expertinnen und Experten Impulsvorträge zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen halten. Die Vorträge finden immer donnerstags um 18.15 Uhr im Hörsaal II (B3) statt.

Die Vereinten Nationen sprechen aktuell von der Notwendigkeit einer großen Transformation hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft, um den drängenden globalen Herausforderungen wie Klimawandel, soziale Ungleichheit, Ressourcenverknappung oder ungleiche Bildungszugänge zu begegnen. Im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau werden die Referent*innen "Komplexen Nachhaltigkeitsproblemen" auf die Spur gehen. Wir laden Sie herzlich ein zum Hören, Denken und Diskutieren.

Auftakt ist am 24. Oktober 2017. Christoph Fuhrbach -  Pastoralreferent im Bistum Speyer und  bekannter Ausdauersportler -  referiert darüber, wie ein gutes Leben für alle möglich sein kann. Am 14. November spricht Christine Schowalter aus dem Fachbereich 6: Kultur- und Sozialwissenschaften über Menschenrechtsbildung. Permakultur als Weg in eine neue (Agrar)Kultur diskutiert Stefan Schwarzer am 26. November. Er arbeitet als Physischer Geograf und Permakultur-Designer seit 2000 für das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) in Genf. Welche Herausforderungen und Möglichkeiten für ein gemeinsames Handeln soziale Identiäten in einer globalisierten Welt mit sich bringen, ist Thema von Prof. Dr. Gerhard Reese, Professor für Umweltpsychologie an der Universität in Landau, am 12. Dezember. Über das Zusammenspiel von Klima, Migration und Konflikten am Beispiel Ostafrikas wird der Umweltwissenschaftler Jun. Prof. Dr. Janpeter Schilling referieren. Die Ringvorlesung beschließt Stefan Rostock von Germanwatch e.V.  am 23. Januar. Klimawandel aktuell: Politische Antworten und Möglichkeiten des persönlichen Engagements wird sein Thema sein.

Die Ringvorlesung findet im Rahmen des  Zertifikats „Bildung – Transformation – Nachhaltigkeit (BTN)“ statt, ein Projekt des Zentrums für Bildung und Forschung an Außerschulischen Lernorten (ZentrAL). Nähere Informationen zum Zertifikat und zur Ringvorlesungen gibt es unter www.uni-koblenz-landau.de/btn.

 

 Kontakt:
Zertifikat "Bildung - Transformation - Nachhaltigkeit"
Prof. Dr. Björn Risch, Projektleitung
Karla Blöcher, Projektkoordination
E-Mail: btn@uni-landau.de


ZentrAL
Marie Schehl, Geschäftsführung
E-Mail: schehl@uni-koblenz-landau.de


Datum der Meldung 09.10.2017 09:00