Ecoserv Projekt-Treffen

Am 06.12.2017 fand in der Ökosystemforschung Anlage Eußerthal das erste Treffen aller relevanten Beteiligten des geplanten EU-Projektes ECOSERV statt. Neben Wissenschaftlern der Universität Koblenz-Landau, nahmen an dem Treffen auch Wissenschaftler der Universität Straßburg und mehrere Vertreter von Behörden und Institutionen aus Deutschland und Frankreich teil. Das Hauptziel von ECOSERV liegt in der Verbesserung der Qualität von Ökosystemdienstleistungen in Schutzgebieten und deren Export in angrenzende Landschaftsräume am Oberrhein. Basierend auf wissenschaftlichen Untersuchungen sollen Managementinstrumente und Strategien entwickelt werden. Das Hauptuntersuchungsgebiet liegt im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Als strategische Partner sind außerdem noch die Schutzgebiete Nationalpark Hunsrück-Hochwald und der Naturpark Schwarzwald mit eingebunden.

 

Teilnehmer Ecoserv Projekttreffen

Teilnehmer Ecoserv Projekt-Treffen (Foto: Elisabete Rodrigues-Stein, von links nach rechts)

 

Regina Strübe (Dolmetscherin), Thomas Schmidt (Universität Koblenz-Landau), Gebhard Schüler (Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft), Sebastian Stehle (Universität Koblenz-Landau), Friederike Weber (Naturpark Pfälzer Wald), Mirco Bundschuh (Universität Koblenz-Landau), Björn Risch (Universität Koblenz-Landau), Pauline Popp (Universität Koblenz Landau), Tanja Joschko (Universität Koblenz-Landau), Jean-Claude Genot (Parc naturel des Vosges du Nord), Jean-Nicholas Beisel (Université de Strasbourg), Alban Cairault (Parc naturel des Vosges du Nord), Christian Noss (Universität Koblenz-Landau), Romain Cantat (Parc naturel des Vosges du Nord), Ralf Schulz (Universität Koblenz-Landau), Kévin Veline (Union de Bassin Rhin – Meuse), Francois Morel-Fourrier (Dolmetscher)


Datum der Meldung 06.12.2017 16:30
abgelegt unter: