Diversität von funktionellen Gruppen der Zooplankton- bzw. Makrozoobenthosgemeinschaften in Stillgewässern

Funktionelle Diversität ist, neben genetischer Diversität und Artenvielfalt, eine fundamentale Komponente, wenn es um die Beschreibung von Organismengemeinschaften und deren Zusammensetzung geht. Zur Abschätzung der funktionalen Diversität sollen Organsimen in verschiedene funktionale Gruppen wie beispielsweise Ernährungsstrategie, Nahrungsspektrum, Mobilität) eingeteilt werden. 

Beide Abschlussarbeiten sollen mit den jeweiligen Organismengruppen aus 12 Auenreaktivierungsbecken der Ökosystemforschung Anlage Eußerthal durchgeführt werden. Sie sollen zum Verständnis der ökologischen Rolle des Zooplanktons bzw. des Markrozoobenthos in Stillgewässer-Ökosystemen beitragen und der Potentialabschätzung dienen, wie stabil bzw. anfällig diese Gemeinschaften hinsichtlich Veränderungen in Umweltbedingen sein können.

 

Anforderungen

  • Artenkenntnisse des limnischen Makrozoobenthos` bzw Zooplanktons (oder großes Interesse sich in diese Thematik einzuarbeiten)
  • Grundkenntnisse im Auswerten von Daten
  • Gute Kenntnisse in multivariaten Statistikmethoden

 

Begin:

nach Absprache 

 

Ansprechpartner:

Dr. Tanja Joschko