Friedensakademie Rheinland-Pfalz

Akademie für Krisenprävention & Zivile Konfliktbearbeitung

 

Leitspruch der Friedensakademie RLP

 

Die Friedensakademie Rheinland-Pfalz verfolgt das Ziel, bewährte Strategien der Krisenprävention und der zivilen Konfliktbearbeitung zu stärken und weiterzuentwickeln. Dazu entwickelt sie Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote und betreibt anwendungs- und lösungsorientierte Forschung zu friedenswissenschaftlichen und friedenspädagogischen Themen. Als einmalige Schnittstelleninstitution in Rheinland-Pfalz fördert sie den wechselseitigen Austausch zwischen akademischer Forschung und zivilgesellschaftlichen Akteuren.

Meldungen
20.12.2021

Heft der Friedens-Warte (3-4/2021) zu Mythen der etablierten Sicherheitspolitik erschienen

Mythen sind zu Gewissheiten geronnene Glaubenssätze – und solche gibt es in der Sicherheitspolitik zuhauf. Das aktuelle Heft der Zeitschrift 'Die Friedens-Warte' macht es sich zur Aufgabe, solche Gewissheiten kritisch zu hinterfragen. Diese Ausgabe ist bereits das zweite Schwerpunktheft zum Thema „Mythen der etablierten Sicherheitspolitik“ und enthält sechs Aufsätze, von Autor:innen innerhalb und außerhalb der Studiengruppe Europäische Sicherheit und Frieden, die jeweils kommentiert werden. Für die Friedensakademie RLP besonders interessant dürfte die Diskussion zum Mythos „Ein Abzug der US-Atombomben in Büchel beendet die nukleare Teilhabe“ sein, sowie zum Beitrag unserer Geschäftsführerin Charlotte Dany „Humanitäre Hilfe verfolgt keine politischen Ziele“.

weiterlesen
10.12.2021

Workshop: Climate Change Action for Peacebuilding and Human Security

Vom 1.-2. Dezember fand der Workshop "From a Climate‐Security Nexus of Conflicts to a Nexus of Synergies - Climate Change Action for Peacebuilding and Human Security", organisiert von der Forschungsgruppe Klimawandel und Sicherheit an der Universität Hamburg / online statt. Die Friedensakademie war mit einem Vortrag vertreten, in dem es um COVID-19 als Katalysator des Wandels in sich-überlagernden Krisen geht. Der Fokus des Vortrags lag dabei auf den Auswirkungen des Zusammenspiels von Klimawandel und Pandemie im Südwestlichen Amazonas.

weiterlesen
09.12.2021

Open Access Publikation: Integration concepts in German cities: How can they contribute to Shared Societies?

Das Paper ‘Integration concepts in German cities: How can they contribute to Shared Societies?’ von Melanie Hussak, Ulrike Zeigermann, Janpeter Schilling und Anna Reiter widmet sich Integrationskonzepten auf kommunaler Ebene und ihre Beitragsmöglichkeiten zu einer Shared Society. Der Artikel ist Teil des Special Issues des Journals „Conflict Resolution Quarterly“ (39/2) und ist im Rahmen des Shared Society Kooperationsprogramms der Friedensakademie mit internationalen Partnern entstanden.

weiterlesen
Weitere Meldungen

Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnungen finden bis auf Weiteres kaum öffentlichen Präsenzveranstaltungen statt. Virtuelle und hybride Formate werden wie gewohnt unter der Rubrik "Termine" angekündigt. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch diese Zeit!
Ihr Team der Friedensakademie RLP
Termine
01.02.2022

Internationale Environmental Peacebuilding Konferenz

Vom 1.-4. Februar 2022 findet die 2. International Conference on Environmental Peacebuilding statt. Die Friedensakademie ist mit Vorträgen beteiligt. Darin wird es u.a. um die Frage gehen, was der Schutz der Wälder zur Friedensförderung beitragen kann. Wir freuen uns auf spannenden Vorträge und die Möglichkeit zum internationalen Austausch.
online
weitere Informationen
17.03.2022

AFK Kolloquium „Ungleichheit, Frieden und Konflikt“ in Konstanz

Vom 17.-19. März 2022 findet das 53. AFK-Kolloquium zum Thema „Ungleichheit, Frieden und Konflikt“ an der Universität Konstanz statt. Die Friedensakademie ist mit Vorträgen beteiligt. Darin wird es u.a. um die Frage gehen, wie die Corona-Pandemie globale Ungleichheiten verstärkt hat und was zivile humanitäre Akteure dagegen tun können. Wir freuen uns auf die Möglichkeit zur Vernetzung und hoffen, dass die Veranstaltung in Präsenz möglich sein wird.
Campus der Universität Konstanz
weitere Informationen
01.06.2022

Vortrag von Thomas Wagner: Grenzen des demokratischen Diskurses? Mit Rechten reden und streiten

Der Aufstieg des Rechtspopulismus fordert die demokratische Streitkultur heraus. Insbesondere der Umgang mit rechtspopulistischen Personen und Meinungen fällt in der Demokratie schwer. Denn mit den Erfolgen rechtspopulistischer Parteien werden auch rechtsradikale, rassistische oder demokratiefeindliche Positionen zunehmend offen geäußert.
Kloster Neustadt, Bildungs- und Gästehaus, Waldstraße 145, 67434 Neustadt an der Weinstraße
weitere Informationen
Weitere Termine
10.01.2022

(Ir)Relevance of Peace? Reflecting Debates about Peace and Conflict in Forced Migration Studies

By Nadine Segadlo In November 1981, nearly forty years ago, the United Nations General Assembly installed the International Day of Peace to remember [...]

weiterlesen
06.12.2021

The Naxalite Conflict in India: The Perils of Indifference

The Naxalite armed group was once termed India's greatest security challenge. But today, owing to various factors, including reduced insurgent [...]

weiterlesen
01.12.2021

Proteste in der Pandemie: Wie wirkt sich COVID-19 auf soziale Proteste aus?

Tareq Sydiq forscht am Zentrum für Konfliktforschung in Marburg zu politischer Partizipation im Autoritarismus am Beispiel des Irans. Seine [...]

weiterlesen
31.12.2021

Wale: Die unterschätzten Klimaretter?

Wale sind Klimaschützer! Sie durchmischen Nährstoffe im Meer und fördern durch ihre Ausscheidungen das Wachstum von Phytoplankton, das über die Hälfte [...]

weiterlesen
26.11.2021

"Weiß, Exklusiv & Ungerecht" - Einblicke in die Klimaverhandlungen 2021

Vom 31. Oktober bis 12. November 2021 fand die internationale Klimakonferenz – die COP26 - in Glasgow statt. Obwohl die Teilnahme [...]

weiterlesen
29.10.2021

10 Jahre Arabischer Frühling - Damals und heute

Vor zehn Jahren haben in Ägypten und Tunesien Aufständische die Herrscher aus dem Amt getrieben. Proteste und Rebellionen erschütterten die [...]

weiterlesen
abgelegt unter: