Krisenprävention und zivile Konfliktbearbeitung

bild-westwall

In einer Welt mit zunehmend komplexeren Akteurs- und Beziehungskonstellationen steigen auch die Anforderungen an zivile Konfliktbearbeitung und Krisenprävention. Gesellschaftliche und soziale Konflikte benötigen begleitende Strategien der Konfliktbearbeitung.

Die Friedensakademie RLP arbeitet zu innergesellschaftlichen wie grenzüberschreitenden Konflikten unter besonderer Berücksichtigung der Begleitung und Neugestaltung von Beziehungen der Konfliktakteure und ihres Umfeldes. Durch interdisziplinäre Forschung stärkt und entwickelt sie bewährte Strategien der Konfliktbearbeitung anwendungs- und zielgruppenorientiert weiter und setzt innovative Impulse. Besonders berücksichtigt werden hierbei partizipative Kooperations- und Dialogstrukturen.

Der Forschungsschwerpunkt umfasst zum einen aktuelle Konflikte, beispielsweise im Kontext von Flucht und Migration, wie im Rahmen des Shared Society Projekts mit israelischen und europäischen Partnern und einer Workshop-Reihe. Zum anderen ist die Frage eines adäquaten Umgangs mit Vergangenheit und Erinnerungskultur im Projekt Westwall Teil des Forschungsschwerpunkts.

 

2 Column Layout

2 Column Layout